[WL] Dokumentation des Baufortschritts bei U2/U5

  • Ich denke, man kann das Loch wieder zuschütten, denn der Hauptbahnhof ist meines Erachtens bestens angebunden.
    Wer die kurzen Wege von U1, S-Bahn, Bims und Bussen zum Bahnhof nicht schafft, sollte besser daheim bleiben.

  • Ich denke, man kann das Loch wieder zuschütten, denn der Hauptbahnhof ist meines Erachtens bestens angebunden.
    Wer die kurzen Wege von U1, S-Bahn, Bims und Bussen zum Bahnhof nicht schafft, sollte besser daheim bleiben.

    Es geht ja weniger um die Weglänge, als um die umstiegsfreie Anbindung. Und eine U-Bahn am Hauptbahnhof vorbei zu planen, finde ich schon eigenartig.

  • Objektiv? Natürlich nicht!

    Aber die Idee, die U2 über den Karlsplatz hinaus zu verlängern, kursierte schon vor vielen Jahren, in den Anfangszeiten der Planung für den Hauptbahnhof, in den Medien.
    Manche forderten, die U2 (U5??) direkt zum Hauptbahnhof zu führen, aber die Gemeinde Wien wollte die U2 im Respektabstand daran vorbei führen. :|
    Ein "Cable Liner" sollte den Hauptbahnhof mit der nächstgelegenen U2-Station verbinden.
    Siehe ORF Wien, 24.9.2007: "Cable-Liner für Bahnhofcity möglich"

    Der Cable Liner wurde aus den Plänen für den Hauptbahnhof gestrichen und der Ausbau der U-Bahnen bekanntlich für U2 und U5 deutlich geändert.
    Als Wiener Besonderheit bleibt aber die U-Bahn-Endstation Karlsplatz bestehen. Wie lange noch??

  • Naja, andere Städte brauchen eine gute Anbindung zum Hauptbahnhof.

    Bis auf einen Helikopterlandeplatz und einer Schiffsanlegestelle ist eigentlich eine gute Anbindung vorhanden.
    S1,2,S60,S80,18,O,D,13A,69A,Airport-Line,Regionalbusse,Taxi und last but not least die U1 mit der Anbindung von U4 und U2 am Karlsplatz.
    Und der kurze Fußweg im trockenen Tunnel sollte auch keine besondere Herausforderung sein.
    Was noch fehlt ist allerdings ein Fiakerstandplatz.