• Hallo Draisinenfan !

    Den neuen Railjet (RJ2) habe ich heute in Innsbruck gesehen, da war er schon gut besetzt. Denn er verkehrte als IC 19781 von Feldkirch nach Wien Hbf über Innsbruck - Salzburg. Allerdings ohne Halt in Kufstein, diesen hatte er meist wo er als D 19781 / 19785 gefahren ist. Allerdings hat er über das Deutsche Eck 16 min Verspätung zugesetzt.

    Überhaupt fielen heute über das Deutsche Eck einige Züge aus, die Westbahn z.B. ( nicht alle !) und auch der RJ 869. Dieser verkehrte in einer anderen Zeitlage und fuhr über Schwarzach St. Veit - Bischofshofen nach Salzburg, wo er mit dem RJ 69 zusammengehängt wurde. Aufgrund der anderen Fahrzeit ab Bregenz fuhr ein D 19869 zwischen Bregenz und Wörgl, wobei dann SEV mit 3 Bussen nach Salzburg (mit Bedienung von Kufstein) bestand ab Wörgl. Ich glaub einer der Busse fuhr direkt bis Salzburg.

    Der D 19869 bestand aus einem 6-tlg. CRD Wendezug und der 1144 249 schiebend. Es handelte sich um einen der Wendezüge, die am Wochenende in Landeck/Zams abgestellt sind. Die Auslastung ab Innsbruck war mäßig, aber 2 Zub waren dabei.

    Übrigens fuhren den RJ2, also IC 19781 auch 2 Zub. Gehe mal davon aus, daß bei dem neuen RJ mit 9 Wagen der Zub nicht mehr alleine fahren darf.


    Soviel als Ergänzung zum RJ2 in seinem Einsatz heute, wo Du ja ab Wels mitgefahren bist.


    Gruß

    2143 030

  • Das ist mit den Getrennten WCs ist eine sehr gute Frage. Wahrscheinlich wollte man sie trennbar machen, also beide Geschlechter getrennt. Wenn aber eins kaputt ist, dann ist das Andere für beide Geschlechter freigegeben

  • Wozu soll mans trennen? In einem Gasthaus mit fünf Kabinen nebeneinander und einem gemeinsamen Waschbecken versteh ichs ja noch, dass die Mädels sich nicht beim Nachschminken zusehen lassen wollen, aber hier?

  • Die schlechteste Lösung hat aber der CRRC Sirius: Dort ist sind alle Kabinen Geschlechter gemischt und mit Urinal ausgestattet (was ansich nicht schlecht ist), allerdings sind die dierekt neben den Waschbecken...

    Eigentlich wäre es besser ein gemischtes Sitz-WC, sowie ein extra Unisex-Urinal in der gegenüberliegenden Kabiene zu haben. Dann würden auch Frauen davon profitieren. Das würde auch dann endlich das Urinal vom Waschbecken entfernen. [Ich weiß, ich bin ein bisschen ein Gleichberechtigungs Unterstützer ;)].

    Solche ähnlichen Innovationen braucht die Europäische Fahrzeugindustrie, denn so wie es jetzt läuft sind die Chinesen vorne.

  • Überhaupt fielen heute über das Deutsche Eck einige Züge aus, die Westbahn z.B. ( nicht alle !) und auch der RJ 869.

    Mein Beitrag passt hier auch dazu:

    Mein Sohn fuhr mit seiner Partnerin gestern Abend noch von Wien nach Kitzbühel und nahm den rj 762 nach Wörgl. Übers Deutsche Eck ging nix weiter, sodass der Anschluss in Wörgl in Richtung Kitzbühel futsch war. Daher Warten auf den 5001 um 00:22 Uhr und Ankunft in Kitzbühel um 01:00 Uhr statt um 00:00 Uhr.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor