Zielnetz 2040

  • Das sagt wenig aus.

    Interessant, dass du das so siehst. Nach deiner Vorgehensweise im Murtalbahnthread müsstest du eigentlich wie draisinenfan klare Beweise sehen, dass es nicht geht.

    Ein pauschales "Geht nicht" gibts nicht. Ich glaube das habe ich schon oft erwähnt. Und ich sehe da auch nicht einmal ansatzweise einen vergleichbaren Sachverhalt zum Murtalbahntread.

    Eisenbahn muss zeitgemäß sein!

  • Kann sich jemand zusammenreimen, was "Erweiterung Bahnhof Tullnerfeld bis Wienerwaldtunnel" im Modul WFK bedeutet?

    Wird damit die Mehrgleisigkeit gemeint sein, um Züge abzustellen, überholen zu können usw.? Da wird kaum ein mehrere Kilometer langer Bahnsteig gemeint sein. :)

  • Wird damit die Mehrgleisigkeit gemeint sein, um Züge abzustellen, überholen zu können usw.? Da wird kaum ein mehrere Kilometer langer Bahnsteig gemeint sein.

    Im Semmering-Tunnel ist auch kein Bahnsteig und trotzdem ist er im Bahnhof. ;)


    Wenn man tagsüber einen Güterzug durch den Wienerwald Tunnel schickt, ist es mit den Trassen recht knapp, dass der Güterzug in Tullnerfeld den schnellen PV nicht behindert. Zwar gibt es 100 km/h-Weichen, aber er muss dann zum Signal hin bremsen. Wenn man gleich nach dem Tunnel zur Seite kommt und nicht gleich auf ein Halt-zeigendes Signal zufährt, geht das vermutlich deutlich flotter.

  • Fachkonferenz Zielnetz 2040
    Im Rahmen der Fachkonferenz zum Zielnetz 2040 werden die wesentlichen Inhalte sowie methodische Herangehensweisen und Hintergründe zum Erarbeitungsprozess des…
    www.bmk.gv.at
    Zitat

    21. Juni 2024

    8:30 - 18:00

    Fachkonferenz Zielnetz 2040 Das Bahnnetz der Zukunft

    Im Rahmen der Fachkonferenz zum Zielnetz 2040 werden die wesentlichen Inhalte sowie methodische Herangehensweisen und Hintergründe zum Erarbeitungsprozess des Fachentwurfs präsentiert und diskutiert.

  • Für den künftigen Ausbau der Bahn wird die Zersiedelung mehrfach ungünstig:

    • Mehr Haltestellen müssen eingerichtet oder behalten werden, was der ÖBB traditionell nicht so gefällt. ;)
    • Neubaustrecken wie die NIB werden ungleich schwerer realisierbar, wenn alle 300 m ein Häusl steht. Der Flachgau hat es in den letzten 15 Jahren vorgemacht.
    Zersiedelte Fläche verfünffacht
    Seit 1975 haben sich stark zersiedelte Flächen verfünffacht, zeigt eine Studie der Universität für Bodenkultur, die heute vorgestellt wurde. Besonders in…
    science.orf.at