[F] Magistrale Lyon - Turin nach Felssturz bei Modane bis auf weiteres unterbrochen

  • Dienstag, 29 August 2023 17:29

    Frankreich/Italien: Erdrutsch sperrt Strecke im Maurienne-Tal

    mauranne

    Foto Verkehrsministerium.

    Das Volumen eines Erdrutsches, der sich am Sonntag im Maurienne-Tal ereignete, ist weitaus größer als ursprünglich geschätzt. Es ist nicht damit zu rechnen, dass der Zugverkehr zwischen Frankreich und Italien durch das Maurienne-Tal schnell wieder aufgenommen wird. Das Volumen des Erdrutsches, der sich am Sonntag ereignet hatte, betrage "etwa zehntausend Kubikmeter" und sei damit viel größer als ursprünglich geschätzt, teilte die Präfektur am Dienstag mit.

    "Nach dem massiven Erdrutsch in Maurienne sind unsere öffentlichen Dienste mobilisiert, um den Straßen- und Schienenverkehr so schnell wie möglich wieder in Gang zu bringen. Die Sicherheit aller hat absolute Priorität; die Wiederherstellung der Normalität wird mehrere Tage in Anspruch nehmen", teile der mit verkehr beauftragte Minister Clement Beaune mit.

    Hier weiterlesen!

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Trenitalia hat ursprünglich überlegt, auch den Verkehr Paris - Lyon einzustellen, weil die Überstellung der Garnituren naturgemäss sehr kompliziert ist, führt nun aber doch zumindest zwei Zugpaare pro Tag.

    Wie die Garnituren überstellt werden (über Ventimiglia?) ist mir nicht bekannt.

  • Eh so wie immer: Autobahn wieder offen, Bahn noch mindestens zwei Monate zu:

    Montag, 11 September 2023 09:00

    Frankreich/Italien: Bahnverbindung Lyon - Torino noch mindestens 2 Monate gesperrt

    mauranne

    Foto: Verkehrsministerium.

    Nach dem Erdrutsch vom 27. August im Maurienne-Tal (Savoyen) war Verkehrsminister Clément Beaune am Freitagmorgen Gast des Radiosenders France Bleu Pays de Savoie. Er kündigte die Wiedereröffnung der Autobahn A43 an und berichtete über den Stand der Arbeiten an der Bahnverbindung Lyon - Torino über Maurienne und den Fréjus-Tunnel und der Finanzierung der Zuläufe zum Mont-Cenis-Basistunnel.

    Nach Gesprächen mit den Autobahnbehörden, dem Departement, den staatlichen Stellen und natürlich den gewählten Vertretern konnte am Wochenende die A43 wieder eröffnet werden. Was die Züge betrifft, so gibt es derzeit keine Zugverbindung mehr zwischen Frankreich und Norditalien. Es wird länger dauern, bis auch die Bahnstrecke wieder geöffnet werden kann.

    Hier weiterlesen!

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Torino noch mindestens 2 Monate gesperrt

    Viel zu optimistisch:

    Montag, 02 Oktober 2023 10:00

    Frankreich/Italien: Bahnverkehr im Maurienne-Tal wird erst im August 2024 wieder aufgenommen

    mauranne

    Foto Verkehrsministerium.

    Der Zugverkehr wird "erst in einem knappen Jahr" wieder aufgenommen werden, kündigte der Präfekt des Departements Savoyen, François Ravier, auf einer Pressekonferenz am Freitag, den 29. September an. Dies ist eine Folge der Erdrutsche, die sich am 27. August im Maurienne-Tal ereignet haben. Es werden Ersatzbusse eingesetzt.

    Hier weiterlesen!

    dr. bahnsinn - der Forendoktor

  • Ich bin gespannt, ob jemand es schafft, eine Direktverbindung zwischen Paris und Mailand über Lausanne anzubieten.

    Erst einmal scheitert es schon an den Fahrzeugen. Das einzige Fahrzeug das alle drei Länder kann, sind die Frecciarossa, die haben in der Schweiz aber keine Zulassung.

  • Seit gestern, 10 Jänner, gibt es einen TGV zwischen Paris und Mailand, der zwischen Saint-Jean-de-Maurienne (Frankreich) und Oulx (Italien) im Schienenersatzverkehr geführt wird. Bis zum 24 März, dann werden wir weitersehen.

    Die Streckensperre am Mont Cenis bleibt zumindest bis Ende des Jahres aufrecht.

  • Mittlerweile rechnet man (noch inoffiziell, es kursieren Gerüchte in diversen Internetmedien) mit Wiedereröffnung Sommer 2025. Die vom Bergsturz verschüttete Galerie dürfte weit schwerer getroffen sein als ursprünglich vermutet.