Ab 4. Juli: Nachtzug zwischen Salzburg und Sylt

  • "Alpen-Sylt-Nachtexpress" ab 4. Juli - Strecke über Prien am Chiemsee, München, Frankfurt, Hamburg und Husum.


    Zwischen Salzburg und Sylt soll ab 4. Juli ein Nachtzug fahren. Zweimal wöchentlich werde das Hamburger Eisenbahnunternehmen RDC bis September eigene Züge als "Alpen-Sylt-Nachtexpress" in beide Richtungen auf die Schiene bringen, berichtet die Süddeutsche Zeitung.


    Die Strecke fahre über Prien am Chiemsee, München, Frankfurt, Hamburg und Husum - und verbinde damit mehrere Großstädte mit Ferienregionen im Süden und Norden Deutschlands. RDC betreibt auch den Autozug nach Sylt.


    (gelesen im heutigen Kurier)

  • Hier gehts zur Website und zum Fahrplan



    Buchungsinformationen


    Ihr persönliches Liegewagen-Abteil kostet ab 399 Euro pro Fahrt, egal, wie weit Sie mitfahren möchten. Je früher Sie Ihre Fahrkarte kaufen, desto günstiger ist Ihr Reisepreis. Immer inklusive in Ihrem Reisepreis enthalten ist die Mitfahrt von bis zu fünf Angehörigen oder Freunden (Anmeldung erforderlich) in Ihrem Abteil plus Liegewagenkomfort, Bettwäsche, Handtuch und Zahnputzwasser für Sie und Ihre Mitreisenden.

  • Als Salzburger würde mich der Fahrplan jetzt nicht so wirklich ansprechen...

    das Zielpublikum sind wohl Hamburger, die in die Berge wollen bzw. Münchner, Augsburger, Stuttgarter und Frankfurter, die an die Nordsee wollen.

  • International Railway Journal bietet mehr Informationen:


    ...
    The new Alpen-Sylt Night Express ... will comprise 10-11 vehicles, mostly couchette coaches from RDC’s 38-strong fleet.
    ...
    RDC’s train operating subsidiary BahnTouristikExpress (BTE) will operate the service in conjunction with RDC Autozug Sylt.
    ...
    BTE will use a class 251 diesel locomotive from RDC rolling stock company RDC Asset between Westerland (Sylt) and Hamburg and a Vectron MS electric locomotive leased from Railpool between Hamburg and Salzburg.
    ...
    ...drinks, snacks and breakfast will be available for purchase.
    ...

  • Als Salzburger würde mich der Fahrplan jetzt nicht so wirklich ansprechen...

    Warum? Ich finde das ganz optimal, auch für Kunden entlang der Westbahn.
    Der Preis für ein Abteil für eine Gruppe/Familie passt. Aber zu zweit oder gar alleine vergleichsweise zu teuer.
    So hätte unser Flug heuer Wien-Hongkong-Tokio-Wien 616 Euro p.P mit Essen gekostet.

  • Naja, 16.10 bzw 17.10 als Abfahrtsszeit (Salzburg) ist schon ein bissl sehr früh für einen Nachtzug. Und die Ankunftszeit 11:45 ist auch ein bissl spät.


    Der Fahrplan hat grundsätzlich sehr viel Optimierungspotenzial

  • Der Fahrplan hat grundsätzlich sehr viel Optimierungspotenzial

    Kann aber auch sein, dass sich die Fahrplanmacher für einen Privaten nicht gerade ins Zeug legen.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Man möchte wohl unbedingt Frankfurt mitnehmen und somit ist die "Nacht" gerade mal eine <4 Std ICE-Fahrt.

    und das zu einer halbwegs vernünftigen Zeit, in der Nacht von Sonntag auf Montag um 23.30.


    Wenn man sich die Fahrzeit von Freitag auf Samstag ansieht, könnte man auch 2 1/2h später in Salzburg abfahren.


    19:40 könnte schon mehr. München 21:20, Nürnberg 23:20 ist halt "Schluss", alles was später kommt, ist halt nicht mehr wirklich attraktiv.

  • Der Nightjet bis Hamburg scheint die bessere Verbindung zu sein. Auch von den Kosten günstiger und vor allem kann man auch als Einzelreisender zu einem vertretbaren Aufschlag ein ganzes Abteil buchen.
    Die Fahrt von Hamburg nach Sylt ist auch keine Herausforderung und in Hamburg würde ich sowieso unterbrechen wollen.