• Dafür müsste man aber nichtmal so weit hin. Einfach mal den Rychlik zwischen Brno und Plzeň nehmen.

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Aber alles ist besser, als der Uralt-Schrott, der jetzt teilweise noch als D und IC fährt (eurofima und modularwagen zB)

    Die Eurofima Wagen haben meiner Meinung nach aktuell die gemütlichsten Sitze der 2.Klasse bei den ÖBB und haben die Bezeichnung "Uralt-Schrott" meiner Meinung nach ganz und gar nicht verdient!:(

    Egal in welchen dieser Wagen: Ich sitze nicht bequem. Da ist mir der von vielen gehasste Railjet weit lieber.

  • Die Bremshey Sitze sind vom Komfort her nach wie vor unerreicht und bis heute definitiv die bequemsten Sitze die es jemals gab. Damals hatte man keine Ahnung von Ergometrie usw. und trotzdem saß man deutlich bequemer als heute. ;)


    Falls jemand nicht weiß was damit gemeint ist: Die guten alten Schlierenwagen.

  • Die Eurofima Wagen haben meiner Meinung nach aktuell die gemütlichsten Sitze der 2.Klasse bei den ÖBB

    Finde ich auch sehr gemütlich. Manchmal gibt es Probleme mit Heizung/Lüftung und so mancher Wagen könnte einen Neuanstrich vertragen.

  • Du, ich bezeichne den Railjet aber auch nicht als Schrott, weil mir der Komfort nicht gefällt. 😅

    Der schlechte Komfort der Altwagen ist eh nicht der einzige Grund für den Titel „Schrott“.

    Aber egal. Lehn dich bitte nicht ständig an ein einziges Wort, danke!

  • Aber alles ist besser, als der Uralt-Schrott, der jetzt teilweise noch als D und IC fährt (eurofima und modularwagen zB)

    Die Eurofima Wagen haben meiner Meinung nach aktuell die gemütlichsten Sitze der 2.Klasse bei den ÖBB und haben die Bezeichnung "Uralt-Schrott" meiner Meinung nach ganz und gar nicht verdient!:(

    So ist es! Der mobility ist offensichtlich uneingeschränkter Fan aller Modernismen - egal, ob die vergleichsweise schlechter sind oder Nachteile beinhalten.