[Kurier] Kroatien: Mit der Bahn an die Adria? Abenteuerlich!

  • Heute im Kurier:

    Kroatien: Mit der Bahn an die Adria? Abenteuerlich!
    Immer mehr Menschen möchten klimaschonend in den Urlaub reisen. Aber geht das überall gut? Ein Vielfahrer über Verspätungen, verwaiste Bahnhöfe, alte Waggons…
    kurier.at

    Wenig motiviert, weil nicht übermäßig bezahlt, sind viele von jenen, die Fahrkarten verkaufen oder Züge begleiten. Ein realer Anti-Held ist jener Schaffner, der seinen Zug im Bahnhof Koprivnica still und heimlich abfertigte und zig Fahrgäste, ohne auch nur einen Muckser zu machen, auf einem anderen Perron zurückließ.

    Auf die empörte Frage von einem, der es noch in den Zug geschafft hat, warum er die Leute nicht vor der Abfahrt informiert hat, zuckte der Uniformierte mit den Schultern: „Weil ich jetzt weniger Arbeit habe.“

  • Man braucht sich ja nur ansehen, was die HZ mit dem Croatia aufführt und da fährt der Zug nur wenige Kilometer in Kroatien..

    Der ist eh noch harmlos!

    Nur ein paar Beispiele zu Kroatien:

    *die meisten Züge die es noch gibt fahren seit dem Kahlschlag 2014 nur noch Mo-Fr

    * Grenzüberschreitend nach Pula nur noch 1 Zugpaar pro Tag und nur saisonal

    * Grenzüberschreitend nach Bosnien-Herzegowina nur noch 1 Zugpaar saisonal Fr-So von Ploče aus (mit Talgo)

    * überhaupt kein Personenverkehr mehr nach Zadar

  • Der Artikel von der SBB scheint etwas daneben zu sein.

    Kroatien | SBB
    Kroatien an der Adria bietet Ihnen alles für Badeferien, Entdeckungsreisen oder Partyurlaub. Dazu erwarten Sie Gastfreundschaft und feines Essen.
    www.sbb.ch