Sunday, September 21st 2014, 6:07pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to schienenweg.at. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Oct 9th 2011

Posts: 84

Location: Bad Ischl

1

Monday, May 13th 2013, 5:19pm

ÖGEG WTK 4 wird 392

Ja, leider. Bei aller Sympathie für die ÖGEG, aber die Homepage ist und bleibt suboptimal. Man merkt schon deutlich, dass sie - so wie auch sämtliche Druckwerke - von Leuten gestaltet wird, die sich in erster Linie für Dampfloks interessieren. Seit Monaten findet man dort zwar unter den Fahrzeugen eine Zwischenüberschrift "Reisezugwagen", aber kein Wort dass mittlerweile drei Schlierenwagen wieder betriebsfähig sind.

Die Beschreibung der 1010.15 ist nicht die einzige, die nicht auf dem aktuellen Stand ist. Vom 5146er gibt es noch immer das Foto im zerlegten, grundierten Zustand, obwohl er bereits im letzten Herbst neu lackiert dem Publikum präsentiert wurde. Andere Maschinen wie etwa die 1189er in Wien West oder die 1670.09 scheinen auf der Homepage erst gar nicht auf.

Wobei: Wirklich aktuell ist auch die Vorstellung der Dampfloks nicht. Da ist immer noch ein Bild der wunderhübschen grünen WTK4 zu sehen, die mittlerweile ja bedauerlicherweise schwarz angemalt wurde, damit sie ja nicht den anderen, größeren Dampfern die Schau stielt.


Die HP der ÖGEG ist leider wirklich nicht Optimal gestaltet, da ist sie aber nicht die Einzige, die dieses Problem hat. Meines Erachtens liegt dies daran, dass die HP-Betreuer auch mit anderen Vereinsaufgaben, meist in Leitender Position, betraut sind und sich dann viel zu wenig Zeit nehmen und/oder Haben, die Seite zu betreuen. Leider ist auch die Facebook-Seite der ÖGEG, welche ursprünglich zahlreiche Zusatzinfos enthielt, nicht mehr so Aktuell gestaltet...
Was die Fahrzeugliste betrifft, hier ist erst ein kleiner Bruchteil der Fahrzeuge verewigt, so dass diese eigentlich keinen echten Informationsgehalt hat...
Was das Umfärbln der 4er betrifft, so kann ich mir denken dass Schwarz weniger verschmutzungsanfällig ist als Grün, und somit auch weniger Arbeit macht...


Die WTK4 wurde nicht Umlackiert wegen der Verschmutzung, sondern es gab Wünsche und Anfragen ob es möglich wäre dies zu machen damit die Fotografen wieder eine 392er fotografieren können, die WTK4 kennen eh schon alle. -8)

Hannibal

Colonel

Date of registration: Feb 13th 2012

Posts: 709

Location: Wien

2

Monday, May 13th 2013, 5:29pm

Die WTK4 wurde nicht Umlackiert wegen der Verschmutzung, sondern es gab Wünsche und Anfragen ob es möglich wäre dies zu machen damit die Fotografen wieder eine 392er fotografieren können, die WTK4 kennen eh schon alle. -8)


Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert...
"Wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das E-Team!"

Draisinen Fan

Draisinist

Date of registration: Feb 15th 2012

Posts: 169

Location: Kärnten

3

Monday, May 13th 2013, 7:30pm

Hannibal, wie bitte kann man deinen Beitrag deuten?

Hannibal

Colonel

Date of registration: Feb 13th 2012

Posts: 709

Location: Wien

4

Monday, May 13th 2013, 8:17pm

Hannibal, wie bitte kann man deinen Beitrag deuten?


Dazu sollte man die Diskussion um die WTK4 / 392 vielleicht abtrennen und in einen eigenen Thread verschieben.

Auch für ein kleines Eisenbahnmuseum würde es sich auszahlen, sich ein wenig mit Begriffen wie USP oder Alleinstellungsmerkmal und mit den Grundlagen der Werbepsychologie auseinanderzusetzen.

Stell dir vor, in einem Tierpark gibt es inmitten aller Raubkatzen einen weißen Albino-Tiger. Auf allen Plakaten findet man dieses besondere Exemplar. er ist der Liebling aller Besucher. Und es ist der einzige Albino-Tiger in allen Tiergärten des ganzen Landes. Was macht man? Man malt ihm braune und schwarze Streifen auf, weil einzelne Fotografen gerne einen normalen Tiger fotografieren würden, denn "den Albino-Tiger kennen eh schon alle". Damit er so aussieht wie alle anderen Tiger.

Geniale Marketingstrategie? Find ich auch. :rolleyes:
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert...
"Wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das E-Team!"

Draisinen Fan

Draisinist

Date of registration: Feb 15th 2012

Posts: 169

Location: Kärnten

5

Monday, May 13th 2013, 10:01pm

Interessante Sichtweise. Doch ganz mit der Tierwelt kann man das meiner Meinung nach nicht vergleichen. Ich kann jetzt nur von meinen Erfahrungen in Kärtnen berichten, die vielleicht nicht 100%ig auf Ampflwang umlegbar sind, aber dass 08/15 Personen (Familien mit kleinen Kindern, keine Ferros) nur wegen einer MIT EINER BESTIMMTEN LACKIERUNG versehenen Dampflokomotive kommen, glaube ich nicht. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass eine schwarze 392 mehr Fotografen anziehen wird als eine kitschig-grüne WTK 4. Vorallem hatte die 392 ein größeres Einsatzgebiet als die WTK 4, die ja immer nur auf ihrer Stammstrecke zum Einsatz kam. Insofern ist der Schritt, den die Beteiligten machen, sehr begrüßenswert, denn in dieser Lackierung kann man wieder Fotografen und so anlocken, weil sie das Fahrzeug in dieser Lackierung noch nicht fotografiert haben.

Ich freue mich schon darauf, die Lokomotive das erste Mal im schwarzen Farbkleid zu sehen. Und wer weiß, vielleicht wird sie in einigen Jahren, wenn alle Fotografen Bilder der schwarzen 392 gemacht haben, wieder grün lackiert und als WTK 4 beschriftet?

Hannibal

Colonel

Date of registration: Feb 13th 2012

Posts: 709

Location: Wien

6

Monday, May 13th 2013, 10:18pm

Interessante Sichtweise. Doch ganz mit der Tierwelt kann man das meiner Meinung nach nicht vergleichen. Ich kann jetzt nur von meinen Erfahrungen in Kärtnen berichten, die vielleicht nicht 100%ig auf Ampflwang umlegbar sind, aber dass 08/15 Personen (Familien mit kleinen Kindern, keine Ferros) nur wegen einer MIT EINER BESTIMMTEN LACKIERUNG versehenen Dampflokomotive kommen, glaube ich nicht. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass eine schwarze 392 mehr Fotografen anziehen wird als eine kitschig-grüne WTK 4. Vorallem hatte die 392 ein größeres Einsatzgebiet als die WTK 4, die ja immer nur auf ihrer Stammstrecke zum Einsatz kam. Insofern ist der Schritt, den die Beteiligten machen, sehr begrüßenswert, denn in dieser Lackierung kann man wieder Fotografen und so anlocken, weil sie das Fahrzeug in dieser Lackierung noch nicht fotografiert haben.

Ich freue mich schon darauf, die Lokomotive das erste Mal im schwarzen Farbkleid zu sehen. Und wer weiß, vielleicht wird sie in einigen Jahren, wenn alle Fotografen Bilder der schwarzen 392 gemacht haben, wieder grün lackiert und als WTK 4 beschriftet?


Eh. Hast sicher recht, nach 12 Jahren Erfahrung im Tourismus und Marketing hab ich auf diesem Gebiet leider keine Ahnung und sicher eine völlig falsche Vorstellung davon, warum Leute nach Ampflwang kommen. Und dass das Einsatzgebiet eines Verschubdampfers (die 392 hat auf der freien Strecke genauso wenig verloren wie die WTK4) größer ist als das der WTK4, hab ich natürlich auch nicht bedacht. Auch ist es mir gänzlich verborgen geblieben, dass es auf der Welt wesentlich mehr Pufferküsser als Familien mit Kindern gibt. Und dass eine 93er ohne Laufachsen (denn was anderes ist die 392er ja nicht) so geil ist, dass man sabbernd darauf wartet, endlich eine in schwarz vor die Linse zu kriegen, werde ich als Nicht-Ferro auch nie verstehen.
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert...
"Wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das E-Team!"

Draisinen Fan

Draisinist

Date of registration: Feb 15th 2012

Posts: 169

Location: Kärnten

7

Monday, May 13th 2013, 10:32pm

Ob und wie lange du in dieser Branche warst, wusste ich bis jetzt nicht. Ich kann nur (von meinen Beobachtungen und Auseinandersetzungen mit der Materie Tourismus) soviel sagen, dass es der Familie mit Kindern sowas von wurscht ist, ob die Dampflok, die den Zug bespannt, grün, schwarz, blau, gelb oder sonstirgendwie ist. Nur Rauchen, Zischen und Dampfen muss es unbedingt! Und wenn man durch eine neue Lackierung der Lokomotive weitere Gäste ansprechen kann (Fotografen, die die Lok in diesem Aussehen noch nicht fotografiert haben), dann ist das sicherlich besser. Denn du als Fachmann in der Tourismusbranche kannst mir sicher bestätigen, dass andauernd das selbe Programm (in diesem Fall die selbe Lackierung der Lokomotive) mit der Zeit langweilig und "abgelutscht" wird und sich Besucherzahlen rückgängig auswirken, wenn man keine Neuerungen (z.B. neue Lackierung einer Lok) vollzieht.

Aus dieser Sicht ist es von den Betreuern sehr gut gewesen, die Lok umzulackieren, denn wenn man so zusätzlich Geld durch Fotofahrten etc. hereinspielen kann, hat es sich vollkommen ausgezahlt. Nochmals: der Familie mit Kind ist es absolut egal, welche Farbe die Lok hat, hauptsache es ist eine zischende, rauchende und pfeifende Dampflok.

Hannibal

Colonel

Date of registration: Feb 13th 2012

Posts: 709

Location: Wien

8

Monday, May 13th 2013, 10:39pm

Nochmals: der Familie mit Kind ist es absolut egal, welche Farbe die Lok hat, hauptsache es ist eine zischende, rauchende und pfeifende Dampflok.


Darum sind ja auch die Loks bei Chuggington oder Thomas & seine Freunde alle kreischbunt, nicht wahr? Sogar die einzige Dampflok, die bei "Timi Taurus" vorkommt, der "Lehrer Dampf", ist grün und nicht schwarz.

Sicher nicht repräsentativ, aber meine Tochter (5 Jahre) fürchtet sich vor den schnaubenden, zischenden, rauchenden und pfeifenden schwarzen Ungetümen. Je bunter desto lieber. Der 4041, die rot-gelben Montafonerbahn-E-Loks, aber auch die grüne WTK4 haben ihr hingegen gut gefallen.
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert...
"Wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das E-Team!"

oe.tom

Ingenieur

Date of registration: May 4th 2009

Posts: 1,361

Location: In der Schandfleckstadt Österreichs

9

Tuesday, May 14th 2013, 12:00am

So, ihr beiden, jetzt stelle ich euch mal eine Frage: Kann es sein, dass mit der 392/WTK4 eine ähnliche Strategie gefahren wird, wie mit den beiden Preußinnen? Besonders die ÖGEG P8 präsentiert sich ja quasi alle paar Wochen im neuen Farbkleid und mit anderen Details, wie z.B.: Mit und ohne Wagner/Witte Windleitblechen, mal hat sie an der Rauchkammer eine Gebogene mal eine Gerade Griffstange an der Rauchkammer, die Pufferbrust ist mal Rot mal Schwarz, Es gibt auch unterschiedliche Spitzensignale, Beschriftungen, etc.???

Wenn Ja, dann lieber Hannibal steckt da sehr wohl die Strategie dahinter immer wieder Neues oder Altes anders zu Präsentieren und damit Besucher immer wieder zu animieren wiederzukommen! Dein Vergleich mit dem weißem Tiger hinkt insofern, als dass ja das Tier von selbst älter wird, aber nehmen wir einmal ein Oldtimermuseum: würdest du sagen wir mal, alle paar Monate hinfahren, wenn du immer die selben Oldies am selben Ort in der selben Szenerie sieht, oder würdest Du Sich nicht auch einmal "Sattgesehen" haben und dann nicht wiederkommen?

Bei den Loks ist es nichts anderes: man muss auch immer wieder auf die Schnelle etwas Ändern, wie z.B.: einen Farbanstrich, denn nur mit den Aufarbeitungen alleine, die ja 1000e von Arbeitsstunden benötigen, wird man nie und nimmer einen öfter wieder kommenden Kundenstamm bekommen...

PS.: Kinder stehen natürlich auf "Buntes" und Farbenfrohes, das stumpft aber irgendwie meistens beim Älter werden ab...
Erst wenn das letzte Alteisen verschrottet, die letzte Nebenbahn abgerissen ist, werdet ihr sehen, dass nicht alles Gold ist, was neu ist...

Date of registration: Oct 9th 2011

Posts: 84

Location: Bad Ischl

10

Tuesday, May 14th 2013, 7:36pm

Interessante Sichtweise. Doch ganz mit der Tierwelt kann man das meiner Meinung nach nicht vergleichen. Ich kann jetzt nur von meinen Erfahrungen in Kärtnen berichten, die vielleicht nicht 100%ig auf Ampflwang umlegbar sind, aber dass 08/15 Personen (Familien mit kleinen Kindern, keine Ferros) nur wegen einer MIT EINER BESTIMMTEN LACKIERUNG versehenen Dampflokomotive kommen, glaube ich nicht. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass eine schwarze 392 mehr Fotografen anziehen wird als eine kitschig-grüne WTK 4. Vorallem hatte die 392 ein größeres Einsatzgebiet als die WTK 4, die ja immer nur auf ihrer Stammstrecke zum Einsatz kam. Insofern ist der Schritt, den die Beteiligten machen, sehr begrüßenswert, denn in dieser Lackierung kann man wieder Fotografen und so anlocken, weil sie das Fahrzeug in dieser Lackierung noch nicht fotografiert haben.

Ich freue mich schon darauf, die Lokomotive das erste Mal im schwarzen Farbkleid zu sehen. Und wer weiß, vielleicht wird sie in einigen Jahren, wenn alle Fotografen Bilder der schwarzen 392 gemacht haben, wieder grün lackiert und als WTK 4 beschriftet?


Eh. Hast sicher recht, nach 12 Jahren Erfahrung im Tourismus und Marketing hab ich auf diesem Gebiet leider keine Ahnung und sicher eine völlig falsche Vorstellung davon, warum Leute nach Ampflwang kommen. Und dass das Einsatzgebiet eines Verschubdampfers (die 392 hat auf der freien Strecke genauso wenig verloren wie die WTK4) größer ist als das der WTK4, hab ich natürlich auch nicht bedacht. Auch ist es mir gänzlich verborgen geblieben, dass es auf der Welt wesentlich mehr Pufferküsser als Familien mit Kindern gibt. Und dass eine 93er ohne Laufachsen (denn was anderes ist die 392er ja nicht) so geil ist, dass man sabbernd darauf wartet, endlich eine in schwarz vor die Linse zu kriegen, werde ich als Nicht-Ferro auch nie verstehen.


Die Hardcord Fotografen brauchen das, wieder eine neue Lok zu fotografieren und einen Grund nach Ampflwang zu kommen, denn raus in das ÖBB Netz darf sie ja eh nicht. Die 44.661 ist vor ca. 10 Jahren auch mit einer Falschen Nummer in Attnang für eine Modelleisenbahnfrima fotografiert worden. ;)

Castor

Dampflokschlosser

Date of registration: Aug 17th 2007

Posts: 192

11

Tuesday, May 14th 2013, 8:21pm



Wieso nicht ? Meines Wissens nach bemüht man sich um eine Zulassung auf ÖBB-Infra.

MfG

Castor

Hannibal

Colonel

Date of registration: Feb 13th 2012

Posts: 709

Location: Wien

12

Tuesday, May 14th 2013, 8:22pm

Die Hardcord Fotografen brauchen das, wieder eine neue Lok zu fotografieren und einen Grund nach Ampflwang zu kommen, denn raus in das ÖBB Netz darf sie ja eh nicht. Die 44.661 ist vor ca. 10 Jahren auch mit einer Falschen Nummer in Attnang für eine Modelleisenbahnfrima fotografiert worden. ;)


Nur für die paar Hardcore-Fotografen ist es aber ein teurer Spaß. Angenommen, die Umfärbeaktion hat (nur Material, ohne Arbeitszeit) 3000 Euro gekostet, dann müßten schon mal über 400 Leute extra NUR WEGEN DIESER LOK Eintritt in Ampflwang bezahlen, damit sich das auszahlt.

Hätte man Geld und Zeit nicht vielleicht besser investieren können? Anstatt einer herzeigbaren, schönen Lok mit tadellosem Lack einen neuen Anstrich zu verpassen, hätte man mal ausnahmsweise welche von den rostigen Schandflecken am Gelände lackieren können, die Ampflwang für Besucher eher als Schrottplatz und nicht als Museum erscheinen lassen. Zum Beispiel eine der E-Loks auf den "Präsentationsgleisen", oder den Mitropa-Speisewagen (für den man sich vor den Fahrgästen schon genieren muss).

Und wenn man schon unbedingt mit der Wagner-Pistole arbeiten möchte: Der 4010 wartet auch noch auf einen neuen Anstrich. Und wegen DEM würden mal ausnahmsweise WIRKLICH Leute extra nach Ampflwang kommen, um ihn zu sehen - nicht, weil die P8 einmal gerade und einmal gebogene Griffstangen hat.
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert...
"Wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das E-Team!"

Castor

Dampflokschlosser

Date of registration: Aug 17th 2007

Posts: 192

13

Tuesday, May 14th 2013, 8:50pm


Nur für die paar Hardcore-Fotografen ist es aber ein teurer Spaß. Angenommen, die Umfärbeaktion hat (nur Material, ohne Arbeitszeit) 3000 Euro gekostet, dann müßten schon mal über 400 Leute extra NUR WEGEN DIESER LOK Eintritt in Ampflwang bezahlen, damit sich das auszahlt.

Hätte man Geld und Zeit nicht vielleicht besser investieren können?


Das sehe ich ähnlich, allerdings war es Wunsch des Stammpersonales, die Lok umzulackieren und zukünftig auch wieder auf ÖBB-Gleisen einzusetzen.
Es war keine Entscheidung des Vereines oder der GmbH.
Leider kann man freiwilligen Mitarbeitern eines Vereines nicht anordnen, was sie tun sollten, bzw. man kann das natürlich, aber wenn die Mitarbeiter das Angeordnete nicht machen wollen,
ist man ziemlich hilflos.

LG

Castor

Hannibal

Colonel

Date of registration: Feb 13th 2012

Posts: 709

Location: Wien

14

Tuesday, May 14th 2013, 9:04pm

Tja, damit wird es wohl umso dringender, dass wir die 77er wieder grün-rot machen, damit es wenigstens wieder eine bunte Dampflok gibt. ;)
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert...
"Wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das E-Team!"

westbahn

Oberlokführer

Date of registration: Sep 28th 2011

Posts: 623

15

Wednesday, May 15th 2013, 10:33am

Quoted

Der 4010 wartet auch noch auf einen neuen Anstrich
Und du hast dir ausgerechnet, was der Neulack für die gesamte Garnitur kosten würde, wie viele Leute da extra Eintritt bezahlen müssten? Zudem: Wen interessiert ein rot/grauer 4010er? Da haben die Ferros Millionen Fotos gemacht, bevor sie gekübelt wurden! Und ihn einfach so in blau/elfenbein zu lackieren, wäre ein Hohn, denn da würde schlicht nichts passen - und ich rede da jetzt nicht etwa nur von den Eckfenstern.

Quoted

Und wegen DEM würden mal ausnahmsweise WIRKLICH Leute extra nach Ampflwang kommen
Wie viele genau? 40? 50? Naja....

DV 301

Moderator

Date of registration: Jun 12th 2011

Posts: 20

Location: Wien

16

Wednesday, May 15th 2013, 10:42am

Die Beiträge wurden vom ursprünglichen Thread abgetrennt, da sie nicht die 1010 betreffen.
Link zum Thread: http://www.schienenweg.at/index.php?page=Thread&threadID=25275

Hannibal

Colonel

Date of registration: Feb 13th 2012

Posts: 709

Location: Wien

17

Wednesday, May 15th 2013, 11:01am

Quoted

Der 4010 wartet auch noch auf einen neuen Anstrich
Und du hast dir ausgerechnet, was der Neulack für die gesamte Garnitur kosten würde, wie viele Leute da extra Eintritt bezahlen müssten?


ca. 25.000 Euronen nur fürs Material.

Ich behaupte nicht, dass das sinnvoll ist. Zumindest nicht, solang keiner weiß, ob der Kübel (außer als AS mit §40-Mann) jemals wieder auf die Strecke darf. Ich wollte lediglich damit ausdrücken, dass es immer noch SINNVOLLER wäre als wegen drei Fotoferros die WTK4, die in ihrer grünen Farbe beim Publikum gut angekommen ist, schwarz anzuhiaseln. Im übrigen auch sinnvoller, als mal diese, mal jene Griffstangen an die P8 zu schrauben und dann noch zu glauben, deshalb kommt auch nur ein einziger Besucher mehr nach Ampf.

Zudem: Wen interessiert ein rot/grauer 4010er? Da haben die Ferros Millionen Fotos gemacht, bevor sie gekübelt wurden! Und ihn einfach so in blau/elfenbein zu lackieren, wäre ein Hohn, denn da würde schlicht nichts passen - und ich rede da jetzt nicht etwa nur von den Eckfenstern.


Ja, da hast schon recht. Die Eckfenster sind wichtig, die verändern den ersten Eindruck des Fahrzeugs gewaltig. Blau-Elfenbein ohne Eckfenster wäre wirklich ein Hohn. Bei den übrigen Details könnte man streiten: Was denkst du, wieviele "gewöhnliche" Besucher oder Fahrgäste das Fachwissen haben, die versetzten Führerstandstüren zu bemerken? Einer von zehn? Höchstens! Und wenn der Zug in Blau-Elfenbein trotz Schwenkschiebe- statt Drehfalttüren unterwegs ist, fällt das noch weniger Leuten auf, nämlich vielleich einem von hundert. In erster Linie nämlich den Fotoferros, die sich die Faplo aus dem EBFÖ holen und keinen Cent für die Fahrt beigesteuert haben. Also...

Im Übrigen Danke für das Abtrennen des Threads!
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert...
"Wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das E-Team!"

westbahn

Oberlokführer

Date of registration: Sep 28th 2011

Posts: 623

18

Wednesday, May 15th 2013, 1:08pm

Quoted

Und wenn der Zug in Blau-Elfenbein trotz Schwenkschiebe- statt Drehfalttüren unterwegs ist, fällt das noch weniger Leuten auf
...gab es ja in beiden Ausführungen ;)


Hannibal

Colonel

Date of registration: Feb 13th 2012

Posts: 709

Location: Wien

19

Wednesday, May 15th 2013, 1:50pm

...gab es ja in beiden Ausführungen ;)


Danke, aber war das nicht nur ein Einzelstück, wo man einen bereits auf Schiebetüren umgebauten Wagen passend zum Rest der Garnitur lackiert hat?
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert...
"Wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das E-Team!"

KFNB X

Direktor

Date of registration: Jan 29th 2007

Posts: 5,744

20

Wednesday, May 15th 2013, 5:56pm

6010 21 war der Versuchsträger und der 7010 110 erhielt sie nach einer Unfallausbesserung, ansonsten dürfte es keine Kombination aus alter Lackierung und Schiebetüren gegeben haben.