• Ich frage mich aber, wanns endlich Abteile mit echten Doppelbetten gibt

    War zwar kein Doppelbett, aber die 2er Kabine sehr gemütlich und der Preis passte auch.

    Wenn man sich liebhaben will, zwängt man sich halt zuerst gemeinsam in eines der Betten, später legt sich dann jeder in eins zum gemütlich schlafen. 🛌🛌

    Der Schienenverkehr wird durch Schienenersatzverkehr meist schlecht oder garnicht ersetzt.

  • Na das ist doch ein Beispiel. angenommen du willst den Nightjet erwischen, so kannst du mit dem Bus nach Linz Chemiepark um 19:27 fahren, kommst von dort zum Hauptbahnhof und steigst dann in den Nightjet ein.

    Sind Flüge Linz - Hamburg denn so günstig?

    Freilich, die Busverbindungen sind dort eher ungenießbar, aber für solche Dinge doch irgendwie halbwegs brauchbar. Sonst fährt man eben mit dem Auto zum nächsten Park&Ride, was tendenziell günstiger ist, als an einem Flughafen zu parken (schaut euch die Parkgebühren am Flughafen Wien an und sagt mir dann, wie die Anreise mit dem Auto nicht die ganze Rechnung über Bord wirft)

    Mit freundlichen Grüßen

    *Möwengeräusche*

    Einmal editiert, zuletzt von J-C (14. Januar 2024 um 10:01)

  • Es bracht ein De Luxe wie bei der City Night Line. Blieben diese Abteile eigentlich bei den Doppelstock-Schlafwagen erhalten, als sie zur ÖBB kamen?

    Bei den 1-stöckigen auf jeden Fall, aber die meinst du vermutlich nicht, denn die haben die selben Betten. Beim Doppelstock sehen sie breiter aus, kann mir aber nicht so recht vorstellen, dass man die mit vertretbaren Aufwand umbauen könnte (wo dann auch wieder die Zulassung mitspielt). Ich gehe davon aus, dass sie so noch immer so unterweg sind.

  • Das ist allerdings ein nettes Feature, ja.

    Ich frage mich aber, wanns endlich Abteile mit echten Doppelbetten gibt, um sich durch die Nacht kuscheln zu können...

    Die FS hatte so etwas.

    Wüsste ich nicht, dass die FS soetwas hatte. Die Trenitalia hat jedenfalls mehrere Schlafwagen mit einem wirklichen Luxusabteil. Habe ich schon weiter oben geschrieben.

    Vagonweb hat allerdings leider die Intercity Notte und somit den ICN 1959 und Flügelzüge im Jahr 2017 das letzte Mal dokumentiert.

  • Das Bordrestaurant

    QUELLE "lukas-jany so-sieht-der-neue-oebb-railjet-aus"

    Auch die neuen Railjets werden wieder mit einem Bordrestaurant ausgestattet sein. Neben 6 Sitzen auf Bistrobänken wird es auch zusätzlich 6 Plätze an der Bar geben. Ähnlich wie man es auch aus der Westbahn kennt wird es im Zug mehrere Snackzonen geben, wo Snack- und Getränkeautomaten zur Verfügung stehen.

    Einmal editiert, zuletzt von CA1 (7. Februar 2024 um 23:10)

  • Es gab ja auch die Idee, dass DoN, so wie Newrest im nightjet, den Service im ganzen Zug uebernimmt, incl. Fahrkartenkontrolle, Abfertigung an den Haltestellen, etc.

    Da koennte man sicher Synergien erzielen.