Zayatalbahn - erster Zug seit 6 1/2 Jahren

  • Die Häringmühle ist das Gebäude, welches rechts im Graben von der Abfahrt von der B7 zur B47 (zwischen Bullendorf und Wilfersdorf) liegt.

    Meinst du das da: https://maps.app.goo.gl/rs6TfgZA2KmdqxtB8

    Deswegen sag ich ja: die NÖN dürfte zu wenig wichtige Artikel haben, dass man sowas überhaupt ernst nimmt.


    Leider hat halt auch Flexity recht - bei sowas musst fast zu Kreuze kriechen und den(m) Idioten auch noch hofieren, damit du nicht gleich mehr gegen die Bahn aufbringst.

    Aber wegen sowas aufregen ist ja lachhaft. Was wär da wirklich, wenn dort vermehrt Züge fahren?

    stillgelegt.

  • Ist morgen (bzw. jetzt schon heute) jemand dort? Würde mich über ein Mini-Forentreff bzw. ein gemeinsames Bier sehr freuen!

    Privat-Mitteilung erbeten (oder hier im Strang einen Treffpunkt ausmachen....)

    (oder ist das eh schon ausverkauft, dann ist's hinfällig....)

  • Aber nochmal das Signal:

    Auch wenn da nur alle paar Monate mal ein Zug fährt: Irgendwie muss man eine Strecke ja sichern. Sind die Straßenübergänge eigentlich technisch gesichert? Muss das nicht signalgesichert sein?

    Gerade auf einer eingleisigen Strecke muß man doch ausschließen können, daß etwas entgegenkommt. (Aber möglicherweise gibt's ja heute IT-gesteuerte Trassenfreigabe, die die Tfzf auf dem Handy haben, keine Ahnung....)

  • Aber nochmal das Signal:

    Auch wenn da nur alle paar Monate mal ein Zug fährt: Irgendwie muss man eine Strecke ja sichern. Sind die Straßenübergänge eigentlich technisch gesichert? Muss das nicht signalgesichert sein?

    Gerade auf einer eingleisigen Strecke muß man doch ausschließen können, daß etwas entgegenkommt. (Aber möglicherweise gibt's ja heute IT-gesteuerte Trassenfreigabe, die die Tfzf auf dem Handy haben, keine Ahnung....)

    „Handy“ gibt es (schon gar nicht auf diesen veralteten Bahnen) sicher nicht.

    Die Bahnübergänge werden vermutlich durch Bewachung gesichert.