HL-Trasse Salzburg - Köstendorf vorgestellt

  • ....vielleicht die monströse Umfahrung von Wieselburg/Erlauf, die auch mit feschen LSW bestückt ist.

    Ja, deren Monströsität samt den LSW ist noch schlimmer als die vierspurige B 121 im Ybbstal. Nur die mittlerweile (gottseidank) in einer Beamtenschublade versenkte Westumfahrung von Kematen wäre wegen ihrer Berg- und Talfahrten noch unmöglicher gewesen.

    Zur Schotter-Michi noch eine Anekdote: Als das Land NÖ Ende der 1990er-Jahre in Stift Ardagger für die Bürgermeister des Bezirkes Amstetten eine Informationsveranstaltung über die geplanten Natura 2000-Gebiete im Bezirk abhielt, war ich auf Einladung einiger Ybbstaler Bürgermeister auch dabei, um sie bei Anfragen an die Behördenvertreter beraten zu können. Die Schotter-Michi war damals noch nicht Bürgermeisterin von Oed-Öhling, aber schon Landtagsabgeordnete, weshalb sie auch in Stift Ardagger aufkreuzte. Nach der Veranstaltung kam sie zu mir und bat mich, ihr zu erklären, welche Auswirkungen die vorgesehenen Schutzgebiete in der Forstheide haben werden. Als ich ihr erklärte, dass es in den ausgewiesenen Schutzgebieten aller Voraussicht nach keinen Schotterabbau mehr geben werde, sagte sie: "So a Bledsinn, da liegt Schotter um 50 Mio. öS, drin, des kann's ned sein." In ihrem Verständnis wird der Wert einer Naturlandschaft offensichtlich nicht in ihrem Wirken als solche bewertet, sondern rein danach, was man aus ihr finanziell herausholen kann. So geht Wirtschaftspolitik in Österreich und ihren Spitznamen trägt sie daher zurecht. Dabei stammt sie von einem Bauernhaus in Wallsee-Sindelburg ab, wo ihr jüngerer Bruder Bürgermeister ist.

    Schluss mit dem Ausflug ins Mostviertel, denn sonst wird's OT.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Aber interessant um schnell von A nach B zu kommen und das ist das Ziel um Autos (halbe Fahrzeit) und Flüge auszubremsen.

    Genau darum gehts. Dafür braucht man Hochgeschwindigkeitsstrecken und -züge.

    Denn Österreich ist auch von OBEN - im Flugzeug - wunderschön anzusehen ;)

    Und VIE - IBK - VIE wird immer noch sehr gerne geflogen 8)

    Und das muss unterbunden werden, mit mehr HG-Strecken und -Zügen (bei gleichzeitiger massiver Verteuerung des Fliegens). ;)

    Eisenbahn muss zeitgemäß sein!

  • Aber interessant um schnell von A nach B zu kommen und das ist das Ziel um Autos (halbe Fahrzeit) und Flüge auszubremsen.

    Genau darum gehts. Dafür braucht man Hochgeschwindigkeitsstrecken und -züge.

    Denn Österreich ist auch von OBEN - im Flugzeug - wunderschön anzusehen ;)

    Und VIE - IBK - VIE wird immer noch sehr gerne geflogen 8)

    Und das muss unterbunden werden, mit mehr HG-Strecken und -Zügen (bei gleichzeitiger massiver Verteuerung des Fliegens). ;)

    ^^ viel mehr Planwirtschaft braucht das Land :/

    In der DDR hat man ja auch bewiesen dass das bestens funktioniert :D

    ;)

  • Sehe ich so und steh dazu. ;)

    Hilfe! Selbst in diesem Forum verbreiten sich schon die neo-kommunistischen Fantasien.

    Lasst die Leute doch fliegen soviel sie wollen. Bei der derzeitigen Eisenbahnlandschaft in Europa, kann man das kaum jemanden verübeln.

    Und IBK - VIE ist ein Zubringerflug ans Drehkreuz, so wie alle Österreichischen Inlandsflüge...


    Aber zum Thema Köstendorf: Als alleinstehendes Projekt ist es primär für den Kapazitätsgewinn gedacht, in meiner Lebzeit könnte sich das aber noch als Puzzlestück für Linz - Salzburg in 45min ausgehen, damit wäre der Taktknoten wieder erreicht.

  • Selbst in diesem Forum verbreiten sich schon die neo-kommunistischen Fantasien.

    Verbreiten tun sie sich noch nicht, denn eine einzelne diesbezügliche Meinung ist noch lange keine Verbreitung. Und eine solche Meinung zu haben ist kein Ausschlusskriterium in diesem Forum.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Sehe ich so und steh dazu. ;)

    Hilfe! Selbst in diesem Forum verbreiten sich schon die neo-kommunistischen Fantasien.

    Lasst die Leute doch fliegen soviel sie wollen. Bei der derzeitigen Eisenbahnlandschaft in Europa, kann man das kaum jemanden verübeln.

    Und IBK - VIE ist ein Zubringerflug ans Drehkreuz, so wie alle Österreichischen Inlandsflüge...

    Problem damit? Wie gesagt, ich steh dazu.

    Gerade die Weststrecke ist sehr gut ausgebaut, und wird es auch immer mehr, wozu auch der in diesem Thread erwähnte Ausbau beiträgt. Also kann man es sehr wohl jedem "verübeln", wer dennoch, trotz der Entwicklungen in puncto Klima, an einer umweltzerstörenden Reisealternative festhält. Inlandsflüge gehören eigenlich komplett unterbunden. Jede österreichische Stadt mit größerem Flughafen (Wien, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt) ist sehr gut an das Bahnnetz angeschlossen, da gibt es keine Ausrede, zwischen diesen Städten zu fliegen).

    So das wars jetzt von mir mit diesen OT-Ausflüchten in dem Thread (sorry dr. bahnsinn , ich weiß Politik ist unerwünscht aber das musste raus.).

    Eisenbahn muss zeitgemäß sein!

    Einmal editiert, zuletzt von Ferrofanaticus (3. Dezember 2022 um 11:38)

  • Freiluftstrecken benötigen zumeist Brücken und die sind teurer als Tunnels. Wohlgemerkt, im Eisenbahnbau, im Strassenbau brauchts da die ganze Lüftung, Beleuchtung, Notrufeinrichtung... da kommen Tunnel sehr teuer (abgesehen davon haben die Strasentunnel grössere Querschnitte).