Siemens hat die Lösung ;-)

  • Ich vermute, man betrachtete keine LKW mit Oberleitungsbetrieb, da könnten die Kosten bei kleineren Batterien geringer ausfallen.

    Infrastruktur für Elektro-Lkw: 4.000 Kilometer lange Oberleitungen an Autobahnen?
    Continental und Siemens kooperieren bei Stromabnehmern für Elektro-Lkw. Die Energie soll aus Oberleitungen kommen.
    www.auto-motor-und-sport.de

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Kleine Frage, welches Öl steckt in einem LKW, der Batteriebetrieben wird und einen Pantographen hat? Oder meinst du, das kommt eh nicht und man will damit versuchen, zu verhindern, dass jeder einzelne Industriebetrieb seinen Bahnanschluss erhält?

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Da würde ich Mobility zustimmen...

    Man weckt Hoffnung auf ein System, das sauteuer ist und sicher nie flächendeckend kommen kann, statt daß man Nägel mit Köpfen macht und gleich auf die Bahn umstellt, da wo das geht, bzw. auf Akkufahrzeuge.

  • Kleine Frage, welches Öl steckt in einem LKW, der Batteriebetrieben wird und einen Pantographen hat? Oder meinst du, das kommt eh nicht und man will damit versuchen, zu verhindern, dass jeder einzelne Industriebetrieb seinen Bahnanschluss erhält?

    Es gibt den etablierten Diesel LKW.

    Dieser bekommt immer mehr Druck durch E-LKW. Ein Versuch diesen Druck zu mildern ist es, so viele Blendgranaten in den Ring rund um dem E-LKW zu werfen, um die Diskussion um die neuen Technologien so lange aufflammen zu lassen, dass diese Diskussion so viel wie möglich vom Akku ablenkt und dieser dadurch eben weniger Druck auf den Diesel bringt.