Neue Bim-Linie 12 vereint zwei Bezirke

  • Ich denke, grad in einem Forum wo es auch um Öffis geht sollte man wissen was der "Feind" treibt - vom Stecken des Kopfes in den Sand halte ich nichts!

    Das ist kein "Kopf in den Sand stecken", sondern ein "denen keine zu große Bühne bieten". Das ist ein Unterschied.

    Aber wenn man sowas breit tritt, ist das quasi Werbung für die...

    Das sehe ich eher so wie der Draisinenfan im Vorposting. Die Gefahr, dass in einem Eisenbahnforum die User plötzlich zu Gegnern der Straßenbahn werden, halte ich für sehr gering.

    Natürlich besteht in einem Eisenbahnforum diese Gefahr kaum, aber jedes Teilen von deren Forderungen hält sie auch indirekt am Köcheln. Meiner Meinung nach könnte man dieses NIMBYtum gut im Zaum halten, wenn man dem so wenig wie möglich Aufmerksamkeit schenkt. Auch die für sie negativen Äußerungen dazu in einem Eisenbahnforum halten ihre Forderungen am Köcheln und das finde ich falsch. DIe würden schneller leise sein, wenn sie merken, dass sie ingoriert werden. Und das sollte das Ziel sein.

    FF, diesmal bin ich bei dir!

    :thumbup:;)

    Eisenbahn muss zeitgemäß sein!

  • Natürlich besteht in einem Eisenbahnforum diese Gefahr kaum, aber jedes Teilen von deren Forderungen hält sie auch indirekt am Köcheln.

    Aber nur sehr indirekt und deshalb werden wir die Diskussion über die Sinnhaftigkeit der Gegner-Argumente hier sicher nicht einstellen.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Trotz aller Querelen rund um die neue Linie 12 beginnen in einer Woche die Vorarbeiten für deren Bau:

    Gesehen an der Eingangstür des Hauses Ecke Taborstraße-Vorgartenstraße:

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Laut dem Bezirksblatt sind auch die Busse 11A und 11B von den beginnenden Bauarbeiten betroffen:

    Lange Wartezeiten oder volle Busse: Für eine Fahrt mit dem 11A oder 11B braucht man manchmal starke Nerven. Was sagen die Wiener Linien dazu? MeinBezirk.at hat nachgefragt.

    WIEN/LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU. Es ist morgens, 8.20 Uhr. Bei der Busstation des 11A und 11B in Richtung Vorgartenstraße bzw. Stadion sammeln sich die Menschen. Denn sie alle wollen in die Arbeit oder zur Uni. Doch der Bus lässt auf sich warten. Als die Anzeige dann auf "0" Minuten springt und weit und breit kein 11A in Sicht ist, kommt Ungeduld auf. Als sich die Anzeige dann plötzlich auf "8" Minuten ändert, sorgt das für Ärger.

    ...

    Dass der 11A und seine kurz geführte Ergänzung, der 11B, bei den Menschen nicht nur für Glücksgefühle sorgen, ist nichts Neues. Immer wieder langen Leserbriefe zum Thema im Redaktionspostfach ein.

    Doch zurzeit ist das Ausmaß größer als sonst. Laut Wiener Linien habe das auch einen konkreten Grund. Noch bis Ende August werden in der Vorgartenstraße Vorarbeiten für die neue Straßenbahnlinie 12 durchgeführt. Man müsse Rohre umlegen, sodass die Bim künftig hier unterwegs sein kann.

    Zum Artikel:

    2. und 20. Bezirk: 11A und 11B als Geduldsprobe - Wiener Linien reagieren
    Lange Wartezeiten oder volle Busse: Für eine Fahrt mit dem 11A oder 11B braucht man manchmal starke Nerven. Was sagen die Wiener Linien dazu? MeinBezirk.at hat…
    www.meinbezirk.at