Twin-City-Liner Corona-bedingt auf Abwegen...

  • Ab 5. Juni legt der Twin-City-Liner, der eigentlich auf der Donau zwischen Wien und Bratislava fährt, erstmals in drei Orten in Niederösterreich an. Mit dem Ausflugsschiff sind künftig Fahrten nach Tulln, Orth an der Donau sowie Hainburg möglich.

    Auf der Webseite des Twin-City-Liners muss man es ein wenig suchen, aber < hier > sind die Details:

    „Austria-Ticket“ nach Tulln: Abfahrt freitags und samstags vom Schifffahrtszentrum bei der Reichsbrücke (Handelskai 265, 1020 Wien) um 10.00 Uhr, Ankunft in Tulln um 12.00 Uhr. Rückfahrt ab Tulln um 16.00 Uhr, Ankunft in Wien um 18.00 Uhr.

    „Austria-Ticket“ nach Orth/Donau und Hainburg:
    Abfahrt sonn- und feiertags von der Schiffstation Wien City am Schwedenplatz (Franz-Josefs-Kai 2, 1010 Wien) um 10.00 Uhr, Ankunft in Orth/Donau um 10.45 Uhr, Ankunft in Hainburg um 11.30 Uhr. Rückfahrt von Hainburg um 15.30 Uhr, Rückfahrt von Orth/Donau um 16.00 Uhr, Ankunft in Wien um 17.00 Uhr.

    Einzelpreis pro Strecke und Person: ab EUR 35,-, Fahrrad EUR 5,-. In der gesamten Saison 2020 reisen bis zu zwei Kinder (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos. Dazu erhalten alle Kinder an Bord des Twin City Liners ein kostenloses Lunchpaket.

  • Eigentlich würde diese Meldung auch in den Corona-Thread passen:

    Twin City Liner stoppt Slowakei-Fahrten

    Der Twin City Liner hat seinen Betrieb zwischen Wien und Bratislava vorerst eingestellt. Als Gründe werden unter anderem die stark steigenden Coronavirus-Infektionszahlen genannt – und dass die Adventmärkte in Bratislava abgesagt wurden.
    Online seit heute, 16.10.2020, 14.44 Uhr

    Alle Linienfahrten in die Slowakei werden bis auf Weiteres eingestellt, teilt das Unternehmen Central Danube mit, das den Twin City Liner betreibt.

    Weiterlesen durch Klick auf den Meldungstitel