Wie sieht es eigentlich mit den H2 Bussen der WL aus?

  • Was haltet ihr eigentlich von H2 Bussen? 16

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Es ist ja schon zwei Jahre her, seitdem der letzte im Fahrgastbetrieb (Ein Solaris 12 Urbino Hydrogen) war. Den Hyundai H2-Test-Bus ("Elec City Fuel Cell") hab Ich in letzter Zeit aber immer öfter gesehen (in der Nähe der Garage Spetterbrücke [SPB]). Auf der offiziellen Seite der WL wurde im Juni 2023 bestätigt, dass 2024 10 H2-Busse ausgeliefert werden sollen (für die Linie 39A). Ich nehme damit an, dass es sich dabei um den "Hyundai Elec City Fuel Cell" handelt. Ich finde Wasserstoff eigentlich gut, allerdings nur solange er Grün ist.

    Auch interessiert mich, was ihr zu diesem Thema so denkt:

  • In einigen anderen Städten hat man das Problem mit O-Bussen gelöst, warum eigentlich nicht auch bei uns?

    Finde ich auch. Oft lautet das Gegenargument: "Man kann sich nur zwei der drei Arten des öffentlichen Straßenverkehrs leisten" (d.h. maximal zwei von Bus/O-Bus/Straßenbahn), aber das berücksichtigt nicht, dass man mit der geforderten Aufteilung der alten Dieselbusse in neue H-Busse und E-Busse wieder bei drei "Technologietypen" ist. Meiner Meinung nach passt der Oberleitungsbus viel besser zu E-Bus und Straßenbahn als ein H-Bus zu E-Bus und Straßenbahn. Natürlich gibt es auch gemischte O-Bus-Typen (O-Bus mit Batterie), welche auch als Teil der ÖV-Lösung verwendet werden können.

    H2 ist teuer und ineffizient; es ist besser, in die Infrastruktur zu investieren und 'billigen' Strom zu nutzen, als teures H2 zu kaufen.

  • Es macht sicher Sinn, O-Busse mit Batterien auszustatten und dort, wo viele Linien fahren, eine Oberleitung zu installieren. Dort wo wenige oder gar nur eine Linie fährt, fahren die Busse mit Batterie

  • Es hätten 2 gepasst (und eines fehlt): ineffizient und Batterie usse sind besser. Es fehlt: sinnlos.


    Grüner Wasserstoff ist heute eine Utopie und noch dazu völlig ineffizient. Lieber die Energie gleich in Akkus nutzen und damit 3-5 Busse fahren, statt einen.

    In einigen anderen Städten hat man das Problem mit O-Bussen gelöst, warum eigentlich nicht auch bei uns?

    Wozu eine aufwendige, teure Infrastruktur in der ganzen Stadt installieren, wenn Akkubusse völlig ausreichen?

    Prognose: Es werden in Zukunft sehr sicher einige Obusbetriebe eingestellt und durch Akkubusse ersetzt werden.

    Einmal editiert, zuletzt von mobility (15. Februar 2024 um 21:13)