Neues von der Ybbstalbahn

  • Es ist halt echt schwer, touristisch was aufzuziehen ohne die Unterstützung der Gemeinde...

    Vor Allem fragt man sich da halt auch, wozu...

    Vielleicht sollte die ÖGLG drauf scheissen und woanders hingehen, wo eine Bahn willkommen ist, eventuell auch als Dreischienengleis.

    Und die depperten Lunzer sollen an ihrem Radweg verrecken...

  • Vielleicht sollte die ÖGLG drauf scheissen und woanders hingehen, wo eine Bahn willkommen ist, eventuell auch als Dreischienengleis.

    Das ist leichter gesagt als getan, denn es geht ja nicht nur um die reine Infrastruktur, sondern auch um das Ambiente und das landschaftliche Drumherum. So etwas wie die Ybbstalbahn-Bergstrecke mit ihren Brücken findest nicht so schnell woanders. Mich erstaunt es jedes Mal aufs Neue, wie man es in den Gemeindestuben von Lunz und Gaming nicht schafft, das Potenzial, das die Bergstrecke hat, zu erkennen.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Vielleicht sollte die ÖGLG drauf scheissen und woanders hingehen, wo eine Bahn willkommen ist, eventuell auch als Dreischienengleis.

    Das ist leichter gesagt als getan, denn es geht ja nicht nur um die reine Infrastruktur, sondern auch um das Ambiente und das landschaftliche Drumherum. So etwas wie die Ybbstalbahn-Bergstrecke mit ihren Brücken findest nicht so schnell woanders. Mich erstaunt es jedes Mal aufs Neue, wie man es in den Gemeindestuben von Lunz und Gaming nicht schafft, das Potenzial, das die Bergstrecke hat, zu erkennen.

    Oder man will es bewusst nicht sehen, weil bei einer Bahn die Gemeinde keine 100%ige Kontrolle hat (nicht Eigentümer, nicht Betreiber etc), während man bei einem Radweg (plus den dazugehörigen Finanzen) tun und lassen kann, was man möchte?`