Fahrplan 2024

  • Wir haben das eh schon zigmal diskutiert, ich finde es trotzdem einfach sinnlos und verwirrend...

    Wenn man schreiben würde "MISTELBACH, über Floridsdorf" dann wäre alles klar. Und vielleicht einen grafischen Netzplan hinhängt, den auch ein Fremdsprachiger zu interpretieren weiss...

    So ist weder Fisch noch Fleisch...

  • Die Frage ist, wieso du immer wieder weiterjammerst, wenn du eh schon genug darüber diskutiert hast?

    Ein wenig verwirrend lass ich ja nich durchgehen, aber es tut keinem weh und der Großteil der Fahrgäste hat einen Vorteil.

    Der Anteil der Verwirrungen liegt vermutlich unter 5%.

  • und der Großteil der Fahrgäste hat einen Vorteil.

    sagt wer?
    ALLE von außerhalb Wiens haben es unnötig schwerer. Und wenn sich jemand AUS Wien nicht merken kann, dass JEDER Zug zwischen Floridsdorf und Meidling an allen Stationen hält, ausgenommen der S7, dann hats eh andere Probleme. Es war für Wiener immer schon komplett wurscht, wo der Zug hin fuhr, wenn das Ziel auf der Stammstrecke war.

    Und Touristen hilft weder das eine, noch das andre. Doch die können, erstaunlicherweise, Netzpläne lesen.

    stillgelegt.

  • Ein gscheiter Netzplan in allen Stationen wäre jedenfalls sinnvoller - den versteht jeder und man könnte das Ganze noch wunderbar farblich hervorheben.

    Damit bin ich sogar in Bulgarien klargekommen, durch den Vergleich der einzelnen Buchstaben.

    Was soll z.B. ein Franzose mit "weiter nach" anfangen? Oder gar ein Chinese, der nicht mal die Schrift lesen kann? Spätestens für den macht es Sinn, wenn das Ziel am Zug und am Bahnsteigschild identisch sind.

  • und meistens nicht die ganze Zeit sichtbar, sondern in einem Wechseltext.

    ....und für Verwirrung sorgend, wenn bei einem nach Wr. Neustadt fahrenden Zug als Zugziel "Meidling" und im Wechseltext kurzfristig "über Liesing und Mödling" aufscheint. Für nicht ortskundige oder nicht bahnaffine Fahrgäste kann das schon ziemlich verwirrend sein.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • ....und für Verwirrung sorgend, wenn bei einem nach Wr. Neustadt fahrenden Zug als Zugziel "Meidling" und im Wechseltext kurzfristig "über Liesing und Mödling" aufscheint. Für nicht ortskundige oder nicht bahnaffine Fahrgäste kann das schon ziemlich verwirrend sein.

    Da könnte man wiederum argumentieren, dass jemand, der nicht weiß, in welche Richtung ein Zug nach Hollabrunn, Retz oder Payerbach fährt, auch nichts auffälliges feststellt, wenn Floridsdorf und "über Korneuburg" oder Meidling und "über Baden" steht.

    Man kanns drehen und wenden, wie man will: das ist schlicht Blödsinn.

    stillgelegt.