Bahnhofsumbauten entlang der Salzkammergutbahn

  • bis man ab 2010 den NÖ-Teil der Donauuferbahn kappte und Ende 2019 auch den 3 km langen Abschnitt St. Nikola-Struden - Sarmingstein einstellte.

    Lag wohl daran, dass der Bürgermeister von Sarmingstein nicht so aktiv war wie der in Bad Goisern.
    Der hat sich bekanntlich sehr früh um eine Corona-Impfung bemüht, damit er sicher bei der Eröffnungsfeier vom Bahnhof Jodschwefelbad schwafeln kann.

  • Lag wohl daran, dass der Bürgermeister von Sarmingstein nicht so aktiv war wie der in Bad Goisern.

    Sarmingstein wurde 1885 gemeinsam mit Struden in die Gemeinde St. Nikola eingemeindet. Der Bürgermeister von St. Nikola ist demnach auch Bürgermeister von Sarmingstein. Er ist Landwirt und ÖVPler, eine Kombination, die bekanntlich mit Eisenbahn nicht viel am Hut hat. Diese Kombination (Landwirt-ÖVP-Bürgermeister) wurde schon anderen Bahnstrecken (Ybbstal, Thaytatal, Schwarzenau - Martinsberg-Gutenbrunn und einige andere mehr) zum Verhängnis.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • In den OÖN gibt es einen ausführlichen Bericht über die Umbaumaßnahmen:
    Bahnstation Bad Goisern wird bis Ende Mai barrierefrei und moderner
    07. April 2021 00:04 Uhr
    Für den neuen und barrierefreien Bahnsteig werden jetzt die alten Bahnsteige abgetragen. Foto: ÖBB/Mayr


    BAD GOISERN. Schienenersatzverkehr zwischen Steeg-Gosau und Bad Ischl wegen der Bauarbeiten.


    Die Bauarbeiten an der Bahnstation Bad Goisern schreiten zügig voran. Bis Ende Mai sind die Arbeiten abgeschlossen, dann verfügt die Bahnstation über barrierefreie Einstiege und ein modernes Fahrgast-Informationssystem, einen neuen Vorplatz sowie zusätzliche Parkmöglichkeiten für Fahrräder, Zweiräder und Autos.

    Weiterlesen in den OÖN.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Die ÖBB modernisieren zwei Bahnhöfe in Obertraun
    24. Juli 2022 15:16 Uhr
    Die Zugdurchsage „Beachten Sie den Niveauunterschied am Bahnsteig“ ist bald nicht mehr nötig.


    OBERTRAUN. Die Bahnstationen "Obertraun Dachsteinhöhlen" und "Obertraun Koppenbrunnerhöhle" werden barrierefrei.


    Früher wurde von hier aus das Salz mit der Bahn abtransportiert und im Gegenzug Braunkohle für die Sudpfannen angeliefert. Heute nutzen Pendler und Touristen die Bahnhöfe Obertraun-Dachsteinhöhlen und Obertraun-Koppenbrüllerhöhle. Doch die 145 Jahre alten Stationen sind nach wie vor nicht barrierefrei.
    Das soll sich jetzt ändern. Die ÖBB modernisieren in den kommenden Monaten beide Haltestationen. Der Bahnhof Obertraun-Dachsteinhöhlen erhält einen erhöhten und barrierefreien Mittelbahnsteig, um einen komfortablen Ein- und Ausstieg sicherzustellen. Auch neue Anlagen zur Beleuchtung und zur Information von Reisenden werden entstehen. Erneuert werden auch die Signal-, Gleis- und Oberleitungsanlagen. Im Bereich von Obertraun-Koppenbrüllerhöhle wird der Bahnsteig versetzt und ebenfalls barrierefrei.

    Weiterlesen in den OÖN!

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Es wurde ein eigener Thread für die bereits erfolgten Bahnhofsumbauten sowie für die künftigen Modernisierungen/Rückbauten für die entlang der Salzkammergutbahn gelegenen Bahnhöfe und Haltestellen angelegt. Der Thread über den Rückbau des Bahnhofes Bad Goisern wurde in diesen Thread integriert. Bitte alle Berichte über Umbauten und Modernisierungen von Bahnhöfen/Haltestellen der Salzkammergutbahn hier posten.
    Ich bitte um Kenntnisnahme.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor