[Fernost] China baut in Laos erste Bahnstrecke

  • Nun dürften Chinas Seidenstraßenzüge ein jähes Ende finden.
    Ich hoffe, dass die EU-Sanktionen auch den Bahnverkehr von Russland und Belarus beinhalten.
    Und Chinas Haltung zum Kriegstreiber Russland ist ein weiterer Grund, die Aktivitäten Chinas in der EU massiv einzubremsen.
    Wir brauchen auch keine chinesischen Bahnen, denn es gibt in Europa ausreichend Knowhow dafür.

  • Freitag, 02 Dezember 2022 11:41  

    China/Laos: China-Laos-Eisenbahn dient dem Aufbau einer menschlichen Gemeinschaft

    Seit ihrem Start im Dezember 2021 stellt die China-Laos-Eisenbahn, ein bahnbrechendes Projekt, das Kunming in der südwestchinesischen Provinz Yunnan mit der laotischen Hauptstadt Vientiane verbindet, ihre Vorteile und günstigen Auswirkungen im Personen- und Güterverkehr unter Beweis. 

    Nach Angaben der Laos-China Railway Co., Ltd. (LCRC), einem Joint Venture mit Sitz in Vientiane, das für den Betrieb des laotischen Abschnitts der Eisenbahn verantwortlich ist, wurden auf dem laotischen Abschnitt der China-Laos-Eisenbahn bisher insgesamt rund 2 Millionen Tonnen Güter, vor allem grenzüberschreitende Waren, und 1,26 Millionen Fahrgäste befördert.

    Hier weiterlesen!

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Do., 02. Feb. 2023 | Bangkok  

    Bangkok — Bis Dien­stag hat­te die Chi­na-Laos-Bahn 20.000 Per­so­nen­züge betrieben und 10,3 Mil­lio­nen Pas­sagier­fahrten seit ihrer Inbe­trieb­nahme im Dezem­ber 2021 abgewick­elt, teilte der Bahn­be­treiber am Mittwoch mit. Auf dem chi­ne­sis­chen Abschnitt wur­den 8,7 Mil­lio­nen Pas­sagier­fahrten abgewick­elt, wobei die Zahl der täglichen Fahrgäste 65.000 erre­ichte. Auf der Strecke nach Laos wur­den 1,6 Mil­lio­nen Fahrgäste gezählt, wobei die Zahl der täglichen Fahrgäste 8.800 erre­ichte, teilte die Chi­na Rail­way Kun­ming Group Co. 

    Die Zahl der Bahn­höfe in Laos, die den Pas­sagierverkehr abwick­eln kön­nen, ist von sieben in der Anfangszeit auf zehn gestiegen. “Das Pas­sagier­aufkom­men der Chi­na-Laos-Eisen­bahn ist weit­er gestiegen, und die Qual­ität der Dien­stleis­tun­gen hat sich erhe­blich verbessert. Die Eisen­bahn trägt dazu bei, dass die Men­schen in den bei­den Län­dern bequem und effizient reisen kön­nen”, sagte Zheng Bin, stel­lvertre­tender Bahn­hofsvorste­her des Bahn­hofs Kunming.


    Es wird erwartet, dass in diesem Jahr gren­züber­schre­i­t­ende Per­so­nen­züge auf der Chi­na-Laos-Eisen­bahn in Betrieb genom­men wer­den, um den Per­so­n­en- und Güter­verkehr auf der Strecke zu verbessern. Die Chi­na-Laos-Bahn verbindet Kun­ming in der süd­westchi­ne­sis­chen Prov­inz Yun­nan mit der lao­tis­chen Haupt­stadt Vien­tiane. Die 1.035 km lange Bahn­strecke, ein Meilen­stein­pro­jekt der hochw­er­ti­gen Gür­tel- und Straßenko­op­er­a­tion, wurde am 3. Dezem­ber 2021 in Betrieb genommen.

    Quelle: https://www.wochenblitz.com/news/china-lao…-mio-passagiere

    china-laos-eisenbahn-befoerdert-mehr-als-10-mio-passagiere-958c4b2f.jpg

  • Ich gebe das hier dazu - da sollte es dann doch möglich sein, Thailand am Schienenweg aus Europa zu erreichen?

    Wochenblitz Vietnam - Thailand-Laos-Zug soll bis April Realitä...
    Bangkok (VNA) - Die Thailändische Staatsbahn plant, ihre Zugverbindung zwischen Bangkok und Nong Khai im April bis nach Vientiane zu verlängern. ...
    vn.wochenblitz.com

    Bangkok (VNA) — Die Thailändis­che Staats­bahn plant, ihre Zugverbindung zwis­chen Bangkok und Nong Khai im April bis nach Vien­tiane zu verlängern.

    Die Züge wür­den im näch­sten Monat ver­such­sweise vom Bahn­hof Thanaleng auf der anderen Seite der Gren­ze in Laos zum neuen Bahn­hof Kham­sa­vath in Vien­tiane fahren, um den erweit­erten Dienst im April vorzu­bere­it­en, sagte Pichet Kunad­ham­raks, Gen­eraldirek­tor der Abteilung für Eisen­bah­n­verkehr, wie die Bangkok Post zitiert.

    Der Bahn­hof Nong Khai liegt 13 km vom Bahn­hof Kham­sa­vath ent­fer­nt. Der Fahrpreis beträgt etwa 60 oder 70 THB (1,68−1,96 USD) und die Fahrt dauert etwa 20 Minuten.

    Die thailändis­chen und lao­tis­chen Behör­den arbeit­en derzeit an den Einzel­heit­en der Ein­rei­sev­er­fahren für den erweit­erten Dienst. Zur Erle­ichterung der Fahrgäste sollen die Doku­mente nur ein­mal kon­trol­liert wer­den, entwed­er in Nong Khai oder in Vientiane.

    Lao­tis­che Lok­führer wer­den die Züge der SRT in Rich­tung Vien­tiane am Bahn­hof Nong Khai übernehmen, um zu ver­hin­dern, dass thailändis­che Lok­führer im Falle eines Unfalls in Laos belangt wer­den. Die SRT hat zu diesem Zweck neun lao­tis­che Lok­führer ausgebildet.

    Wenn der erweit­erte Dienst begin­nt, wird die Zugverbindung Bangkok-Nong Khai, die vom Krung Thep Aphi­wat Cen­tral Ter­mi­nal abfährt, in Bangkok-Vien­tiane (Kham­sa­vath) umbenannt.

  • Ja - die Chinesen arbeiten fleißig daran das meterspurige Schienennetz Süd-Ost-Asiens zu zerstören. Wenn dann alles in 1435mm - d.h. in Chinesischer Hand ist - dann beginnt das Verdienen durch die Ersatzteil Lieferungen. Wenn dann auch Afrika umgespurt ist, ist alles chinesisch und abhängig .....