Der Streckenunterbrechungs-Thread

  • Früher galt die Devise: Es muss gefahren werden.

    Früher hats halt auch nur die Bahn gegeben, z.B. am Arlberg, bei Lawinengefahr...

    Aber der Preis war ein hoher, sowohl in finanzieller Hinsicht, als auch in menschlicher, wenn dann doch eine Lawine den Zug verschüttet hat...

    Mittlerweile hat man dort die Autobahn, die hat man von Beginn an lawinensicher gebaut, und das macht schon Sinn wenn man heutzutage an den paar kritischen Tagen im Jahr den Bahnverkehr einstellt und stattdessen Busse fahren lässt...

    Oftmals scheiterts schon daran daß sich Weichen nicht mehr fernsteuern lassen oder zugeschneit sind und das wäre zum Beispiel mit Personal vor Ort daß die Weichen händisch auskehrt bzw händisch stellt lösbar!

    Im Falle von Lawinengefahr seh ich Streckensperren ja auch ein!

    Und: man könnte auch mit ein paar Altbaufahrzeugen in den Zeiten in denen keine Züge fahren oder wenn's besonders kalt ist als Vorspann fahren um damit die Oberleitung so gut es geht eisfrei zu halten.

    Möglichkeiten um den Bahnverkehr auch ohne Lebensgefahr aufrecht zu erhalten gäbe es in vielen (nicht in allen) Fällen sehrwohl und selbst bei unvermeidbarer Sperren gäbe es mit Fahrdienstleiter vof Ort auch zuverlässige Informationen vor Ort anstatt oftmals falsche oder gar keine Infos!

    Die neue und moderne und sparsame Bahn hat halt den Nachteil eine Schönwetterbahn (und damit nicht alltagstauglich) zu sein!

    Und: SSKM ist keine ÖBB interne Bezeichnung, sondern eine allgemeine Bezeichnung die da lautet: selbst Schuld kein Mitleid!

    Den PKW lass ich (und bei weitem nicht nur ich) vorsorglich stehen, sondern lege wenn notwendig Schneeketten an und fahre weiter und die Straßen werden bei Schneefall ja auch nicht gleich vorsorglich gesperrt!

    Sprich wenn man wirklich wollte könnte man den Bahnverkehr in vielen Fällen zumindest eingeschränkt aufrecht erhalten, nur wären dazu viel Personal (damit teuer) und gute Kommunikation innerhalb aller Unternehmen des ÖBB Konzerns notwendig!

  • Gestern ist der R 3405 pünktlich und ohne Probleme von Bad Aussee nach Attnang-Puchheim unterwegs gewesen (Mit ÖBB 1144 u. CS-Garnitur),

    aber die 2 darauffolgende R 4405 u. R 3409 sind ersatzlos ausgefallen (Technische Störung am Zug, sprich ÖBB 4024 Bombardier bzw. Alstom Klumpert).

    Wenn der Beitrag nicht passt, bitte verschieben!

  • Es tut halt weh, wenn man als Bahnbenutzer letztlich übrigbleibt, sei es Fahrzeug- oder Witterungsbedingt...

    Andererseits habe ich auch schon viele nette Bahnfahrten im ärgsten Schneegestöber gemacht, mit dem Auto wäre das unspaßig gewesen...

  • Gestern ist der R 3405 pünktlich und ohne Probleme von Bad Aussee nach Attnang-Puchheim unterwegs gewesen (Mit ÖBB 1144 u. CS-Garnitur),

    aber die 2 darauffolgende R 4405 u. R 3409 sind ersatzlos ausgefallen (Technische Störung am Zug, sprich ÖBB 4024 Bombardier bzw. Alstom Klumpert).

    Wenn der Beitrag nicht passt, bitte verschieben!

    3443 war am Donnerstag auch schon Ausfall!

    4024 053 spinnte und wurde von 4024 008 als 94721 nach Attnang-Puchheim geschleppt (weshalb beide REX ausgefallen sind)!

    Beide Leistungen sind 4024 Umläufe

  • 2. Mühlkreisbahn: Wegen Unwetterschäden sind zwischen Rottenegg OÖ und Aigen-Schlägl bis voraussichtlich 04.12.2023, 23:59 Uhr keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Aigen-Schlägl und Linz/Donau Urfahr wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit bis zu 30 Minuten mehr Reisezeit ein. Bitte beachten Sie, dass das Platzangebot begrenzt sein kann, und nutzen Sie daher nach Möglichkeit auch alternative Reisemöglichkeiten.

    Hat man dort überhaupt noch einen Pflug bzw. ein Fahrzeug, das ihn schieben kann?

    Wenn dann einmal alle in einer BFZ sitzen, kann man an Tagen wie diesen komplett zusperren.

    Und was machen die Fdl in der Fläche aktuell dagegen?

    Der scheiß Schnee, so schlimm wars zuletzt in den 80ern.

    Somanches aus den 80ern hätte ich gern zurück, aber nicht den scheiß Schnee.

    Ich kann mich - zumindest im Marchfeld - noch an mehr Schnee erinnern und das war somit definitiv nach den 80ern.

    Und: man könnte auch mit ein paar Altbaufahrzeugen in den Zeiten in denen keine Züge fahren oder wenn's besonders kalt ist als Vorspann fahren um damit die Oberleitung so gut es geht eisfrei zu halten.

    Abseits von Triebwagen und der Vectron (welche im PV eh nicht eingesetzt wird), haben die Fahrzeug normaler Weise 2 Stromabnehmer, da ist Eis auf der Oberleitung nicht das riesen Problem. (Aber alles hat seine Grenzen)

    Mit der Taurus könnte man sogar noch weiter gehen, als Vorspann beide Stromabnehmer rauf und die Maschine nur als Steuerwagen laufen lassen. Die Batterieladung sollte auch noch bei instabiler Spannungsversorgung halbwegs funktionieren. Beim aktuellen Fahrzeugmangel aber sowieso alles graue Theorie.

  • Aktuelle Streckenunterbrechungen und Verkehrseinschränkungen

    1. Rudolfsbahn in der Steiermark und Kärnten: Wegen Unwetterschäden sind zwischen Unzmarkt und Friesach in Ktn bis voraussichtlich 03.12.2023 23:59 Uhr keine Fahrten möglich. En Schienenersatzverkehr zwischen Unzmarkt und Friesach in Ktn wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit bis zu 30 Minuten mehr Reisezeit ein. Bitte beachten Sie, dass das Platzangebot begrenzt sein kann, und nutzen Sie daher nach Möglichkeit auch alternative Reisemöglichkeiten.

    2. Rudolfsbahn in OÖ. und der Steiermark: Wegen starker Schneefälle sind zwischen Selzthal und Kleinreifling keine Fahrten möglich. Die Einrichtung eines Schienenersatzverkehrs ist aufgrund der Straßenverhälnisse aktuell nicht möglich.

    3. Westbahn in OÖ.: Wegen einer Weichenstörung sind zwischen Linz/Donau Hbf und Hörsching Zugfahrten derzeit nur eingeschränkt möglich. Planen Sie bis zu 15 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Aktuelle Verkehrseinschränkungen und Streckenunterbrechungen

    1. Rudolfsbahn über den Schoberpass: Wegen einer Oberleitungsstörung sind zwischen Rottenmann und Wald am Schoberpass Zugfahrten voraussichtlich bis 12:00 Uhr nur eingeschränkt möglich. Planen Sie bis zu 15 Minuten mehr Reisezeit ein.

    2. Rudolfsbahn in NÖ. und OÖ.: Wegen eines Schadens am Gleis sind zwischen Waidhofen/Ybbs und Kastenreith bis voraussichtlich 12:30 Uhr keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Waidhofen/Ybbs und Kastenreith wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit bis zu 45 Minuten mehr Reisezeit ein. Bitte beachten Sie, dass das Platzangebot begrenzt sein kann, und nutzen Sie daher nach Möglichkeit auch alternative Reisemöglichkeiten.

    3. OÖ. Donauuferbahn: Wegen eines Hindernisses im Gleisbereich sind zwischen Grein-Bad Kreuzen und St.Nikola/Donau bis voraussichtlich 16:00 Uhr keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Grein-Bad Kreuzen und St.Nikola-Struden eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit bis zu 60 Minuten mehr Reisezeit ein. Bitte beachten Sie, dass das Platzangebot begrenzt sein kann, und nutzen Sie daher nach Möglichkeit auch alternative Reisemöglichkeiten.

    4. Korridorstrecke Deutsches Eck: Wegen Unwetterschäden in Deutschland sind zwischen Freilassing (Oberbayern) und München Hbf bzw Kufstein und München Hbf, bis voraussichtlich 05.12.2023, 05:00 Uhr keine Fahrten möglich. Fernverkehrszüge zwischen Kufstein und Salzburg Hbf werden über Zell am See umgeleitet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit bis zu 90 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Fahrgäste zwischen München Hbf und Salzburg Hbf bzw Linz Hbf / Wien Hbf haben derzeit mit folgenden Möglichkeiten zu fahren (inkl. Gegenrichtung):


    Strecke München - Passau (mit RE 3): zwischen Passau Hbf von/nach Wien mit den ICE Verbindungen

    Strecke München - Regensburg (mit RE 50): zwischen Regensburg von/nach Passau/Wien mit den ICE Verbindungen

    Strecke München - Nürnberg bzw Nürnberg - Passau/Wien: mit den ICE Verbindungen

    Die Fahrkarten werden seitens DB anerkannt.

    Bitte erkundigen sie sich wegen dem Fahrplan auch auf der Homepage der deutschen Bahn: http://www.bahn.de/

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Aktuelle Streckenunterbrechungen

    1. Westbahn-HL-Strecke durch den Wienerwald-Tunnel: Wegen einer Weichenstörung sind zwischen Tullnerfeld und Wien Hütteldorf/Wien Meidlilng Zugfahrten derzeit nicht möglich. Die Züge werden über Rekawinkel umgeleitet. Ein Schienenersatzverkehr von Tullnerfeld nach Neulengbach wurde eingerichtet. Die Züge der Linie S 50 können nicht fahren. Hier wurde ein Schienenersatzverkehr zwischen Wien Hütteldorf und Neulengbach eingerichtet. Fahrgäste mit ÖBB-Tickets können zwischen Wien Westbahnhof und Wien Hütteldorf mit den Wiener Linien fahren. Die CJX-Züge werden über Neulengbach umgeleitet. Der Halt in Tullnerfeld Bahnhof entfällt. Zusätzlich halten die CJX-Züge in Neulengbach. Beachten Sie bitte die Lautsprecherdurchsagen und Monitoranzeigen am Bahnsteig. Bitte beachten Sie, dass das Platzangebot begrenzt sein kann, und nutzen Sie daher nach Möglichkeit auch alternative Reisemöglichkeiten.

    2. Kammerer Hansl: Wegen verspäteter Zugbereitstellung sind zwischen Vöcklabruck und Kammer-Schörfling derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Vöcklabruck und Kammer-Schörfling wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit bis zu 20 Minuten mehr Reisezeit ein. Bitte beachten Sie, dass das Platzangebot begrenzt sein kann, und nutzen Sie daher nach Möglichkeit auch alternative Reisemöglichkeiten.

    3. Mühlkreisbahn: Die Sperre wurde bis 22. 12. 2023 verlängert.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Aktuelle Streckenunterbrechungen

    3. Mühlkreisbahn: Die Sperre wurde bis 22. 12. 2023 verlängert.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo

    20 Tage

    Entweder hat das Unwetter viel beschädigt oder geringe Priorität bei der Beseitigung. Und Argument zum Auflassen?