[WL] E-Scooter-Fahrer auf U4-Gleisen unterwegs

  • Damit hier die E-Scooter-Diskussion nicht ganz einschläft: ^^

    Mann fuhr mit E-Scooter auf U-Bahn-Gleisen

    Ein 48-jähriger Mann ist in Wien am Freitagabend mit seinem E-Scooter auf den Gleisen der U-Bahn-Linie U4 unterwegs gewesen. Er fuhr laut Polizei von der Station Meidling Hauptstraße Richtung Schönbrunn. Als eine U-Bahn kam, sprang der Mann zur Seite.

    Online seit heute, 12.41 Uhr

    Hier weiterlesen!

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Was mich nur wundert: Der Mann muss wohl über die Schwellen und den Gleisschotter gerumpelt sein. Auf einer der Schienen zu fahren, wird wohl unmöglich gewesen sein.

    Zweitens: Wenn die U-Bahn den E-Scooter überrollt hat, dann wird wohl auch die U-Bahn beschädigt worden sein. Darüber stand nichts in der Meldung.

    Wie auch immer: Das muss eine irre Aktion gewesen sein.

  • Was mich nur wundert: Der Mann muss wohl über die Schwellen und den Gleisschotter gerumpelt sein. Auf einer der Schienen zu fahren, wird wohl unmöglich gewesen sein.

    Keine Sorge, das ist problemlos möglich ^^ . So etwas habe ich in Italien am Bahnhof Egna-Termeno/Neumarkt-Tramin schon erlebt, als 4-5 Jugendliche genau dasselbe mit ihren Stunt Scootern durchgezogen haben.

  • .....als 4-5 Jugendliche genau dasselbe mit ihren Stunt Scootern durchgezogen haben.

    Nachdem der gestrige E-Scooter-Geisterfahrer unter Drogeneinfluss gestanden sein dürfte, traue ich ihm eine Fahrt auf Schienen eigentlich nicht zu.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Auf SchieneN schon, aber auf Schiene eher nicht ^^

    Aber so ändern sich die Zeiten, früher war die unheilige Dreieinigkeit "Haschgift rauchen, Benzinmoped foan und Stromgitar spüln". Heute fahrens E-Scooter... die Wöd steht nimma lang!