[DE] Das 49-Euro-Ticket wird zum D-Ticket

  • Also wenn man sagt, etwas, was Geld kostet, ist geschenkr, da bin ich raus

    Ist es so schwierig, eine in Österreich geläufige Redewendung zu verstehen? Wenn etwas im Vergleich zu woanders oder zu anderen Zeiten günstig zu haben ist, ist es für einen gelernten Österreicher "geschenkt" oder auch "fast geschenkt". So einfach ist das. Lass' deine angeborene deutsche Gründlichkeit bitte etwas "außen vor"! ;)

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Schön und gut, aber das Deutschlandticket als geschenkt zu sehen, ist dann halt faktisch nicht haltbar. Wenn man irgendwie sich mit Redewendungen schwurbeln will, bitteschön. Aber dann nicht es problematisieren, dass das Deutschlandticket vermeintlich geschenkt wäre und nichts kosten würde und damit nichts wert wäre oder dergleichen.

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Aber dann nicht es problematisieren.....

    Wer hier etwas problematisiert, bist du. Ich habe versucht, zu erklären, dass die Redewendung "erwas sei (fast) geschenkt" eine typische österreichische Redewendung für ein günstiges Angebot sei. Nicht mehr und nicht weniger. Ob das D-Ticket um 49 € günstig ist, kann man diskutieren und wenn der Draisinenfan und ich das so sehen, ist das unsere Sache.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Lese hier immer wieder aufgeregtes Kritisieren weil andere Mitglieder etwas anders formulieren.
    Aber das sollte in so einem Forum nicht wirklich ein Thema sein.

    Du hast etwas behauptet, was du nicht beweisen kannst und spielst jetzt dort in dieser Unterhaltung U-Boot, nur damit du nicht weiterhin nach Beweisen gefragt wirst.

    Hier jetzt große Töne zu spucken, finde ich ein wenig überheblich.

  • Ich kenne die Redewendung. Aber es geht ja nicht darum, dass das Klimaticket und Deutschlandticket ein Geschenk ist, sondern das Draisinenfan meint, dass die Deutschen ihren Öffentlichen Verkehr herschenken. Und ich frage mich ehrlich, was der Draisinenfan vom Luxenburger ÖPNV hält, weil dort darfste wirklich kostenlos mit dem Öffentlichen Verkehr fahren.

    Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners.

  • Der Draisinenfan findet, dass Öffentlicher Verkehr auch was kosten darf, wenn er dann auch funktioniert.

    Und wem 49 Euro zu teuer sind, dem muss das Sozialamt helfen - das ist deren Job.

    Bzgl. Luxemburg kann er nichts sagen, weil er da leider noch nie war...

  • Stimmt. Deswegen kostet das Deutschlandticket auch 49€. ;) Und der öffentliche Verkehr war schon vor dem Deutschlandticket desolat. Das liegt nicht am geringen Preis des D-Tickets.

    Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners.

  • Warum MUSS es etwas kosten? Damit nicht jeder Mensch eine Möglichkeit hat, nicht in seiner Suppenzu verharren, sondern auch mal was neues zu entdecken, seine eigene Heimat näher kennenzulernen, was neues zu lernen, den ÖV dann auch von seinen schönen Seiten zu entdecken?

    Wird es dich überraschen, dass ich in Deutschland weitgehend pünktliche, akzeptabel ausgelastete Öffis bei intensiver Bereisung in 2 5-Tages-Trips erlebte?

    Ich hab im August da wieder was vor nebenbei :D

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Ehrlich gesagt ist es mir ziemlich egal ob und wieviel das Deutschlandticket kostet - für meine Bedürfnisse reicht das Klimaticket ;)

    Ich gebe nur zu bedenken, daß Reisen selbst trotz Gratisfahrkarte was kosten kann - da können noch so Dinge wie ein Museumsbesuch, ein Mittagessen im Restaurant oder gar eine Hotelübernachtung dazukommen.