Wetter- und Brandkatastrophen in Europa - Auswirkungen auf den Bahnverkehr

  • Donnerstag, 02 November 2023 16:45

    Großbritannien: Streckenunterbrechungen durch Storm Ciarán

    nwr 5nwr 1

    Fotos: Network Rail.

    Pendlern in Südengland wurde heute geraten, von zu Hause aus zu arbeiten, und Hunderte von Schulen stellten auf Fernunterricht um, da der Sturm Ciarán zu einem schwerwiegenden Ereignis erklärt wurde.

    Für Teile der südenglischen Küste galten zwei gelbe Warnungen. Es wird erwartet, dass sich der Sturm verschärft und möglicherweise tödliche Überschwemmungen und Stürme für Städte von Canterbury in Kent bis Falmouth in Cornwall mit sich bringt. Für London gilt bis heute Nacht um Mitternacht eine gelbe Warnung vor Wind und Regen.

    nwr-2.jpgnwr 4

    Aufgrund von Überschwemmungen und umgestürzten Bäumen und Trampolins waren heute folgende Strecken gesperrt:

    • Alle Bahn- und Busersatzverkehr in Cornwall

    • Alle Verbindungen von Taunton nach Exeter St Davids

    • Alle Verbindungen von Salisbury nach Southampton

    • Alle Verbindungen von Reading nach Gatwick über Redhill

    Die Bahngesellschaften Southern, Thameslink und Southeastern raten ihren Fahrgästen, wenn möglich von zu Hause aus zu arbeiten. Great Western rät von Reisen nach Cornwall bis mindestens Freitag mittags ab. LNER warnte die Pendler, dass sie bis mindestens Samstag mit Störungen rechnen müssen, und riet den Kunden, während dieses Zeitraums auf Zugreisen zu verzichten". Der Fernverkehr zwischen London Paddington und Exeter St. David, Plymouth und Penzance wurde aufgrund der Streckensperrung eingestellt.

    Das wilde Wetter kommt, nachdem das Vereinigte Königreich den sechstnassesten Oktober aller Zeiten erlebt hat. Das Met Office meldete für England den achtnassesten Oktober aller Zeiten mit 147,2 mm Regen, 63 Prozent mehr als im Durchschnitt. Nordirland hatte mit 191,8 mm den fünftnassesten Oktober seit Beginn der Aufzeichnungen, 68 Prozent mehr als im Durchschnitt. Staffordshire, Nottinghamshire, die Isle of Wight und einige Bezirke im Osten Schottlands verzeichneten vorläufig die nassesten Oktobers seit Beginn der Aufzeichnungen.

    RL, WKZ, Quelle Network Rail, The Times

    https://www.lok-report.de/news/europa/it…orm-ciaran.html

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Mittwoch, 22 November 2023 09:00

    Norwegen: Die eingestürzte Randklev-Brücke kann vor dem Sommer wieder in Betrieb gehen

    randklev 1randklev 2

    Rambøll Norge AS, Kirsten McDonagh, Bane NOR.

    Teile der im August eingestürzten Eisenbahnbrücke über den Fluss Gudbrandslågen können wiederverwendet werden, so dass die Dovrebanen Oslo - Trondheim früher als befürchtet wieder eröffnet werden kann. "Das ist eine sehr gute Nachricht für die Fahrgäste, die Unternehmen, die Güter transportieren, und für uns", sagt Thor Gjermund Eriksen, CEO des Eisenbahn-Infrastrukturbetreibers Bane Nor.

    Hier weiterlesen!

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Schnee und Eis legen Bahnverkehr im Süden Bayerns lahm ...

    Mittlerweile arbeiten auch ÖBB und Westbahn zusammen:

    Zitat
    • Ganztägig KEINE Fahrten Salzburg – Innsbruck (ÖBB fährt via Zell am See)
      WESTbahn-Tickets werden in den ÖBB Railjets zwischen Salzburg und Innsbruck, die über Zell am See fahren, anerkannt. Mitfahrt ist nach Maßgabe freier Kapazitäten möglich.

    https://westbahn.at/news/fahrplaneinschraenkungen/

  • WINTEREINBRUCH

    Hunderte Flugausfälle am Münchner Flughafen wegen Schneefall

    Der Hauptbahnhof in München kann nach Angaben der Deutschen Bahn weiterhin nicht angefahren werden. Auf den Straßen entspannte sich nach dem massiven Schneefall der Verkehr wieder

    Hunderte Flugausfälle am Münchner Flughafen wegen Schneefall
    Der Hauptbahnhof in München kann nach Angaben der Deutschen Bahn weiterhin nicht angefahren werden. Auf den Straßen entspannte sich nach dem massiven…
    www.derstandard.at
  • Schnee und Eis legen Bahnverkehr im Süden Bayerns lahm ...

    Mittlerweile arbeiten auch ÖBB und Westbahn zusammen:

    Zitat
    • Ganztägig KEINE Fahrten Salzburg – Innsbruck (ÖBB fährt via Zell am See)
      WESTbahn-Tickets werden in den ÖBB Railjets zwischen Salzburg und Innsbruck, die über Zell am See fahren, anerkannt. Mitfahrt ist nach Maßgabe freier Kapazitäten möglich.

    https://westbahn.at/news/fahrplaneinschraenkungen/

    Heute gibt es aufgrund fehlender Kapazitäten keine Anerkennung :(

    Zitat
    • KEINE Anerkenntnis von WESTbahn-Tickets in den ÖBB Railjets aufgrund mangelnder Kapazität.

    westbahn.at