[DE] Bahnstreiks in Deutschland

  • ich fand den Beitrag von quer spannend.

    Ja, den habe ich bereits neulich verfolgt. Schaue auch regelmäßig QUER.
    W. ist jener Schauspieler, der sonst Söder und Aiwanger parodiert.

  • Die Ziele der Streiks mögen ja edel sein, in der Öffentlichkeit kommt es aber halt so rüber wie die Krone es hier schreibt....

    Und mir als Eisenbahn- und Öffi-Freund tut das weh...

    Öffi-Streik: „Deswegen immer mit dem Auto“
    Die zeitgleichen Streiks bei der Deutschen Bahn und der Lufthansa legen seit Donnerstag weite Teile des öffentlichen Verkehrs in Deutschland lahm. ...
    www.krone.at

    Forenecho - Öffi-Streik: „Deswegen immer mit dem Auto“

    07.03.2024 16:00

      (Bild: APA/APA/BARBARA GINDL)

    (Bild: APA/APA/BARBARA GINDL)

    Die zeitgleichen Streiks bei der Deutschen Bahn und der Lufthansa legen seit Donnerstag weite Teile des öffentlichen Verkehrs in Deutschland lahm. Die „Krone“-Community ist sich einig, genau für diese Fälle nicht auf das eigene Auto verzichten zu wollen.

    Annulierte Flüge, eingezogene Züge - viele der „Krone“-User setzen klar auf den eigenen PKW, um unabhängig zu sein und auch in Zeiten von Streiks ihren Zielort zu erreichen. Es müssten erst die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen werden, um tatsächlich ohne Probleme auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen zu können.


    Leserkommentar Icon

    Leserkommentare:Benutzer Avatar

    Kz2023vor 2 Tagen

    Deswegen immer mit dem eigenen Auto, da bin ich unabhängig.


    Benutzer Avatar

    furbyvor 2 Tagen

    Erst einmal müssen die ganzen Voraussetzungen geschaffen werden, dass man PROBLEMLOS mit Öffis fahren kann - erst dann kann ich die Menschen dazu "verdonnern" diese auch zu benutzen!

    Ständig hält man uns vor, dass wir Umweltverschmutzer sind, aber niemand ist anscheinend fähig, attraktive Möglichkeiten zu schaffen, das Auto stehen zu lassen! Vielleicht sollten die Klimakleber da mal ansetzen!


    caligulavor 2 Tagen

    Das ist Leonores Vorstellung vom Reisen in der Zukunft, eigentlich bereits der Gegenwart:
    REISEN BESSER VERSCHIEBEN!!
    Die ÖFFIS werden zur echten Herausforderung. Ich habe in meinem Betrieb eine deutsche Mitarbeiterin. Sie wollte mit der Bahn nach Berlin zu ihren Eltern fahren. Durch die vielen Streiks fuhr sie letztendlich mit dem Auto. Anders ging es nicht.


    ÖBB verlässlicher als DB

    Dass auf die deutsche Bahn - im Gegensatz zur ÖBB - auch ohne Streiks nicht immer Verlass ist, zeigt die Erzählung von User Hwagner. Ein Lob an die Österreichischen Bundesbahnen gibt es auch von „Krone“-User MoLu21 hinsichtlich der Kommunikaton bei etwaigen Störungen:

    Hwagnervor 2 Tagen

    Letzten Herbst sind wir mit der DB von Salzburg nach Neustadt an der Weinstraße gefahren, planmäßig direkt in 5 Stunden. Nun es wurde satte 10 Stunden draus, da die Lok mitten auf der Strecke den Geist aufgegeben hat. Wir mussten evakuiert werden. Um 2 Uhr früh statt um 21 Uhr kamen wir dann doch noch an. DB - Nein danke. Mit den ÖBB sind wir immer mal wieder unterwegs. So etwas ist uns noch nicht annähernd passiert.

    MoLu21vor 2 Tagen

    Die Informationen der Öbb zu den möglichenStörungen finde ich gut - bei der Buchung oder auch per mail kommen seit letzer Woch zu meinen Reisen Aktualisierungen und Updates.
    Bravo! Man Muss ja auch mal sagen, wenn etwas gut ist.

  • naja so unterkomplex muss es nicht sein. Vieke Regionennsind im Regionalverkehr gar nicht vom Streik betroffen. Zum Beispiel fährt ja der RE5 der BRB weiterhin, oder generell die Bahnen, die nicht der DB angehören. Die DB stellt eben 20% des Angebots sicher im Streikfall und da tendenziell die Streikbeteiligung sinkt, wird es sich eben so darstellen, dass es oft genug eben schon Möglichkeiten hat, von A nach B zu kommen. Die Betroffenheit ist eben unterschiedlich.

    Go Ahead, welches ja jetzt zu den ÖBB gehört, ist ja auch nicht betroffen. Wer von Lindau nach München oder Stuttgart will, der kann dies also auch im Streikfalle so tun.

    Es gibt dann noch Linienbusse, Flixbus…

    Wenn ich unbedingt an einen bestimmten Ort müsste, würde ich also mit hoher Sicherheit auch während der GDL Streiks ans Ziel kommen, müsste mich halt nur umorganisieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Wer von Lindau nach München oder Stuttgart will, der kann dies also auch im Streikfalle so tun.

    Wenn nicht zufällig die Fdl auf der Strecke (es reicht einer, der gerade Dienst hätte) auch streiken


    Wenn ich unbedingt an einen bestimmten Ort müsste, würde ich also mit hoher Sicherheit auch während der GDL Streiks ans Ziel kommen, müsste mich halt nur umorganisieren.

    Ja, weil das kann man ja so locker leicht und jeder tun.

    Die, die nicht den bestimmten Ort der Reise fixiert haben sind wahrscheinlich locker an 2 Händen abzuzählen. Ich will das jetzt aber nicht schlecht reden. Es ist halt nur sehr gering, dass es die Möglichkeit gibt.

  • Ich sitz grad im ICE28 und laut Scotty fährt der bis Dortmund.

    Dafür hats bei der Westbahn nach Innsbruck am Bahnsteig in Linz eben einen Ausfall zwischen Salzburg und Innsbruck angezeigt...

  • Es sind ja nicht sämtliche Züge ausgefallen bei der DB. Und natürlich hat nicht jeder es so gut, aber es gibt eben Regionen, die sind gar nicht betroffen, weil die DB dort gar nicht unterwegs ist. Zumindest regional.

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Nehme an, dass Herr W. den Bahnreisenden zu Ostern auch ein Ei legen will.

    "Herr W." will niemandem "ein Ei legen".:rolleyes: "Herr W." will Verbesserungen für die Bahnangestellten durchsetzen!

    Eisenbahn muss zeitgemäß sein!