[EK Unfall] Aktuelle Ek-Unfallmeldungen

  • Eine nicht alltägliche Rettungsaktion wurde in Ulm gestartet:

    (UL) Westerstetten - Auto landet auf Gleisen und muss von Schienenzug geborgen werden // Frau wird bei missglücktem Fahrmanöver leicht verletzt
    Polizei Ulm


    Sonntag der 12. September 2021 - 7:49 Uhr
    Ulm (ots) -

    Beamte des Polizeireviers Ulm-Mitte nahmen einen eher außergewöhnlicheren Unfall am frühen Samstagabend gegen 19:50 Uhr in Westerstetten auf. Aus
    ungeklärten Gründen verwechselte eine 31 Jahre alte Frau am Steuer ihres BMW das Brems- mit dem Gaspedal und fuhr nahe des Bahnhofes Westerstetten auf die Gleise. Ihre 47 Jahre alte Mitfahrerin wurde hier
    bei leicht verletzt.

    Durch die umgehend verständigte Bundespolizei und das Notfallmanagement der Deutschen Bahn wurden drei der vier dort befindlichen Gleise sofort gesperrt, damit für die Rettungskräfte ein gefahrloses Arbeiten möglich war. Da der BMW der 31-Jährigen aufgrund der Oberleitungen und der Gleise durch einen angeforderten Abschleppdienst nicht geborgen werden konnte, musste durch einen Notfallmanager der Deutschen Bahn ein Schienenkran angefordert werden, der den verunfallten Pkw gegen 22:35 Uhr aus dem Gleisbett bergen konnte. Den Sachschaden am BMW schätzt die Polizei auf 1.200 Euro.

    Quelle: Polizeibericht

  • Sieht auf dem Luftbild nicht so aus (4-gleisig ist es wirklich nur im Bereich des Bahnhofes). Wenn das aber ein 0815 Abschlepper war, dann hat der, wenn überhaupt, einen kleinen Kran (mit wenig Ausladung, dafür aber recht hoch) und eine kurze Seilwinde. Der Eisenbahnkran ist dafür ausgelegt, dass er unter der Oberleitung arbeitet.

  • Auto gegen Zug: Lenker schwer verletzt

    Bei einem Zusammenstoß eines Autos mit einem Zug auf der B51 in Mönchhof – von Frauenkirchen kommend in Richtung Gols – ist Sonntagabend der 31-jährige Autolenker schwer verletzt worden. Zugführer und Passagiere blieben unverletzt.

    Online seit heute, 7.58 Uhr

    Weiterlesen auf burgenland.ORF.at

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Klein-Lkw kollidiert mit Triebwagen: 59-Jähriger tot

    Auf einem Bahnübergang in Haderswörth in der Gemeinde Lanzenkirchen (Bezirk Wiener Neustadt) ist Freitagfrüh ein Klein-Lkw von einem Triebwagen erfasst worden. Der 59 Jahre alte Lenker des Kfz wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und starb am Unfallort.

    Online seit heute, 17.52 Uhr

    Weiterlesen auf noe.ORF.at

    dr. bahnsinn - der Forendoktor