Defekte Railjets

  • Was ist denn heute mit den Railjets los? 740 mit +25 ab Wien Hbf, 168 haben wir in St. Pölten überholt (scheinbar liegengeblieben) und 744 ist einfach komplett ausgefallen. Das sind schon Zustände wie in Deutschland :S .

    740 ist übrigens trotz Verspätung in Prinzersdorf kurz auf die Haltestelle zugefahren, als ob die WESTbahn noch überholen würde.

  • Wenn ich die Fotos richtig interpretiere, hängt sie zumindest noch dran.

    Stand die abstehende Tür nicht ins Raumprofil des zweiten Gleises? Oder ist da glücklicherweise nix entgegengekommen?

  • Die eine Tür ist nach außen verbogen, die andere schaut eingedrückt aus?
    Falls jemand im Türbereich gesessen bzw gestanden ist hat er ordentlich Glück gehabt. Speziell bei der Speisewagentüre kann da sicher leicht jemand rauspurzeln.

    You, who are indifferent to the misery of others, it is not fitting that they should call you a human being. ~ Saadi Shirazi

  • Es sieht aus, als wäre die defekte Tür die wahre Ursache für die Streckenunterbrechung der Westbahn (siehe hier, "Schaden am Gleis"?) heute Vormittag gewesen.

  • Die NÖN schreibt dazu:

    Tür von ÖBB-Railjet ging zwischen Tullnerfeld und St. Pölten auf
    Erstellt am 10. Juni 2022 | 16:45

    Betroffen war laut Sprecher Christopher Seif die Ladeklappe eines Speisewagens, der nicht in Betrieb war. Das Glas der Tür des nächsten Waggons wurde beschädigt. "Es waren keine Fahrgäste gefährdet", sagte Seif auf Anfrage. Zu dem Vorfall kam es um 6.40 Uhr im Railjet 540, die Strecke war bis 12.00 Uhr gesperrt, bestätigte er Medienberichte.

    Es handle sich nicht um eine Tür, bei der Fahrgäste ein- und aussteigen, sondern um die Ladeklappe eines im Wagenverbund mitgeführten Speisewagens, bei der Ware ein- und ausgeladen wird, teilte der Sprecher mit. Wie es zu dem Zwischenfall kommen konnte, werde untersucht. Dazu sollen auch Videoaufnahmen von Bahnhöfen ausgewertet und Beschäftigte der Cateringfirma befragt werden.

    Die neue Westbahnstrecke musste nach dem Vorfall zwischen Wien-Meidling und St. Pölten vorübergehend gesperrt werden. Laut "Kurier" soll es in dem Abschnitt bereits zu mehreren "schweren Vorfällen" gekommen sein. Die ÖBB wiesen das auf Anfrage zurück. Seif sprach von einem "Einzelfall", es bestehe "kein grundsätzliches Problem" auf der Strecke.

  • Laut "Kurier" soll es in dem Abschnitt bereits zu mehreren "schweren Vorfällen" gekommen sein. Die ÖBB wiesen das auf Anfrage zurück. Seif sprach von einem "Einzelfall"

    Hier irrt der Herr Seif. Ein "Einzelfall" ist die Sache in diesem Abschnitt definitiv nicht, auch wenn damals kein ÖBB-Fahrzeug involviert war. Ich erinnere an die im Stierschweiffeldtunnel weggeflogene RZD-Tür vor fast sechs Jahren im September 2016.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Wie @dr. bahnsinn schon schrieb, Einzelfall war das keiner.

    Kleine Sammlung von Meldungen:
    12.12.2012: Westbahn: Probleme mit Türverriegelung
    03.03.2013: Railjet verlor Tür
    14.03.2013: Herausgerissene Türe auf der Westbahn nun auch bei den ÖBB
    23.09.2016: Zug verliert Tür: Westbahnstrecke blockiert
    gehört zu dem Verweis von @dr. bahnsinn auf den Beitrag im Forum hier.

    Bei den hier zitierten Fällen waren es jeweils Passagier-Türen. Diese Probleme hat man offensichtlich durch drucksichere Türen behoben.
    Im heutigen Fall war es aber eine Ladetür. Auch das wird man untersuchen und ggf. technische Änderungen vornehmen.

    Einmal editiert, zuletzt von Werner (10. Juni 2022 um 20:31)