Defekte Railjets

  • Eben! So ist es! Autos haben zwar keine metallbedampften Scheiben, aber es funktioniert genauso gut. Denn Strom hat die Eigenschaft, immer den kürzesten bzw. widerstandsärmsten Weg zu fließen. Da ist Glas - wie joektn schon beschrieb - und auch Luft ein sehr guter Isolator. Es wäre schön, wenn es nun endlich alle kapiert hätten! Und nach Deutschland muss man gar nicht fahren: Nachdem in Wien die Elektropathologische Sammlung 2002 von der Gomperzgasse in das technische Museum übersiedelt ist, kann man dort entsprechende Schaustücke betrachten. Die elektropathologischen Feuchtpräparate befinden sich in der Pathologisch-anatomischen Sammlung im Narrenturm. Nachdem jedoch recht "deftige" Ausstellungsstücke gezeigt werden (u.A. wenn ein Mensch von einem Störlichtbogen getroffen wird), ist eine vorhergehende schriftliche oder telefonische Terminvereinbarung nötig.

    3 Mal editiert, zuletzt von donauuferbahn (16. August 2022 um 05:21)

  • Ach geh, was du nicht alles findest, nicht wahr? Der Text stammt aus dem Buch Energieversorgung elektrischer Bahnen, Hartmut Biesenack, Gerhard George, Gerhard Hofmann, Axel Schmieder, Vieweg+Teubner Verlag - 728 Seiten (kommt 2025 in einer neuen Auflage). Dieses Buch liegt mir, wie etwa 1.300 anderer Technikbücher, in digitaler Form vor. Den Text habe ich "drüben" (also dort, wo du und google keinen Zugang haben) vor einiger Zeit eingestellt. Der Text hat offenbar seinen Weg bis ins Rail-Sim-Forum geschafft (was ich bis zu deinem Hinweis, danke recht schön, gar nicht wusste), weil RalfK in beiden Foren Member ist! Na, jetzt habe ich dich wieder ein bissal gescheiter gemacht, ha? Immer noch informativer als ellenlange Reiseberichte, auf die es keine bis kaum Reaktionen gibt, gell?

  • Zitat

    Immer noch informativer als ellenlange Reiseberichte, auf die es keine bis kaum Reaktionen gibt, gell?

    Ich glaube, das zu beurteilen darfst du getrost jedem selbst überlassen. Mich persönlich interessieren beispielsweise seine Reiseberichte weit mehr als die diversen Aktivitäten eines RalfK in irgendwelchen Foren.

  • Ich glaube, das zu beurteilen darfst du getrost jedem selbst überlassen.

    Richtig. Aber das donauuferbahn-Selbstverständnis ist halt ein anderes. Alles, was ihn selbst nicht interessiert, hat auch die übrigen User nicht zu interessieren. Sein Pech nur, dass sie diesbezüglich nicht auf ihn hören.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Ich darf meine Meinung - wie jeder andere hier - schon kundtun oder sind wir schon bei Facebook und Co, wo nur Mainstream-Meinungen zugelassen sind? Wo habe ich behauptet, dass "jemand" auf mich hören soll/muss? Aber es ist amüsant, dass jedes kleinste Holzerl, das ich werfe, mit Freude aufgenommen wird! ^^

    Einmal editiert, zuletzt von donauuferbahn (16. August 2022 um 14:03)

  • Dieses Buch liegt mir, wie etwa 1.300 anderer Technikbücher, in digitaler Form vor.

    wow und sogar gescannt. Verzichte endlich hier gefladerte Texte und Bilder ohne Angabe der Urheber zu hinterlassen!

    Na, jetzt habe ich dich wieder ein bissal gescheiter gemacht, ha?

    Jössas! EIn "ha?" ergibt wenig Sinn.

    Immer noch informativer als ellenlange Reiseberichte, auf die es keine bis kaum Reaktionen gibt, gell?

    Meine Bekannten sehen das völlig anders. Die interessieren sich für die Reiseberichte und lesen mit.
    Reaktionen gibt es dann im Kaffeehaus, Telefon oder Whatsapp.

  • Ich interessiere mich ebenfalls dafür und lese sie auch und versuche, wo es geht, auch ein "Danke" zu hinterlassen. Klappt aber leider nicht immer und ist dem "zwischendurch am Smartphone lesen" geschuldet. Ich denke es geht vielen Anderen genauso und daher würde ich nicht automatisch auf mangelndes Interesse der Forengemeinde schließen.

    You, who are indifferent to the misery of others, it is not fitting that they should call you a human being. ~ Saadi Shirazi

  • Zitat

    wow und sogar gescannt. Verzichte endlich hier gefladerte Texte und Bilder ohne Angabe der Urheber zu hinterlassen!

    @CA1 Bitte beruhige dich wieder! Es ist nichts passiert! Alles ist gut! Wirklich! Ich komme jedoch nicht herum, dir mitzuteilen, dass du mich mit großem Stolz erfüllst! Du erfüllst mich mit großem Stolz, weil du dir Zeit für mich nimmst! Du nimmst dir Zeit für mich, um in den Weiten des WWW nach Texten zu suchen, die ich eingestellt habe, denn so einfach "zugeflogen" ist dir der Text aus dem Rail-Sim-Forum zweifellos nicht! Das finde ich sehr lobenswert und es zeigt mir, dass ich dir doch nicht ganz egal bin und du sogar Zeit für mich aufwendest, auch wenn du hie und da recht ruppig mit mir umgehst. ;) Als kleines Dankeschön für deinen Altruismus verspreche ich dir: Wenn ich es nicht vergesse, werde ich ab jetzt immer, wenn ich Texte aus meinem Archiv verwende, extra für dich "Quelle Archiv Donauuferbahn" dazuschreiben. Und ja, die genannten Bücher und viel mehr (alle Eisenbahnzeitschriften und Bücher, die österreichische Bahnen betreffend) sind nicht nur gescannt, sondern auch professionell texterkannt und in eine Datenbank eingepflegt, plus knapp 300 Eisenbahnfilme. All das steht den VIP-Usern "drüben" zur Verfügung. Ich weiß, dass das illegal ist, interessiert mich aber nicht. Da passe ich mich der derzeitigen Regierung an: Dort sitzt fast jeder "im Kriminal" - mit dem Unterschied allerdings: Mich „erwischt“ man nicht!

    Zitat

    und daher würde ich nicht automatisch auf mangelndes Interesse der Forengemeinde schließen.

    Ein untrüglicher Hinweis auf das Interesse sind die Zugriffszahlen zu den einzelnen Threads - also das Verhältnis der Aufrufe zur Anzahl der Postings im betreffenden Thread und die Zeit, die seit dem Eröffnungsposting vergangen ist. Für große Foren werden solche Informationen verwendet, um die Forenstruktur anzupassen, also auch Boards zu schließen, die kaum oder nicht benutzt werden, oder aber auch um neue Boards zu eröffnen, wenn es sich anderswo staut, um die Übersichtlichkeit zu optimieren.

    2 Mal editiert, zuletzt von donauuferbahn (17. August 2022 um 11:23)