Unzulänglichkeiten (Fahrplan, Ausstattung, Personal, Haltestellen [zerstörte] Wartehäuschen etc.) rund um den Busverkehr

  • Absolut logisch.

    Zugleich Spritzschutz, wenn eine motorisierte Drecksau durch eine sich auf der Strasse befindliche Wasserlacke klescht.

    In Passau erinnere ich mich an ein Wartehäuschen, das man - meiner Meinung nach - wegen der vorherrschenden Windrichtung "falschrum" gestellt hat.

    Aber man sollte dann auch die Bänke so montieren, dass man die herannahenden Busse sehen kann.

  • Und das in den Zeiten von Corona:
    Zwei Fälle kollabierter Kinder: Kritik an überfüllten Schulbussen
    Von Bernhard Leitner 20. November 2021 00:04 Uhr
    Im Schulbus sind Mindestabstände oft nicht möglich. Foto: Bernhard Leitner

    RIED IN DER RIEDMARK. Einen Appell für eine Aufstockung der morgendlichen Schulbus-Kapazitäten richten Eltern aus Ried in der Riedmark an die Verantwortlichen.

    Vor allem die Linie 352 zu den höheren Schulen in Perg sei regelmäßig heillos überfüllt, erzählt eine betroffene Mutter. Bereits zweimal sei es vorgekommen, dass Schulkindern im Bus schlecht geworden sei: "Einmal musste die Busfahrerin sogar die Fahrt beim Perger Hauptplatz abbrechen und die Rettung alarmieren, weil ein junger Fahrgast ohnmächtig wurde."

    Weiterlesen in den OÖN.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Diese Szenarien gab es auch schon vor 35 Jahren als meine Töchter mit dem POST-Bus in die Schule gefahren sind.
    Die Auskuft damals: "Da müssen Sie beim Bürgermeister urgieren, dass er mehr Kapazität bestellt".

  • Ich hoffe, das ist ein fake.

    Allein, seit wann könnte man sowas mal eben reinschreiben?

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Die Schrift wurde mit Bildbearbeitung aufgeschrieben, sie ist in einer kerzengeraden Linie, obwohl man den Bus nicht total von vorne sieht.
    Zudem schreibt man Ist klein.

    Der Schienenverkehr wird durch Schienenersatzverkehr ersetzt.

  • Die Schrift wurde mit Bildbearbeitung aufgeschrieben, sie ist in einer kerzengeraden Linie, obwohl man den Bus nicht total von vorne sieht.
    Zudem schreibt man Ist klein.

    Lt heute.at geht der OÖVV (Wimmer) davon aus, dass es keine Bildmanipulation ist.