[OÖ. Zentralraum] ÖV-Planungen und Ausbaumaßnahmen im OÖ. Zentralraum

  • Die Neubaustrecken werden durchgehend zweigleisig geplant, und die Trassen sollen sich auf einem vom motorisierten Individualverkehr (MIV) abgetrennten, selbstständigen Gleiskörper befinden.

    Mir ist nicht in Erinnerung, dass die Zweigleisigkeit anderswo so eindeutig erwähnt wird. In Urfahr hatte ich nicht das Gefühl, dass dafür massig Platz wäre ...

    Die Bahnsteiglängen wurden nach weiterführenden Untersuchungen von 80m auf 120m erhöht, um die Kapazitätsanforderungen zu erfüllen. Im Bereich der "Durchbindung Süd" wurde die Notwendigkeit einer vierten Bahnsteigkante am Linzer Hauptbahnhof sowie eines zweiten Gleises erarbeitet.

    Was ist die 4. Bahnsteigkante?

  • PS: Vielleicht ist das das rechtliche Einfallstor, mit dem man später die Strecke nach Gallneukirchen/Pregarten doch anders führen könnte, ohne Urfahr-Umsteigeknoten, ohne durch Wohnstraßen oder auf dem Ausflugsfall entlang fahren zu müssen. ;)

  • Am Sonntag war ich nach längerer Zeit wieder mal in Aigen-Schlägl.

    Aber so ganz leichtgemacht wird einem die Anreise nicht, wenn man die Strecke mit dem Zug fahren will:

    47021159fd.jpg


    Mit dem Bus nach Lacken? Nein - das wollte ich nicht!

    Also flugs mal die Busse in Scotty abgewählt!


    Aber was ist nun los? Nun wird gar keine Verbindung mehr angezeigt!

    Hat da die Oberösterreichische Buslobby ihre Hände im Spiel?


    47021164nr.jpg


    Als nicht ortskundiger oder als weniger eisenbahnnarrischer Mensch (oder als sehr eisenbahnaffiner Mensch...) pfeift man spätestens an der Stelle auf Aigen...

    Ich dagegen hatte mich schon auf die Leinölerdäpfel im Stiftsgasthof gefreut und gab als Via-Bahnhof "Linz Urfahr" an, die Auswahl von Bussen habe ich wieder erlaubt:


    47021176xc.jpg


    Und siehe da - nun findet Scotty die Verbindung!

    Und sogar ganz ohne Bus!!!


    Aber auch bei der Rückfahrt sollte man ein Mindestmaß an Geografiekenntnissen mitbringen, wenn man sich ins obere Mühlviertel wagt...

    Denn nach Abfahrt des Zuges, kurz nach der Haltestelle Schlägl, zeigte der Monitor in Zug dieses hier an. das Foto entstand um 15.46:

    47021241sb.jpg


    Und in Haslach wollte er den Fahrgästen weismachen, dass der Zug schon in Puchenau ist! Dabei lugt das "Haslach" ja sogar beim Fenster rein!

    47021247kv.jpg

    Bei der Ankunft in Neufelden wollte er die Fahrgäste dann alle rausschicken indem er ihnen "Linz Urfahr" vorgaukelte - die merkten den Trick aber und blieben im Zug, worauf der Monitor die Spassettln aufgab und wieder die richtigen Orte anzeigte...


    Wodurch wird eigentlich das Umschalten der "Nächsten Haltestelle" getriggert?

    Durch die GPS-Koordinaten kanns offensichtlich nicht sein, siehe die Anzeige vom Sonntag.

    Das Durchfahren oder Anhalten an einer Haltestelle kanns aber auch nicht sein, weil es tlw. wirklich mitten in der Pampa umschaltete, wo weder Haltestelle noch ein rotes Signal war...

    Geht das zeitgesteuert (xx Minuten nach Abfahrt)? Aber das wäre ja sinnlos bei Verspätungen...?

    Oder mißt das Ding schlichtweg die zurückgelegten Gleismeter und schaltet dann um? Das wäre mir jetzt die einzig plausible Erklärung, die zu dem Verhalten am Sonntag passen würde.

  • Drum verwende ich immer noch das alte scotty, da kann man die Verkehrsmittel abschnittsweise wählen.

    Es ist mir komplett unverständlich, dass man das im Neuen nicht kann (DB übrigens auch nicht)

  • Die Verbindung mit dem Bus vom Hauptbahnhof zur Haltestelle Achleitnersiedlung oder wie in deinem Fall nach Lacken, anstatt der Straßenbahn vom Hbf nach Urfahr zeigt der Scotty glaub ich seit ca. Fahrplanwechsel an. Seitdem muss ich auch von Kirchdorf/Krems weg immer via Linz Urfahr eingeben damit es klappt. Ich könnte mir vorstellen, dass das passiert weil man bei der Verbindung mit dem Bus eine längere Umstiegszeit hat oder die Wege kürzer sind. Die Gesamtreisezeit verändert sich ja nicht, weil man am Beginn und Ende der Fahrt das selbe Verkehrsmittel benutzt. (In meinem Fall ab Kirchdorf/Krems) Auf der Mühlkreisbahn haben bei meinen Fahrten die Displays und automatischen Ansagen aber immer funktioniert, auf der Summerauer Bahn hingegen wurde am letzten Sonntag im Eurocity vor Pregarten und vor Kefermarkt Pregarten angezeigt, Durchsagen hat der Schaffner allerdings überhaupt keine gemacht...

    LG Johannes

    (Vielleicht fahre ich dieses Wochenende auch wieder einmal nach Aigen-Schlägl)

    Alle Bahnen müssen modernisiert werden und zwar jetzt!

  • Als nicht ortskundiger oder als weniger eisenbahnnarrischer Mensch (oder als sehr eisenbahnaffiner Mensch...) pfeift man spätestens an der Stelle auf Aigen...


    Ein weniger eiswnbahnarrischer wäre einfach mit dem Bus nach Lacken gefahren. Es geht ja dem Großteil um das Ziel, nicht um den Weg.

  • Interessanterweise wird bei der Abfrage "Linz - Aigen Schlägl" sehr wohl die Bahn angezeigt, es dürfte also echt was mit der Umsteigezeit / Wegen in Linz zu tun haben.

    mobility: Natürlich geht es meistens um das Ziel, nur wenn das dann mit dreimal umsteigen angezeigt wird fürchte ich halt, dass mancher Fahrgast dann doch lieber mit dem Auto fährt...

    Abgesehen davon verschiebt es die Fahrgastzahlen von der Bahn zum Bus, was grad bei dieser Bahnstrecke gefährlich sein kann...