Die kuriose Irrfahrt der K.-u.-k.-Nordpolexpedition

  • Die kuriose Irrfahrt der K.-u.-k.-Nordpolexpedition
    Vor 150 Jahren wurde Franz-Josef-Land entdeckt. Eine neue Ausstellung erzählt von der strapaziösen Reise und zeigt geschichtsträchtige Originalobjekte
    www.derstandard.de

    Vor 150 Jahren wurde Franz-Josef-Land entdeckt. Eine neue Ausstellung erzählt von der strapaziösen Reise und zeigt geschichtsträchtige Originalobjekte

    Marlene Erhart

    4. Juni 2023, 07:00

    ,

    "Land, Land, endlich Land!", ging als Jubelruf in die Geschichte ein. Ausgestoßen hat ihn die Besatzung der österreichisch-ungarischen Nordpolexpedition unter Julius Payer und Carl Weyprecht, als sie die Inselgruppe Franz-Josef-Land entdeckte. Die Euphorie der Mannschaft wird nachvollziehbar, wenn man die abenteuerliche Expedition Revue passieren lässt. Möglich ist das in einer neuen Ausstellung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW). Dabei bietet sich die seltene Gelegenheit, Einblick in eine der wohl kuriosesten Geschichten der Entdeckungsfahrten zu nehmen.

    Die Ausstellung in der Bibliothek auf dem Campus der ÖAW, Bäckerstraße 13, 1010 Wien, läuft bis 14. Juli (Mo–Do 9–17 Uhr, Fr 9–13 Uhr) und kann auch online besucht werden: viewer.acdh.oeaw.ac.at

    8ad53ade-98e9-4637-adfb-a6868bc94315.jpeg

    Am 25. September 1874 trifft die weitgereiste Besatzung der Tegetthoff am Nordbahnhof in Wien ein und wird von tausenden Menschen begeistert begrüßt.

  • "Sodann kaufte ich mir für mein ganzes Geld, was ich noch besaß, 1/2 Eimer Wein und 40 Flaschen Bier und ging nun, des letzten Schillings baar, an Bord.

    Im Eismeere werden wir kein Geld, wohl aber hin und wieder einen guten Schluck Wein brauchen können."

    Der Mann scheint Humor gehabt zu haben :D

    You, who are indifferent to the misery of others, it is not fitting that they should call you a human being. ~ Saadi Shirazi