[DE-BY] Predigtstuhl, Bad Reichenhall

  • Einen Katzensprung vom Grenzbahnhof Salzburg befindet sich Bad Reichenhall. Die dortige Seilbahn auf den Predigtstuhl ist eine der ältesten Seilbahnen weltweit, die sich noch im Originalzustand befindet.


    Entsprechend gering sind die Kapazitäten (35 Personen pro Fahrt, maximal 4 Fahrten pro Stunde) und entsprechend wenige Menschen sind trotz Seilbahn auf dem Gipfelplateau. Nicht nur im Sommer, besonders im Winter ist die Fahrt für Nichtschifahrer interessant, weil die Bahn zwar fährt, es aber keine Schifahrer und somit keinen grossen Rummel gibt. Der Spazierweg zur Schlegelmulde (Alm mit Gastwirtschaft) ist auch im Winter geräumt, zumeist ist sogar eine Schneewanderung auf den Gipfel des Hochschlegel oberhalb der Alm möglich.



    Erreichbar ist die Seilbahn mit der S-Bahn von Salzburg oder Freilassing aus, wobei die Züge nach Berchtesgaden den Vorteil haben, auch in Bad Reichenhall Kirchberg stehenzubleiben, von dort ist es nichteinmal 5 Minuten zu Fuss zur Talstation.Vom Reichenhaller Hauptbahnhof ist es etwas weiter. Wartezeiten an der Talstation sind vor Allem im Winter keine Seltenheit, die doch recht kleinen Gondeln sind halt überfordert, wenn 100 Beförderungswillige auf einmal kommen.


    Wer zu Fus hinauf will, kann auch von der Eisenbahnhaltestelle Bayerisch Gmain losgehen. Der Aufstieg ist jedoch steil und es ist jedenfalls eine passende Ausrüstung, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit Voraussetzung.

    Einmal editiert, zuletzt von grubenhunt ()