Fahrzeugmangel bei den ÖBB?

  • ...und in Hetzmannsdorf-Wullersdorf wird die Gemeinde argumentieren, daß der Bahnhof eh so weit vom Ortskern entfernt ist, daß die Rollstuhlfahrer eh nicht bis zum Bahnhof kommen. Und wenn sie ein Auto haben, können sie damit ja schließlich gleich an den Zielort fahren.

  • Früher waren die Bahnsteige niedrig und die Züge hoch. Und alle sind bahngefahren. Heute sind die Züge niedrig und so manche Bahnsteige immer noch zu niedrig? Irgendwas stimmt mit dem System Mensch einfach nichtmehr.

    Weil man nichts anderes kannte. Jetzt gibt es Neuerungen. Und die sind zu nutzen. Und es ist auch logisch, dass man beide Seiten anpassen muss, um auf gleich zu kommen.

    Früher war eben nicht alles besser.


    Mit dem System Mensch ist nur falsch, dass einige immer noch in alten Zwiten hängen geblieben sind..

    So und nicht anders.

    Eisenbahn muss zeitgemäß sein!

  • Ich finde den Artikel - ohne mich technisch und inhaltlich wirklich auszukennen - schlecht.

    Eine ordentliche journalistische Recherche sieht anders aus, es wirkt eher als hätte jemand singuläre Aussagen aus einem Internetforum einerseits aus dem Kontext gerissen und andererseits unreflektiert ohne detailliertere Recherche wiedergegeben. Was ich ja bei einem Artikel auf der Seite elfundachtzig zwischen zwei Anzeigen für Blasenschwäche noch verstehen könnte, bei einer Titelgeschichte finde ich das aber sehr mau.

    Kurier halt.

  • Die rund 50 Jahre alten 4020er-Schnellbahngarnituren...

    Gebaut von 1978 bis 1987, der 276er ist der derzeit dienstälteste. Der muß um 1983/84 gebaut worden sein.
    Somit ist 50 Jahre auf 40 Jahre auszubessern.

    Der Schienenverkehr wird durch Schienenersatzverkehr meist schlecht oder garnicht ersetzt.