[I] Ausflugsschiff auf dem Lago Maggiore gekentert - mehrere Vermisste

  • Ausflugsschiff auf Lago Maggiore gekentert: Vermisste

    Nach dem Kentern eines Ausflugsschiffs auf dem italienischen Lago Maggiore werden mehrere Passagiere vermisst. 19 Insassen konnten nach Feuerwehrangaben gerettet werden, nachdem das Schiff gestern auf der Höhe des Ortes Lisanza gekentert war. Rettungstaucher und Hubschrauberbesatzungen suchten nach mehreren Vermissten, sagte Feuerwehrsprecher Luca Cari.

    Weiterlesen durch Anklicken der Titelzeile!

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Irgendwie ist das eine gefährliche Gegend... man erinnere sich an das Seilbahnunglück in Stresa.

    Stellt sich die frage, ob die Sturmwarnung versagt hat (zu spät?) oder der Bootsführer danach die Situation falsch eingeschätzt hat und zum Beispiel in den Heimathafen statt in den nächtsgelegenen zu fahren.

    Wenisgtens war es kein Linienschiff, da wären wohl weit mehr Menschen ertrunken.

  • Irgendwie ist das eine gefährliche Gegend... man erinnere sich an das Seilbahnunglück in Stresa.

    Am Lago Maggiore kann der Nordföhn sehr ungemütlich werden. Kann sein, dass bei einem Wendemanöver eine Welle und eine Sturmböe gleichzeitig die Breitseite des Schiffes getroffen haben. Wenn dann auch die Gewichtsverteilung gerade in dem Moment etwas ungünstig ist, dann kann es leicht sein, dass das Schiff kentert. Recht groß dürfte es ja nicht gewesen sein.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor