Umbauarbeiten in Attnang-Puchheim gehen in Endphase

  • Bitte immer Attnang-Puchheim mit Bindestrich schreiben. -8)

    Klang für mich so, als wäre das vor Ort wichtig.


    Nachtrag: Eigentlich wollte ich für die bessere Lesbarkeit des Beitrages das Zitat oben einfügen, nur leider lässt dies die Forensoftware nicht zu. Den "Code" zu ändern geht leider nicht mehr. Also hinten eingefügt:

    Kann aber gerne die "-" weglassen oder wer ist auf den "-" so stolz ? Bitte um Aufklärung.

  • Bitte immer Attnang-Puchheim mit Bindestrich schreiben. -8)

    Klang für mich so, als wäre das vor Ort wichtig.

    Weil der Doppelort halt so heißt inkl. Bindestrich. Vor dem Eisenbahnzeitalter gab es zwei weit voneinander entfernte, eigenständige Orte Attnang und Puchheim.

    Im Deutschen schreibt man zusammenhängende Worte zusammen oder mit Bindestrich. Bei Namen kommt das Zusammenschreiben eher nicht vor, Attnangpuchheim liest sich ungewohnt. ;)

  • Das ist einfach ein Doppelname, wie wenn zwei Menschen heiraten und einer sich entschließt, nebst seinem bisherigen Namen auch jenen des anderen zukünftig zu tragen, das hat dann auch einen Bindestrich.

    Zumindest ist das in meiner naiven Welt die Erklärung :D

  • Das ist einfach ein Doppelname, wie wenn zwei Menschen heiraten und einer sich entschließt, nebst seinem bisherigen Namen auch jenen des anderen zukünftig zu tragen, das hat dann auch einen Bindestrich.

    Zumindest ist das in meiner naiven Welt die Erklärung :D

    Großer Irrtum!

    Der Bindestrich hats in sich (bzw. hatte es in sich, mittlerweile wurde das wohl angeglichen)

    VfGH: Doppelnamen nun mit Bindestrich
    Schluss mit "Zwangsouting": RichterInnen sehen unzulässige Diskriminierung - EP bleibt Heterosexuellen verwehrt
    www.derstandard.at
  • Weiter geht es mit dem Bahnhof Umbau in Attnang-Puchheim


    Der provisorische Bahnsteig 6 hat mich natürlich interessiert. Deshalb bei der nächsten Fahrt mal den Bahnsteig incl. Zugang zur Bahnsteigunterführung aufgenommen. 5047 065 als R 3467 nach Bad Ried ab 9.08 Uhr am 7.7.2013


    Gruß

    2143 030


    Einmal editiert, zuletzt von 2143 030 (31. Dezember 2023 um 14:48)

  • 8.12.2013 : Großbaustelle Neubau Bahnhof Attnang-Puchheim


    Wir sind inzwischen im Dezember 2013 angekommen, am Planwechselsonntag 8.12.2013 in At :


    Inzwischen sind die ehemaligen Poststutzen gesperrt und auch das Gleis 21 sowie Gleis 1 ! Abstellmöglichkeiten gibt es aber trotzdem genügende: Stutzen Seite Salzkammergut , Stutzen Seite Schwanenstadt, Stutzen Ri. Hausruck an der Ausfahrt.

    Eine 1116 muß mit ihrem Bmz + Bmpz schon ausweichen, diese Lok mit den Verstärkungswagen für den Abendlichen REX aus Stainach Irdning steht vorne auf Bahnsteig 6, dem ehemaligen Behelfsbahnsteig. Ansonsten ist die Fa. Schlager Erdbau wieder sehr aktiv mit mehreren Baggern, einer davon steht auf dem Gleiskörper des ehemaligen Gleis 1 .

    Bahnsteig 2+3 ist fertiggestellt und wird genutzt. Im Hintergrund steht eine City Shuttle Garnitur abgestellt, der 2-Wagen Umlauf nach Kammer Schörfling wurde übrigens zum 1.7.2013 eingestellt. Die meisten Leistungen fährt inzwischen der ehemalige Stern und Hafferl ET 4855 (ohne WC !) sowie Mittags das 5047 Tandem. Auf der Hauptstrecke Salzburg - Linz verkehren am Wochenende weniger lokbespannte Wendezüge als vorher, Ausnahme die Strecke Passau - Wels - Linz.



    Schaun wir auf die ehemalige Postverladung, das fehlende Gleis 1 und seinen Bahnsteig sowie das stromlose (mit Erdungsstange gesichert) Gleis 21, der ehemalige Salzkammerstutzen. Der Bahnsteig ist abgetragen.



    Dann noch 2 Aufnahmen vom Abbruch des ehemaligen Güter- und Materialmagazins sowie der ehemaligen Zugführerkaserne. Hier befanden sich früher Übernachtungs - und Ruhezimmer für auswärtiges Personal drin.

    Das Dach wurde schon von seinen Dachschindeln befreit und auch etwas Holz abgebaut, ebenfalls die Holzverkleidung an den Wänden. Der Hitachi Kettenbagger der Fa. Schlager wartet schon drauf, sein grausames Werk zu beginnen. Am übriggebliebenen Dienstgebäude sieht man wieder das provisorische Bahnhofsschild.




    Gruß

    2143 030

  • Update Attnang-Puchheim 11.9.2014

    Anläßlich eines Oberösterreich Besuches habe ich auch in At vorbeigeschaut. Die Poststutzen waren noch drin, einer davon aber schon seit einiger Zeit gesperrt. Auf dem noch in Betrieb befindlichen steht eine 4-Wagen Wendezuggarnitur mit 1142 669 drauf.

    Bahnsteig 1 wurde schon benutzt, der Behelfsbahnsteig Gleis 6 außer Betrieb. Die Züge Ri. Schärding fahren nun von Bahnsteig 5 ab, teilweise auch 4. Die Züge ins Salzkammergut von Bstg. 5 (südlich/westlich), mittels Zwischensignalen getrennt vom Schärdinger Triebwagen.

    Strecke nach Kammer Schörfling: Seit 1.9.2014 verkehren alle Züge mit einem Salzburger 4023, die Zeit des ET 4855 bzw. 5047 ist vorbei. Inzwischen fahren auch mehr Züge als noch vor einigen Jahren. Der Triebwagen kommt am Abend von Salzburg, wird getauscht und der "abgelöste" fährt am nächsten Morgen als Regionalzug nach Salzburg. Die beiden 4855 sind in Linz als "eiserne Reserve" hinterstellt.

    Auf der Salzkammergutstrecke verkehren weiterhin, auch am Wochenende einige Züge mit 1142 und City Shuttle Wagenwendezug. Der Rest mit 4024.


    Gruß

    2143 030

  • Die beiden 4855 sind in Linz als "eiserne Reserve" hinterstellt.

    Dot habe ich sie am Abend des 25. 10. 2015 abgelichtet. Die schlechte Bildqualität ist der Abendstunde geschuldet:

    Foto: dr. bahnsinn, aufgenommen am 25. 10. 2015.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Der Umbau geht dem Ende zu - Arbeiten am 30.6.2015 im Bereich der ehemaligen Postverladung


    Servus !

    Die nächsten Bilder vom Projekt Bahnhofsumbau Bahnhof At habe ich erst am 30.6.2015 aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt wurde im Bereich der ehemaligen Postverladestelle und den dazu gehörigen Gleisen schwer gearbeitet. Begonnen wurde schon einige Wochen vorher, denn es fehlten bei meinem Besuch die Gleise nebst dem Oberbau und auch große Teile vom Dach bei der Postverladestelle.

    Zuerst mal eine Aufnahme von der neuen Zuwegung (Behölrdensprache Deutsch) von der Straße zum Bahnsteig 1. Diese wurde mit dem neuen Bahnsteig 1 ebenfalls errichtet, um den südlichen Teil des Bahnsteiges besser erreichen zu können. Ein paar Pfeiler stehen noch, hinter dem Bagger verläuft die B 1.


    Wenn man sich jetzt etwas nach rechts dreht und nach Süden blickt, sieht man den abgebauten Gleiskörper. Ich bin allerdings den neuen, in Richtung Süden verlängerten Bahnsteig bis zum Schlu gegangen und habe Ri. Empfangsgebäude fotografiert.

    Vom ehemaligen Bahnsteig 21 sieht man gar nichts mehr, der ist mehr oder weniger in den verlängerten Bahnsteig 1 und den seitlichen Grasstreifen aufgegangen. Deutlich erkennt man auf dem Foto das in den Beton eingelassene äußere Postverladegleis. Dieser Bereich und die Fundamente nebst Betonverbindungen zwischen den Säulen müssen noch in den nächsten Wochen rausgebrochen werden.

    Diese Arbeiten der Errichtung eines Pendlerparkplatzes hat übrigens die Firma Hofmann (auch aus der näheren Umgebung) erhalten, wobei die Abbrucharbeiten wiederum vergeben wurden. Die Fa. Schlager wurde dieses Mal nicht damit beauftragt. Auf jeden Fall waren an diesem Tag 2 Kettenbagger abgestellt.


    Viele Grüße

    2143 030