[DE] Pfaffenwinkelbahn: An der Bahnstrecke wird abgeholzt — „Das ist eine ganz schlimme Sache“

  • Wie mans macht ists falsch...

    „Erhebliche Gehölzfällungen“, so heißt es aus dem Peißenberger Rathaus, wird die Deutsche Bahn entlang der Pfaffenwinkelbahn vornehmen – und zwar in einem Korridor von sieben Metern beidseits der Gleismitte.

    Von der Bahnpressestelle in München heißt es auf Anfrage, dass die DB gesetzlich dazu verpflichtet sei, die Eisenbahninfrastruktur in einem betriebssicheren Zustand zu halten. Dazu gehöre auch eine „Vegetationskontrolle“.

    Dornbichlweg-Anlieger Rainer Hoffmann (Metallbau Hoffmann) ist über das Vorgehen der Bahn „entsetzt“: „Das ist eine ganz schlimme Sache“. Der Sträucher- und Gehölzstreifen entlang der Bahnlinie mit seinen zahlreichen Apfel- und Zwetschgenbäumen sei einfach plattgemacht worden. „Wenn wir in unserem Betrieb Brotzeit gemacht haben, dann haben wir uns bei schönem Wetter immer rausgesetzt und den Vögeln in den Bäumen und Hecken zugeschaut. Da waren wir immer begeistert“, erzählt Hoffmann.

    Den Artikel kann man auf https://www.merkur.de/ lesen.