Anzeigen/Ansagen und ihre Eigenheiten...

  • Ja völlig sinnlos, fällt mir auch immer auf.

    Ganz sinnlos ist es nicht. Die Zugbegleiter, sofern überhaupt im Zug, steigen immer aus und ein. Diese wollen schließlich auch an den Spalt erinnert werden. Und es gibt auch Fahrgäste, die sich kurzfristig dazu entschließen, doch weiterzufahren, steigen auch wieder schnell ein. ;)

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Ja aber Holler ist schon dass im Englischen auf den "Spalt" (mind the gap) explizit hingewiesen wird, im Deutschen ist es ein allgemeines Lari Fari a la " Gib acht es könnte irgendwas sein". Oder?

    (und die Einsteiger hören es nicht - das ist korrekt, und Chris' Durchsage am Bahnsteig ist anders. Macht maximal Sinn für Leute die in einem vollgestopften Zug beider Tür stehen und aus- und dann wieder einsteigen... *mir fehlt der Schulterzuck-Smiley*)

  • Eine Siebenjährige aus unserem Bekanntenkreis, die mit ihren Eltern in Brüssel lebt und derzeit auf Heimatbesuch im südlichen Industrieviertel ist, hat bei ihrem Wien-Besuch am Stephanitag ihre akustischen Eindrücke bezüglich "Mind the Gap" während der Bahnfahrt mit den ÖBB zu Papier gebracht und die Zeichnung während des Besuchs meinem Sohn geschenkt:

    Zeichnung: Lilly, erstellt am 26. 12. 2023.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Den Schwachsinn mit den hin und her springenden Zeilen muss man nicht mit Gewalt schönreden.

    Das wird sich ob dem begrenzten Platz auf solchen Anzeigen sowieso nicht verhindern lassen.

    Doch, das ist ganz einfach, wie daywalker1180 geschrieben hat, gibt es da zum Beispiel die Laufschrift.

    Aber auch die kann überlesen werden und dann kommt das selbe raus.

    Eisenbahn muss zeitgemäß sein!

  • Den Schwachsinn mit den hin und her springenden Zeilen muss man nicht mit Gewalt schönreden.

    Das wird sich ob dem begrenzten Platz auf solchen Anzeigen sowieso nicht verhindern lassen.

    Doch, das ist ganz einfach, wie daywalker1180 geschrieben hat, gibt es da zum Beispiel die Laufschrift.

    Aber auch die kann überlesen werden und dann kommt das selbe raus.

    Ich finde die ganze Diskussion darüber ist umsonst weil wenn ich bei einem Foto im richtigen Moment abdrücke kann ich alles mögliche aus dem Zusammenhang gerissene abbilden was dann miss- oder falsch verstanden werden kann. Und ich muss mir halt die Zeit nehmen die es braucht um die für mich wichtige Information zu erhalten. Wenn ich es nicht tue brach ich hinterher nicht jammern wenn ich falsch informiert bin. Wobei ich mir sicher bin dass das Problem mit dieser Anzeige nur hier im Forum besteht. Im wirklichen Leben (draußen am Bahnsteig) schauen sicher alle lang genug hin!