10. / 11. November 2012 - Außergewöhnliches Eisenbahnerlebnis in SBG und OÖ

  • Von einem Bekannten erhielt ich diese Verständigung:

    Die Fahrt wird aber auf keinen Fall eine geschlossene Gesellschaft sein für Englische Schienensammler, sondern wir würden uns freuen wenn auch ein paar lokale Österreichische oder Deutsche Bahnfans mitfahren würden, ich denke vor allem das Programm nach Simbach ist ja sehr attraktiv und aussergewöhnlich. Danke falls du dieses PDF daher ein bisschen zirkulieren oder in den einschlägigen Kreisen posten könntest.

    Dieser Bitte komme ich doch gerne nach :P


    Aussergewöhnliches Eisenbahnerlebnis in Salzburg und Oberösterreich

    Mit historischen Güterzugloks über selten befahrene Strecken


    (Bild: Salzburger Lokalbahn)

    Samstag 10. November und Sonntag 11. November 2012

    Eingesetztes Rollmaterial
    Am Samstag: Salzburger Lokalbahn (SLB) E61, E64 sowie V83, 84
    Am Sonntag: ÖGEG 2050.05

    Passend zum 175. Jubiläum der Eisenbahn in Österreich, bereisen Britische Bahnfreunde das Land und organisieren dabei ganz nach Britischem Schema einige recht originelle Sonderzüge! Durch die freundliche Hilfe der Salzburger Lokalbahn (SLB) und der Österreichischen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (ÖGEG) kommen dabei Lok-bespannte Züge mit herrlichen Oldtimern zum Einsatz, welche sonst praktisch nur im Güterzugeinsatz stehen. Es werden aussergewöhnliche Industriestrecken befahren auf denen es keinen Personenverkehr gibt, sowie S-Bahn Strecken wo sonst im Regelbetrieb nur Triebwagen erlebt werden können. Damit besonders viele Loks aktiv zum Einsatz kommen und damit auf den befahrenen Stichstrecken die Wendemanöver trotzdem effizient gestaltet werden können, verkehren die Züge in „Sandwich-Bespannung“ mit je einer Lok am Zugschluss. So ergeben sich auch rein visuell gesehen sehr spezielle Kompositionen!

    Das genaue Programm wird weiter unten im Detail beschrieben.

    Die Fahrten sind natürlich auch frei zugänglich für alle lokalen Eisenbahnfreunde in Österreich, Deutschland und darüber hinaus. Alle sind sehr herzlich willkommen mitzufahren und einen tollen Tag zu erleben!

    Eine kurze Reservation per Email an die Veranstalter genügt und man hat seinen Platz schon auf sicher! Die Bezahlung der Fahrkarten erfolgt erst am Tag der Fahrt, direkt im Zug. Es kann jede der drei verschiedenen Fahrten individuell und ganz flexibel gebucht werden. Man kann einfach dort mitfahren, wo man will!

    Bitte Email an: Andrew Thompson: nineteenosix@gmail.com

    Programm für Samstag 10. November 2012

    Mit den urigen Elektro-Oldtimern E61 und E64 aus den 1950er Jahren über das ganze Netz der Salzburger Lokalbahn!

    Strecke: Salzburg Hbf Lokalbahn - Bürmoos - Lamprechtshausen - Bürmoos - Trimmelkam - Trimmelkam Industriegleis - Bürmoos - Salzburg Hbf Lokalbahn
    Als Spezialität wird noch das industrielle Anschlussgleis in Trimmelkam befahren, auf solche Details legen die Britischen „Schienensammler“ viel Wert! : )

    Abfahrt ab Salzburg Hbf Lokalbahn etwas nach 9:00 Uhr morgens.

    Sämtliche Zubringerzüge von WESTbahn und ÖBB aus Wien und Linz kommen somit frühzeitig in Salzburg Hbf an und gewährleisten Anschluss an den Sonderzug. Das gleiche gilt auch für die Regionalbahn und den Railjet aus München, auch diese Züge gewähren Anschluss zur Sonderfahrt!

    Rückkunft in Salzburg Hbf, circa 13 Uhr nachmittags.

    Fahrpreis: 50 Euro pauschal! (Es werden SLB Wagen mit ausschliesslich 2. Klasse geführt).

    Anschliessend rund eine Stunde Mittagspause danach folgt das Nachmittagsprogramm:


    (Bild: Salzburger Lokalbahn)


    (Bild: Gunter Mackinger)

    Mit den ehemaligen V100 Dieseloldies über die Industriestrecken und Anschlussgleise der Stadt Salzburg, mit der Stichstrecke zur Stieglbrauerei als eigentliches Highlight!

    Strecke: Salzburg Hbf (ÖBB Gleise) – Itzling (2. Lok kommt an den Zug) – Salzburg Mitte – Salzburg Parsch (Richtungswechsel) – Stiegl Brauerei (Richtungswechsel) - AB Lehen - Salzburg Hbf – Itzling Maria Plain – Salzburg Hbf (ÖBB Gleise)

    Abfahrt ab Salzburg Hbf um circa 14 Uhr nachmittags. Rückkunft nach 18 Uhr.

    Der Zug wird gebildet aus historischen, vierachsigen AB Wagen der ÖGEG. Ein Wagen ist offen, der zweite ist ein Abteilwagen mit Seitengang. Diese grünen Wagen stammen ursprünglich aus den 1920er Jahren.

    Fahrpreis: 50 Euro pauschal in der 2. Klasse, 70 Euro pauschal in der 1. Klasse.


    Programm für Sonntag 11. November 2012


    (Bild: Eduard Sassmann)

    Mit der historischen Grossdiesellok 2050.05 durchs Innviertel, nach Simbach in Bayern, sowie zum Museumsgelände in Ampflwang!

    Route: Salzburg Itzling - Salzburg Gnigl (ÖBB/SLB Verbindungsgleise) - Salzburg Hbf Umfahrung - Steindorf - Braunau/Inn - Simbach (Bayern) - Braunau - Ried/Innkreis - Attnang-Puchheim - Timelkam - Ampflwang – Vöcklabruck

    Abfahrt ab Salzburg etwas nach 9:00 Uhr morgens.

    Sämtliche Zubringerzüge von WESTbahn und ÖBB aus Wien und Linz kommen somit frühzeitig in Salzburg Hbf an und gewährleisten Anschluss an den Sonderzug. Das gleiche gilt auch für die Regionalbahn und den Railjet aus München, auch diese Züge gewähren Anschluss zur Sonderfahrt!

    Das Programm des heutigen Tages bietet etwas für die Augen und die Ohren, denn die imposante ÖBB Streckendiesellokomotive 2050.05 verfügt über keinen Schalldämpfer und produziert daher eine wahrlich imposante Geräuschkulisse mit knattrigem Sound vom Feinsten! Die Lok wurde 1959 von Henschel in Kassel erbaut, nach einer Lizenz von General Motors und auch mit entsprechendem Zwölf-Zylinder-Zweitakt GM-Motor. Diese formschöne Lok darf getrost als DAS Flagschiff unter der Österreichischen Dieselflotte angesehen werden.

    Auch die befahrene Strecke bietet wieder einige „Schmankerl“. Gleich zu Beginn geht es in Salzburg über ÖBB-SLB Verbindungsgeleise die sonst im Alltag von Personenzügen nicht befahren werden. Danach ist die beschauliche Landschaft des Innviertels der Star. Über ländliche Strecken ohne Fahrleitung geht es nach Braunau und von dort rüber nach Simbach in Bayern, ein nicht ganz alltäglicher Ausflug nach Deutschland für die 2050! Vor dem historischen Bahnhofsgebäude von Simbach gibt es einen ausführlichen, organisierten Fotohalt, wo schöne Motive geschossen werden können.

    Danach geht die Fahrt wieder über den Inn nach Österreich und weiter über die ländliche Strecke mit alten Signalen nach Ried und Attnang-Puchheim. Über die Westbahn wird Timelkam erreicht und anschliessend geht es über die Museumsstrecke der ÖGEG nach Ampflwang. Da auf dieser Stichstrecke kein Regelverkehr mehr herrscht können die stets beliebten Scheinanfahrten inszeniert werden, ideal für Filmer und Fotographen. Im Museumsgelände zieht der Zug schliesslich direkt bis zum Rundschuppen, wo eine der grössten Loksammlungen in Mitteleuropa bestaunt werden kann.

    Zum Abschluss des Tages wird der Sonderzug alle Fahrgäste als Zubringer noch zurück nach Vöcklabruck an der Westbahn bringen, wo gute Fernverkehrsverbindungen nach sowohl Salzburg als auch Linz und Wien bestehen.

    Fahrpreis: 75 Euro in der 2. Klasse oder 99 Euro in der 1. Klasse. Die Tickets können wiederum direkt im Zug gekauft werden, am Tag der Fahrt.

    Damit genügend Kapazität sichergestellt werden kann, bitte einfach kurz per Email die Teilnahme reservieren:

    Andrew Thompson: nineteenosix@gmail.com

    Organisatoren dieser beiden Reisetage sind:
    Andy Read, Desperate Railtours
    andrew.[email]read296@yahoo.co.uk[/email]
    Andrew Thompson
    nineteenosix@gmail.com

    Egal ob BBÖ, DRG oder KPEV - die alten E-Maschinen sind faszinierend!