Projekt: Straßenbahn nach Rannersdorf

  • Dann schreibe ich so: Indizien deuten darauf hin. Wäre schön, würde ich mich irren.

    So kann man das sicher interpretieren.

    Auf mich wirkt es so als würde es jetzt primär vom Landbauer abhängen ob die Straßenbahn kommt oder nicht. Und ich kann ihn noch schlecht einschätzen. Der größte Öffi-Fanatiker wird er nicht sein, ich hab seinen Sportwagen schon oft genug in der Wiener Neustädter Fußgängerzone stehen gesehen. Ablichten lässt er sich aber gerne bei allen Öffi-Projekten die es in den letzten Jahren gab und da gibt es auch immer Aussagen von ihm pro Öffis.

  • Kann diese Straßenbahn zeitlich überhaupt konkurrenzfähig sein zur bestehenden Schnellbahn...?

    Ich stelle mir das unspaßig vor, mit der Bim von Schwechat nach Simmering zur UBahn zu gondeln...

  • Kann diese Straßenbahn zeitlich überhaupt konkurrenzfähig sein zur bestehenden Schnellbahn...?

    Ich stelle mir das unspaßig vor, mit der Bim von Schwechat nach Simmering zur UBahn zu gondeln...

    Die Schnellbahn fährt nur jede halbe Stunde und das wird sich in nächster Zeit auch eher nicht ändern. Zudem fährt die Schnellbahn ja nichteinmal bei Simmering vorbei. Sie erschließt ein ganz anderes Gebiet als der Bahnhof Schwechat und übernimmt die Feinverteilung. Vergleichbar mit der S-Bahn ist das Angebot nicht und es ist ja auch nicht als Konkurrenz dafür gedacht.

  • Kann diese Straßenbahn zeitlich überhaupt konkurrenzfähig sein zur bestehenden Schnellbahn...?

    Ich stelle mir das unspaßig vor, mit der Bim von Schwechat nach Simmering zur UBahn zu gondeln...

    Wenn der 72er bis Kaiserebersdorf Bhf fährt, wär es mir schon weit genug. Da kann man dann im Kreis fahren (Landstraße, Simmering, Kaiserebersdorf Bhf, Landstraße), wäre unnötig, aber man könnte es endlich machen, ohne auf den E-Bus umsteigen zu müssen.