Unzulänglichkeiten (Fahrplan, Ausstattung, Personal, Haltestellen [zerstörte] Wartehäuschen etc.) rund um den Busverkehr

  • Klo-Lösung in Sicht: „Unhaltbare“ Zustände: Buslenkern fehlt in Graz Toilette an der Endhaltestelle
    ÖGB-Vorsitzender Horst Schachner zeigt sich wütend: „Es kann nicht sein, dass die Fahrer so im Stich gelassen werden!“. Eine Toiletten-Lösung ist aber in Sicht.
    www.kleinezeitung.at

    „Unhaltbare“ Zustände: Buslenkern fehlt in Graz Toilette an der Endhaltestelle

    ÖGB-Vorsitzender Horst Schachner zeigt sich wütend: „Es kann nicht sein, dass die Fahrer so im Stich gelassen werden!“. Eine Toiletten-Lösung ist aber in Sicht.


    Author Nina Müller

    Nina Müller 

    Redakteurin Bundesland Steiermark | Graz

    14. Februar 2024,
    17:24 Uhr

    Die Verlegung der Regiobus-Endstation vom Griesplatz zur Gesundheitskasse (ÖGK) bringt auch Probleme mit sich: Denn im Gegensatz zum Griesplatz, wo sich ein öffentliches WC befindet, haben die Buslenkerinnen und Buslenker bei der ÖGK in den Randzeiten keine Möglichkeit, eine Toilette aufzusuchen. „Insbesondere an Abenden und Wochenenden stehen wir oft stundenlang ohne Klo da“, weist Jasmin Kulasic, Betriebsrat der Firma Dr. Richard, auf die äußerst unangenehme Situation hin.

    Am heutigen Mittwoch wurde in einer Präsidiumssitzung der zuständigen Gewerkschaft vida erneut über die untragbare Situation gesprochen – und der Vorsitzende von vida und ÖGB, Horst Schachner, zeigt sich „zornig, dass da noch immer nichts passiert ist“: „Mir wurde schon im November zugesagt, dass WC-Anlagen errichtet werden. Es kann nicht sein, dass die Fahrer von ihren Firmen so im Stich gelassen werden!“ Es müsse sich von selbst verstehen, dass jede Endhaltestelle versorgt sei.

    ÖGB-Landeschef Horst Schachner

    ÖGB-Landeschef Horst Schachner © Stefan Pajman

    Bislang können die Fahrerinnen und Fahrer die Toiletten der ÖGK nutzen, das allerdings nur zu den Öffnungszeiten von Montag bis Freitag je von 7 bis 16 Uhr. Sowohl bei der städtischen Verkehrsreferentin Judith Schwentner (Grüne) als auch beim Landesreferenten Anton Lang (SPÖ) versichert man, dass es ein großes Anliegen sei, hier eine Lösung zu finden. Das betont auch Verkehrsverbund-Chef Peter Gspaltl: „Eine vernünftige Toilettensituation für die Lenker liegt uns ganz besonders am Herzen und gehört natürlich zu einer Arbeitsplatzqualität dazu.“

    Rendering: So soll der revitalisierte Pavillon aussehen

    Rendering: So soll der revitalisierte Pavillon aussehen © Sorger

    Man habe von Anfang an vereinbart, dass es eine Toilettenlösung in Kooperation mit der Firma Sorger geben solle – die Bäckerei hat ja den Pavillon bei der Radetzkybrücke übernommen. Hier soll das Fahrpersonal künftig die Toiletten nutzen können – freilich aber erst nach der Eröffnung, die sich um einige Monate verzögert hat. Im März soll es aber nun so weit sein. Da aber auch das Bäckerei-Café nicht immer geöffnet hält, ist die Stadt noch auf der Suche nach Standorten für hochwertige Mobil-WCs (Öklo), hier laufen die Verhandlungen mit der Baubehörde. Die Toiletten sollen dann für die Lenkerinnen und Lenker exklusiv genutzt werden können.

  • Die fehlende Toiletteanlage für die Grazer Buslenker zieht weitere Kreise:

    Warum ein Klo in Graz zu einem Politikum wird

    Der steirische ÖGB fordert ein WC für Fahrer an einem zentral gelegenen Busbahnhof. Generell herrsche an vielen Endhaltestellen in Österreich Not.

    Viel Wirbel um ein stilles Örtchen: An einer zentralen Endhaltestelle in Graz haben Busfahrerinnen und Busfahrer seit Monaten keine Möglichkeit, aufs Klo zu gehen. Nun widmet sich sogar der steirische ÖGB-Vorsitzende Horst Schachner der Causa. Schon im Oktober habe er einen eindringlichen Appell an den Verkehrsverbund Steiermark gerichtet, sagt er dem STANDARD: "Leute, ihr müssts etwas tun. Das geht einfach nicht, dass die Leut' nicht aufs Häusl kommen." Geschehen sei zunächst nichts.

    Weiterlesen im Standard:

    Warum ein Klo in Graz zu einem Politikum wird
    Der steirische ÖGB fordert ein WC für Fahrer an einem zentral gelegenen Busbahnhof. Generell herrsche an vielen Endhaltestellen in Österreich Not
    www.derstandard.at


    Und in der Krone nimmt Michael Jeannée sich höchstpersönlich der Sache an... ;)

    47137392jq.jpg

  • Servus !

    Warum kann man denn kein Dixi oder Toi Toi Klo da aufstellen ? Natürlich mit Schloß abgesperrt und der Zutritt ist nur mit einem speziellen Schlüssel möglich. Natürlich so einer, den alle Bus und Bimfahrer dann bekommen.

    In München gibt es an manchen Endhaltestellen von Bus und Tram ebenfalls solche "Dixi " Toiletten für die Bediensteten der MVG die unterwegs sind.

    Also irgendwie komisch das Ganze.


    Gruß

    2143 030

  • Im Dorfzentrum von Terenten (Südtirol) ist es am Freitagnachmittag zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Linienbus gekommen. Rund 20 Passagiere saßen im Bus – viele davon waren Schüler. Glücklicherweise wurde niemand schwerer verletzt. Auch in Uttenheim und in Mühlbach mussten die Feuerwehren ausrücken.

    die-beiden-fahrzeuge-prallten-aufgrund-der-schneebedeckten-fahrbahn-zusammen.jpg

    Die beiden Fahrzeuge prallten aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn zusammen. - Foto: © FFW Terenten

    Aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn sind die beiden Fahrzeuge in der Nähe des Kaffees Sonne im Zentrum von Terenten gegen 14.50 Uhr zusammengeprallt. Die Einsatzkräfte rückten sofort aus.

    Terenten: Pkw gegen Bus – Schüler an Bord – Insgesamt 5 Verletzte
    Im Dorfzentrum von Terenten ist es am Freitagnachmittag zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Linienbus gekommen. Rund 20 Passagiere saßen im Bus –…
    www.stol.it