Fahrplan 2024

  • Es ist, wie so oft, eine reine Gewöhnungssache.

    Wieso an etwas gewöhnen, was schlicht eine vollkommen unnötige Verkomplizierung darstellt?

    Nur, damit man der Schnellbahn ein U-Bahn-Mascherl umhängt, obwohl das in keinster Weise notwendig war?

    Wie gesagt, es erfüllt einen bestimmten Zweck, den ich gut finde.

    Konsistent ist das eh nicht. Denn wenn, dann müsste bei der U6 auch "Meidling" angeschrieben sein und nicht "Alterlaa" und "Siebenhirten"!!!

    Kann man nicht vergleichen, weil die U-Bahn Wien nicht verlässt bzw. jede ihre eigene Strecke hat.

    Eisenbahn muss zeitgemäß sein!

  • Wichtiger wäre für so manche unbedarfte Reisenden leicht herauszufinden, ob Haltestellen wie Leopoldau oder Strebersdorf angefahren werden.

    Nicht alle wissen, was am angezeigten Weg nach Laa an der Thaya oder Bernhardhardsthal liegt (und ob der Zug hält).

  • Ja das wäre in der Tat praktisch. Da hab ich durchaus vor meinem Umzug nach Wien noch beim Zugbegleiter nachfragen müssen, damals gab es noch keine Liniennummern und ich war noch nicht so ortskundig wie jetzt.

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Als ich neu in Wien war, arbeitete ich in der Siemensstraße. Ich wusste, dass ich die Schnellbahnen S1 und S2 nehmen kann, aber nicht die S3. Und wusste außerdem, dass Gänserndorf, Deutsch Wagram, Mistelbach und Bernhardsthal "richtig" ist. Aber irgendwo bezogen sich die ÖBB in einem Aushang damals auf Züge Richtung Süßenbrunn - da dachte ich mir, das kann man ja nicht unbedingt voraussetzen, das das jeder kennt.

  • So wie bei der S-Bahn Hamburg zum Beispiel, wo beim Abzweigbahnhof daran erinnert wrd, wie der Zug weiter fährt.

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • das ist bei den 4020ern so, aber bei den Desiro ML wird halt nur noch das Ziel nach Aufhebung der Türfreigabe angesagt.

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*