HL-Trasse Salzburg - Köstendorf vorgestellt

  • Die 8 Minuten Zeitgewinn können im Fernverkehr fast nur dazu benutzt werden, Verspätungen wieder hereinzufahren, weil man ansonsten die Taktknoten Salzburg, St. Pölten und Wien Hauptbahnhof durcheinanderbringen würde.

  • Ich wünsche Dir, KFNB X, dass jedenfalls die KFNB (Nordbahn) nicht von verstärktem GZ-Verkehr betroffen sein wird.

    Man ist ja noch auf der Suche nach geeigneten Lagerstätten.

    Auffallend ist aber, dass bei den anderen Tunnel-Großbauten (SBT, KAB, BBT) keine Proteste gegen Aushub-Deponien oder -Transporte zu hören waren.

  • …samt dem fast 20 Kilometer langen Tunnel…

    Muss immer alles im Tunnel verlaufen? Ich will sehen wo ich fahre. Es ist ja grundsätzlich recht schön in unserem Land und ich finde man darf das den Zugreisenden ruhig zeigen! Soll ja angeblich auch den Tourismus fördern (zumindest bei mir wirkt das).

  • Muss immer alles im Tunnel verlaufen? Ich will sehen wo ich fahre.

    Das spielt es heute eh schon lange nicht mehr. Egal, ob man mit der Bahn oder mit dem Auto auf Autobahnen oder Schnellstraßen fährt. Die LSW lassen grüßen. Besondere Perversion auf der A1 im Bereich der Strengberge: Da man die schöne mostobstbaumbestandene Landschaft des Alpenvorlandes dank der Lärmschutzwände nicht mehr sieht, hatt man in großen Lettern "MOSTVIERTEL" draufgeschrieben und mit Mostbirnen verziert. Dank der lokalen Landtagsabgeordneten Michaela Hinterholzer, in der Region als "Schotter-Michi" bekannt, die den Bau der LSW vehement forciert hat. Wer davon profitiert hat, geht aus ihrem Spitznamen hervor.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • …samt dem fast 20 Kilometer langen Tunnel…

    Muss immer alles im Tunnel verlaufen? Ich will sehen wo ich fahre. Es ist ja grundsätzlich recht schön in unserem Land und ich finde man darf das den Zugreisenden ruhig zeigen! Soll ja angeblich auch den Tourismus fördern (zumindest bei mir wirkt das).

    Tunnel sind meist auf Grund der Trassierung die weitaus klügerei Wahl. Außerdem sind die Anrainer Tunnel gegenüber wohlgestimmter und sie sind ein kleinerer Eingriff in die Natur.

    Mit 200+ km/h sieht man eh nicht mehr viel von der Landschaft.

  • …samt dem fast 20 Kilometer langen Tunnel…

    Muss immer alles im Tunnel verlaufen? Ich will sehen wo ich fahre. Es ist ja grundsätzlich recht schön in unserem Land und ich finde man darf das den Zugreisenden ruhig zeigen! Soll ja angeblich auch den Tourismus fördern (zumindest bei mir wirkt das).

    Sehe ich genauso.

    …samt dem fast 20 Kilometer langen Tunnel…

    Muss immer alles im Tunnel verlaufen? Ich will sehen wo ich fahre. Es ist ja grundsätzlich recht schön in unserem Land und ich finde man darf das den Zugreisenden ruhig zeigen! Soll ja angeblich auch den Tourismus fördern (zumindest bei mir wirkt das).

    Tunnel sind meist auf Grund der Trassierung die weitaus klügerei Wahl. Außerdem sind die Anrainer Tunnel gegenüber wohlgestimmter und sie sind ein kleinerer Eingriff in die Natur.

    Mit 200+ km/h sieht man eh nicht mehr viel von der Landschaft.

    Aber im Bau viel aufwändiger und teurer. Und dass es ein so viel kleinerer Eingriff sein soll kann ich mir auch nicht ganz vorstellen...

    Eisenbahn muss zeitgemäß sein!

  • …samt dem fast 20 Kilometer langen Tunnel…

    Muss immer alles im Tunnel verlaufen? Ich will sehen wo ich fahre. Es ist ja grundsätzlich recht schön in unserem Land und ich finde man darf das den Zugreisenden ruhig zeigen! Soll ja angeblich auch den Tourismus fördern (zumindest bei mir wirkt das).

    Tunnel sind meist auf Grund der Trassierung die weitaus klügerei Wahl. Außerdem sind die Anrainer Tunnel gegenüber wohlgestimmter und sie sind ein kleinerer Eingriff in die Natur.

    Mit 200+ km/h sieht man eh nicht mehr viel von der Landschaft.

    Aber im Bau viel aufwändiger und teurer. Und dass es ein so viel kleinerer Eingriff sein soll kann ich mir auch nicht ganz vorstellen...

    Noch einmal: Die Trassen werden heute für 250 km/h und sehr flach (TEN Strecken unter 12,5 Promille) geplant. Da ist die Trassierung weitaus schwieriger, als früher und ohne Tunnel sind diese Trassierungen selten möglich.

    Vergleiche mal den Semmering: Vom Tunnel gibt es wenige kleine Zufahrten und Deponien. Die alte Bahn ist ein kompletter Eingriff in die Natur (Brücken, Strecke, Galerien). Wenn du auf der Koralm wanderst kannst du direkt über der Strecke sein und wirst nichts davon mitbekommen. Auch eigen sich Tunnel sehr gut für den Lärm- und Sichtschutz. Zum Beispiel in Pummersdorf bekommst du 0 kit, dass dort eine Güterzugstrecke vorbeiführt.