Mainostalgie 11: Wasserkresse, Dampf und Morgenstart (50 B. + 1 V.)

  • Hallo!


    Zum vorherigen Teil der Serie:
    Mainostalgie 10: Severn Railway Diesel Gala II (50 B.)
    Mainostalgie 10: Severn Railway Diesel Gala II (50 B.)



    Das neue Video:


    19. 5. 2023

    Nach 10 Uhr begab ich mich zur modernen Station Kidderminster.


    Angekommen mit der West Midlands Railway Class 172/2 am historisch erhaltenen zweiten Bahnhof Birminghams, Moor Street. Die östlichen Ausfahrtsgleise des komplett modernen, unterirdisch gehaltenen Hauptbahnhofs New Street verlaufen quer unter dieser Station durch.


    Nachschuss Richtung Süden, rechts mündet das Gleis von den durch die Chiltern Railways genutzten Kopfbahnsteigen ein.


    Hier starten Züge der Chiltern Railways Richtung London (über Arriva also auch ein DB-Zug, auf Englisch):

    Bull Ring ist ein wichtiger Marktplatz in Birmingham seit dem Mittelalter, nun nennt sich auch ein Einkaufszentrum so:


    Das Selfridges Building, ein Einkaufszentrum:






    Ich nahm Platz in einer Class 168 "Clubman" für die zweistündige Fahrt nach London. Aufpassen muss man nur bei Klimaanlagen, dieser Zug war besonders frostig gekühlt - keine Ahnung, wozu das sein muss. Auch im Sommer sollte man auf Reisen warme Kleidung mitnehmen.


    Chiltern Railways bedient den X. viktorianischen Kopfbahnhof in London. Marylebone wurde 1899 als Endpunkt der Great Central Railway eröffnet:

    Den Museumsrest der Great Central Railway haben wir schon am Anfang der Serie und mehrmals davor besucht:
    Mainostalgie 2: Rocketman (50 B.)
    Mainostalgie 2: Rocketman (50 B.)

    Orange - Blaue Jahreszeit (50 B.)
    Orange - Blaue Jahreszeit (50 B.)

    The Great Britain II - 10: Great Central - ENDE? (50 B.)
    The Great Britain II - 10: Great Central - ENDE? (50 B.)

    And now... it's: Part 1 - Great Central (50 B.)
    And now... it's: Part 1 - Great Central (50 B.)




    Ich nutzte den kurzen London-Aufenthalt um Oystercards für eine bevorstehende Reise zu kaufen, dann brachte mich die Bakerloo Line direkt nach Waterloo, den höchstfrequentierten Bahnhof der Metropole:




    Im Hintergrund das London Eye und die runden Formen des ehemaligen Waterloo International Bahnhofs, wo die Eurostars seit 1994 starteten, bis der Endbahnhof 2007 ins frisch renovierte St. Pancras übersiedelte. Mittlerweile werden die Bahnsteige wieder für das nationale Bahnnetz genutzt.
    Hier ein Video von mir aus dem Sommer 1995:


    Mein Zug nach Alton, wo ich ein Hotel gebucht hatte. Ungewöhnlicherweise zwei für längere Fahrten bis Weymouth ausgelegte fünfteilige Class 444 Desiros statt der vierteiligen Vorort-Variante 450. Daher wurde auf der Stichstrecke nach Alton auch immer wieder angesagt, in welchen Waggons bei Stationen mit kürzeren Bahnsteigen ein Ausstieg möglich war.





    20. 5. 2023

    Samstag Früh um halb sieben machte ich einen kurzen Ausflug von Alton zurück an die South West Main Line nach Brookwood.


    Rechts liegt einer der größten Friedhöfe Europas - die sogenannte London Necropolis - , welche einst über einen eigenen Bahnanschluss verfügte. Das Gleis verlief hinter dem heutigen Bahnsteig:




    South Western Railway betreibt Class 158 und 159 Dieseltriebwagen weiter auf der West of England Line bis Exeter.




    LMS Jubilee Class 5596 (BR 45596) "Bahamas" (North British Locomotive Company, Glasgow Nr. 24154 / Baujahr 1935) zog den Railway Touring Company-Sonderzug "The Atlantic Coast Express" von Waterloo nach Exeter:

    Der Sonderzug wechselte direkt vor der Station auf das "langsamere" Außengleis für lokale Züge, was fotografisch nicht ideal war. Dafür wurde gleich darauf der Regler wieder geöffnet.
    Die Szene auf Video:






    Nach dem Frühstück ging ich zum Bahnsteig der Mid-Hants Museumsbahn - bekannt als "Watercress Line" - gleich neben den Regelzügen im Bahnhof Alton:

    Watercress Line - Wikipedia
    en.wikipedia.org








    Gemäß Plan gab es Zweizugbetrieb, beide sollten eigentlich dampfbetrieben sein - doch eine Lok fiel aus, also kam 47579 "James Nightall GC" zur Hilfe. Benannt nach einem 22-jährigen Heizer, welcher 1944 brennende Munitionswagen von einem Güterzug trennte:

    47579 – Class 47 ‘James Nightall GC’ - Watercress Line
    British Rail had 512 Brush Type 4 locomotives built at both Crewe works and the Brush Works at Loughborough which were later became known as Class 47’s, which
    watercressline.co.uk


    Ich nahm Platz für eine kurze Fahrt zur nächsten Station.


    Angekommen in Medstead and Four Marks, dem höchstgelegenen Normalspurbahnhof Südenglands auf 196 m Seehöhe - die Steigungen beidseits der Station werden sogar als "over the Alps" bezeichnet. Der Name bezieht sich auf zwei Dörfer, "Four Marks" bedeutet in etwa "vier Grenzen".






    Endlich die zweite Dampflok des Tages, London & South Western Railway Urie S15 Class 506 (Eastleigh / Baujahr 1920):

    506 (30506) - LSWR Urie S15 Class - Watercress Line
    Image courtesy of Tony Storey
    watercressline.co.uk

    Hier der Soundtrack dazu:


    Ein perfekt abgestimmtes malachitgrünes Ensemble.


    Da keine Kreuzung geplant war, blieb die Lok etwas zu weit vorne stehen für weitere Fotos und Videos - die Ausfahrt nahm ich nur als Audio auf.




    Frühlingsputz der Feuerlöschkübel.


    Mit dem Dieselzug holte ich den Standpunkt von oben nach. Der Stellwerker erwartete das Token, der Dampfzug würde hier kreuzen.




    Um 12:15 rollte der Dampfzug ein.




    Clapham Junction am Museumsbahnsteig von Alton.


    Clapham Junction eine Stunde später heutzutage.


    Die nächste Generation SWR "Arterio"-Triebwagen von Bombardier - wie so oft mit Jahren Verzögerung. Seit 2019 gebaut, gelangten sie erst ein dreiviertel Jahr nach dieser Aufnahme im Jänner 2024 in den Plandienst:


    Selbst Samstag Nachmittag war Clapham Junction absolutes Chaos - Freitag Abend ist ja das Saufereignis in Großbritannien, aber dass es später noch so zugehen würde, hätte ich nicht gedacht. Überall Ordner, die die feiernden Gruppen zu zügeln versuchten, viele leere Flaschen - ich rate dringend von einem Besuch zu der Zeit ab.


    Ich fuhr bis Feltham und nahm einen Doppeldeckerbus zum Hotel nahe Heathrow.



    21. 5. 2023


    Mein Austrian Flug war der erste Start des Sonntages um sechs Uhr von Heathrow - ich rate nur davon ab, zu früh hinzukommen: der Flughafen öffnet Check-In, Security etc. nur etappenweise. Dazu musste ich meinen Rucksack extra abgeben. Man benötigte etwa eine halbe Stunde, bis die nächste Stelle offen war. Also stand man ziemlich lange unnötig in der Schlange herum. Sobald etwas geöffnet war, verlief aber alles recht effizient.
    Dafür wurde man mit einem herrlichen Start belohnt, komplett zu sehen im Video.

    Morgennebelschwaden und glänzende Sonne auf den Themse-Schlingen und dem Zentrum Londons.




    Lewisham in der Mitte, rechts unten der Bahnhof Grove Park und einige Bahndepots an der South Eastern Main Line.


    Über Ramsgate verabschieden wir uns zunächst von der Insel.