Bahnfahren ist zur Lotterie geworden!

  • Also der Komfort ist immer noch besser als im deutschen Regionalverkehr. Oder dem InterPanter, in dem ich grad sitze ;)

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Es gibt auch 1.Klasse im deutschen Regionalverkehr. Und in den Dostos ist die glaub ich auch echt ICE würdig. Sieht zumindest auf Fotos so aus, gefahren bin ich noch nicht damit.

    Alle Bahnen müssen modernisiert werden und zwar jetzt!

  • Hängt davon ab, wo man ist. Zum Beispiel bin ich auf einer Linie gefahren, da wurde im Dosto in der ersten Klasse genau derselbe Sitz verbaut wie im Railjet zweiter Klasse - aber in verstellbar und mit Lederbezug.

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Dafür hat Kärnten ein gut ausgebautes S-Bahn-Netz, das sich auf den Großteil des Bundeslandes erstreckt und weiter verbessert wird. Das Burgendland ist diesbezüglich zu 2/3 tot. Bahn immer vor Bus, auch daher sehe ich Kärnten vor dem Burgenland.

    ÖV ist immer eine Gesamtheit, somit Burgenland locker vor Kärnten.

    Als deine Ansicht akzeptiert. Sehe ich dennoch anders. Beide Bundesländer haben eine massiv schwache Region (Oberkärnten bzw. Südburgenland). Das fast das gesamte Bundesland entlang den Hauptadern abdeckende S-Bahnnetz, samt Anschlüssen, das durch die Koralmbahn noch verbessert wird, jedoch mE das burgendländische Busnetz (inkl.der Frechheit der Abhängung eines wichtigen Kurorts von Wien) bei weitem.

    Die großen EInstellungen sind schon etwas länger her. Abgesehen davon, war das nur ein Hinweis darauf, dass man mit diesem Argument eben nichts eingestehen müsste, wenn man sich darauf stützt. Man könnte dieses Argument für jede Reaktivierung in Österreich verwenden.

    Dann sind es halt 10 Jahren. Eigentlich immer noch zu kurz, um das „eingestehungsfrei“ durchziehen zu können.

    Dein Ansatz funktioniert bei Strecken die 20 und mehr Jahre eingestellt sind.

    Auch Zehn Jahre sind eine lange Zeit. Und es geht alles schneller voran als früher. Daher bleibe ich dabei.

    Es gibt auch 1.Klasse im deutschen Regionalverkehr. Und in den Dostos ist die glaub ich auch echt ICE würdig. Sieht zumindest auf Fotos so aus, gefahren bin ich noch nicht damit.

    Jedenfalls die neueren Generationen, die ich schon probieren konnte. Die älteren Dostos (mit den Hocheinstiegen) jedenfalls nicht.

    Eisenbahn muss zeitgemäß sein!

  • Heute kriege ich wohl einen Geschmack davon, was in Deutschland teilweise abläuft.

    Der Railjet um 11:10 Richtung Prag ist wegen der Geschichte in der Steiermark 50 Minuten verspätet. Aber das ist nichts im Vergleich zur Verspätung vom EC 106, der in Wien hätte losfahren sollen, bevor ich überhaupt die Hinfahrt angetreten hab und in dem ich jetzt auf der Rückfahrt sitze, weil er durch eine Umleitung übers Gesäuse nicht weniger als 3,5 Stunden Verspätung gesammelt hat.

    Erneut beweist es, es gibt nichts, was es nicht gibt. In meinem Fall gereicht es zum Vorteil

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

  • Am Ende kamen zwei Betriebsaufwnthalte und ein eher langer Lokwechsel in Breclav (die hatten über 3 Stunden Zeit, herauszufinden, wie man es möglichst schnell über die Bühne bringt und am Ende brachte man eine 362 rein, die zu langsam für den Fahrplan ist und brauchte fast eine halbe Stunde, um dann auch noch anscheinend einen Anschluss an einen EC aus Budapest zu gewähren, wo kein Anschluss überhaupt vorgesehen ist, zumal schon vorher ein direkter EC pünktlich Budapest mit Polen verbindet…

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*