Nach "Hyperloop" kommt "Hyper Transfer"......

  • .....wenn's wahr ist......

    Mittwoch, 31 Januar 2024 19:30

    Italien: Start der Planungen zum Bau eines "Hyper Transfer"

    hyp3hyp1
    Fotos: HyperloopTT.

    In Italien entsteht der weltweit erste funktionsfähige Prototyp eines Hochgeschwindigkeits-Landtransportmittels mit Magnetschwebetechnik, ein neues Transportmittel, das die Geschwindigkeit eines Flugzeugs erreichen kann. Webuild und sein Joint-Venture-Partner Leonardo haben einen Auftrag im Wert von 4 Mio. EUR für die vorläufige Machbarkeitsstudie zum Bau eines "Hyper Transfer" erhalten und damit den Grundstein für den Bau des weltweit ersten funktionierenden Prototyps gelegt, dessen Gesamtwert auf 800 Mio. EUR geschätzt wird.

    Das von der Concessioni Autostradali Venete (CAV) in Auftrag gegebene Projekt ist ein erster Test für den Bau möglicher Streckenabschnitte in Venetien, die es ermöglichen werden, ein Verkehrssystem zu regeln, das bis heute weder auf internationaler noch auf europäischer Ebene existiert.

    hyp2

    Im Juni 2023 erhielt das von Hyperloop Transportation Technologies ("HyperloopTT") unterstützte Konsortium mit dem Namen Hyper Builders den Zuschlag bei der Ausschreibung der Venetian Motorway Concession (CAV), Italiens regionalem Autobahnbetreiber, die einen Hyperloop-Prototyp auf einem Abschnitt zwischen Venedig-Mestre und Padua, Italien, vorsieht. Der Vertrag für die Machbarkeitsstudie wurde von CAV und Webuild, dem Projektleiter, unterzeichnet, womit das Projekt offiziell gestartet wurde. Im Anschluss an die erste Phase sieht die Ausschreibung zwei weitere Phasen vor: eine detaillierte Entwurfs- und Konstruktionsphase und die anschließende Endphase für den Bau, die Prüfung und die Zertifizierung.

    Das Projekt mit dem Namen "Hyper Transfer" wird nach seiner Fertigstellung den Schwerlastverkehr reduzieren, die herkömmlichen Transportzeiten und den Energieverbrauch verringern, die Verkehrssicherheit erhöhen und die Vernetzung von Verkehrssystemen und intelligenten Städten in der Region verbessern. Das Projekt wird in mehreren Phasen durchgeführt, beginnend mit einer Machbarkeits- und Umweltstudie. Das System wird dann erweiterbar sein, um die Städte Venedig (Mestre) und Padua vollständig zu verbinden.

    Weiterlesen im Lok Report: https://www.lok-report.de/news/europa/it…r-transfer.html

    dr. bahnsinn - der Forendoktor