[SK] gute Nachricht!

  • Im Fahrplanentwurf der slowakischen Bahn für 2017/18 stehen wieder Züge zwischen Bratislava und Rajka!!!


    Einmal editiert, zuletzt von Schienenradler (1. Juni 2017 um 10:52) aus folgendem Grund: Und auch das Wochenend-abendliche Zweistundenloch zwischen Bratislava und Wien wird entschärft: [img]http://666kb.com/i/djpm0szttz75t83tg.jpg[/img]

  • Im Fahrplanentwurf der slowakischen Bahn für 2017/18 stehen wieder Züge zwischen Bratislava und Rajka!!!

    Auf den obigen Fahrplänen sehe ich nur Züge zwischen Hegyeshalom und Rajka. Aber tatsächlich hat laut TR EU-Issue 257 (S. 43) das slowakische Verkehrsministerium mit der GySEV bezüglich einer Verlängerung der zwischen Csorna/Hegyeshalom und Rajka verkehrenden GySEV-Züge bis Bratislava Kontakt aufgenommen, wobei derzeit gerade über den künftigen Endbahnhof in Bratislava diskutiert wird. Derzeit werden von der GySEV auf der Strecke nach Rajka Tw der Reihe 5047 eingesetzt.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Derzeit werden von der GySEV auf der Strecke nach Rajka Tw der Reihe 5047 eingesetzt.

    Laut EÖ-Heft 8/2017, S. 406, werden die 5047er auf der Gesamtstrecke verkehren.

    Und jetzt die weniger gute Nachricht: Die parallel zur Bahn verkehrenden Busverkehre sollen angeblich unverändert beibehalten werden.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Laut TR EU-Heft 268, S. 41, ist die am 10. 12. 2017 wiederaufgenommene Hegyeshalom - Bratislava-Verbindung ein Erfolg. Auf dem slowakischen Streckenabschnitt bzw. bis Rajka sind die Züge im Durchschnitt zu 60 % ausgelastet, zu Spitzenzeiten z. B. an Montagen und Freitagen werden die Werte noch übertroffen. Das liegt u. a. auch daran, dass sich in den vergangenen Jahren über 2.000 Slowaken in Rajka angesiedelt haben.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor