[WL] Mögliche Verlängerung der Linie 18 bis zum Stadioncenter erzürnt Anrainer...

  • Im Prater kenn ich ihn immer nur leer bis moderat gefüllt.

    Nun, so oft fahre ich nicht, aber bei meine Fahrten war es eben so. Und das war keineswegs zur HVZ, sondern gegen Mittag bzw früher Nachmittag.
    Aber vorzugsweise nehme ich ehe lieber die S80 ab Praterkai. Leider ist die aber seit Monaten außer Betrieb.

  • Dann bist du wohl zu falschen Zeiten dort.

    Dann eben eine Teilzeit-Straßenbahn bitte.

    Teilzeit ist voll in Work-Life-Balance-Mode, und wen schert schon, ob wir uns das leisten können.

    Wichtig ist auch, daß uns in diesen Unsicherheit endlich jemand schreibt, was "richtig" ist, und was "falsch".

  • Es war länger her, dass ich den Bus zuletzt genutzt hab, aber voll war er fix nicht. Zur Badesaison kann man doch einfach den Takt verdichten. Die Straßenbahn bietet aber einfach einen systemischen Schienenbonus. Zumindest für mich ist die Wahl zuerst Straßenbahn, dann Bus und ich denke damit bin ich nicht allein.

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Fahr mal Werktags um ca Viertel Acht vom Stadion Richtung Lusthaus und um 16-18 Uhr zurrück und dann reden wir weiter ...

    Ich kenn diesen Bus nur voll - oder ganz leer. Wobei meist ersteres zutrifft.

  • Wir brauchen eine vernünftige Erschließung von bereits ausgelasteten Stecken durch neue Straßenbahnen, keine Anlagen mit Zweifeln auf und in die grünen Wiese, mit nachfolgendem Bau-Verdichtungsdruck.

    Zugegeben, das kommt teurer und dauert länger, vielleichtlänger als eine Regierungsperiode.

    Der Süden mit Maria Enzersdorf, Brunn, Perchtoldsdorf...liegt auf der Hand.

    Genau dort kommen die Autos her.

  • Wir brauchen eine vernünftige Erschließung von bereits ausgelasteten Stecken durch neue Straßenbahnen, keine Anlagen mit Zweifeln auf und in die grünen Wiese, mit nachfolgendem Bau-Verdichtungsdruck.

    Zugegeben, das kommt teurer und dauert länger, vielleichtlänger als eine Regierungsperiode.

    Der Süden mit Maria Enzersdorf, Brunn, Perchtoldsdorf...liegt auf der Hand.

    Genau dort kommen die Autos her.

    Warum sollte man nicht verdichten? Wenn man gegen Bauen auf der grünen Wiese ist und gegen Obdachlosigkeit wird man wohl verdichten müssen. Und das wird in Wien eher passieren als in NÖ. Dort wird nämlich tatsächlich auf der grünen Wiese gebaut.

    Generell sind für niederösterreichische Öffis die Niederösterreicher zuständig. Soweit ich weiß wird da aber eh aktuell etwas geplant. Bis Mödling soll es Mitte der 30er 4 Gleise und einen 10 Minuten Takt auf der S-Bahn geben.

    Generell versteh ich nicht warum man hier gegen den 18er sein muss um für bessere Öffis südlich von Wien zu sein. Man kann ja auch einfach für beides sein.

  • In der Prater Hauptallee wird man nicht viel verdichten können...

    Eine Straßenbahn, die eine Ubahn und den neuen Busbahnhof an den Hbf. anschließt macht meines Erachtens nach aber schon Sinn (wobei ich mir beim Busbahnhof nicht so sicher bin, ob dem der 18er was bringt...)

  • In der Prater Hauptallee wird man nicht viel verdichten können...

    Abwarten.

    Man denke an die aufgelassenen Kleingärten an der U3 und die zubetonierten am Schöpfwerk.

    Für mit Salamitaktik kleinweise (hält den Protest in Grenzen) abgezwackte und zubetonierte Schrebergärten gibt es auch Beispiele.