Ausbau der "Stammstrecke"

  • Die Sommergroßbaustelle S-Bahn zwischen Floridsdorf und Praterstern scheint ihre Schatten vorauszuwerfen. Seit gestern werden auf dem stromaufwärtigen Bahnsteig der Station Handelskai diese Verschläge errichtet. Ich gehe davon aus, dass sie der Gerätelagerung für die bevorstehenden Bauarbeiten dienen:

    Ein Plakate-Schmierfink scheint der geplanten S-Bahn-Modernisierung nicht ganz zu trauen. Gesehen gegenüber dem Ausgang der S-Bahn-Station Handelskai:

    Fotos: dr. bahnsinn, aufgenommen am 4. bzw. 5. 6. 2024.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Da scheint sich mehr zu tun als nur Lagerflächen für die Arbeiten an der Trasse. Ein Teil der Bahnsteigoberfläche wurde abgetragen und die Kobeln an der Außenseite scheinen Arbeitsplattformen zu sein. Gesehen heute Nachmittag:

    Fotos: dr. bahnsinn, aufgenommen am 14. 6. 2024.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Ich habe den Thread "Sommerbaustellen im Wiener Zentralraum" aufgelöst und die Beiträge hier eingefügt. Ich bitte um Kenntnisnahme.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Ich bin heute Nachmittag den SEV zwischen Floridsdorf und Praterstern vv. Probe gefahren. Gefahren wird tagsüber alle 5 Minuten:

    • Floridsdorf ab um 15:36 (+1'). Der Bus ist gut besetzt, aber es gibt noch ein paar Sitzplätze. Gefahren wird über die Floridsdorfer Brücke, Station Handelskai um 15:46/47. Es steigen ca. 10 Personen zu, einige von ihnen müssen stehen. Station Traisengasse (Ersatzhaltestelle beim Lorenz Böhler KH in der Pasettistraße) um 15:50/51. Mehrere Fahrgäste steigen zu und es wird eng. Die Fahrt geht durch die Donaueschingenstraße zum Handelskai und von dort zur Reichsbrücke und über die Lassallestraße zum Praterstern. Dort spießt es sich und der Bus braucht drei Ampelphasen, bis er zur Endstelle einbiegen kann. Ankunft am Praterstern um 16:03 Uhr. Fahrzeit 27 Minuten.
    • Praterstern ab um 17:05 (pünktlich). Alle Sitzplätze belegt, aber keine stehenden Fahrgäste. Fahrt wieder über Lassallestraße und Handelskai. Station Traisengasse (Ersatzhaltestelle beim LB-KH in der Pasettistr.) um 17:13/14. Etwa gleich viele Aus- und Einsteiger. Station Handelskai an/ab 17/17. Fahrgastwechsel bescheiden. Weiter über die Floridsdorfer Brücke und ausgiebiger Stau in der Floridsdorfer Hauptstraße ab der Kreuzung mit der Jedleseer Straße dank der dortigen Baustelle (Errichtung eines Radler-Highways). Ankunft in Floridsdorf um 17:34 Uhr und Fahrzeit 29 Minuten, davon allein 17 Minuten zwischen Handelskai und Floridsdorf. Auf diesem Abschnitt zahlt es sich aus, in die U6 umzusteigen.

    Hier ein Schnappschuss aus dem Bus in Richtung Praterstern, aufgenommen in der Lassallestraße:

    Foto: dr. bahnsinn, aufgenommen am 1. 7. 2024.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Der SEV ist für mich (zeitlich) für die Tonne. Am Sonntag mal ohne Stress hin und am Montag Abend ohne Termin zurück ausprobiert. Braucht viel zu lange. Ich werde wohl den gesamten Sommer über U1-25/26 für den Arbeitsweg in Wien verwenden.

    Eisenbahn muss zeitgemäß sein!

  • Die komplette Strecke Floridsdorf - Praterstern ist eh nur für Ortsunkundige zu empfehlen - wer sich auskennt wird schnellere Verbindungen finden.

    Organisiert ists aber gut und die Abfahrtsstellen sind echt nicht zu verfehlen!

    Hier noch mein "Fahrplan" vom Montagabend:

    18.34 ab Praterstern
    18.43 ab Dresdnerstr. (Lorenz Böhler)
    18.47 ab Handelskai
    18.57 an Flo.df

  • Der SEV ist für mich (zeitlich) für die Tonne. Am Sonntag mal ohne Stress hin und am Montag Abend ohne Termin zurück ausprobiert. Braucht viel zu lange. Ich werde wohl den gesamten Sommer über U1-25/26 für den Arbeitsweg in Wien verwenden.

    Wenn man nicht umbedingt nach Floridsdorf muss, zahlt sich die U1 einfach viel mehr aus.