[CH] Denkmalgeschützter Dampfer "Simplon" durch Böen stark beschädigt

  • Denkmalgeschützter Dampfer durch Böen stark beschädigt

    Ein Aushängeschild der Personenschifffahrt auf dem Genfersee kämpft um sein Überleben. Es wurde durch heftige Sturmböen in Mitleidenschaft gezogen.

    Justin Arber


    Die Vorderseite der Simplon wurde gegen die Metallpfeiler am Steg gedrückt und stark beschädigt.

    20minutes

    Darum gehts

    • Freitagnacht zogen heftige Windböen über die Westschweiz.
    • Videos zeigen, wie der historische Dampfer Simplon beschädigt wurde.
    • Mitarbeitende der Schifffahrtgesellschaft, Polizei und Feuerwehr versuchten, den Schaden zu begrenzen.

    Erst in der vergangenen Woche startete der zwischen 1915 und 1920 in Betrieb gesetzte Raddampfer zu einer Testfahrt. Nicht alles lief am Donnerstag wie gewünscht, weshalb das Schiff bei Cully VD anlegen musste. Doch in der Nacht auf Samstag zogen heftige Sturmböen über die Westschweiz und trafen auch das unter Denkmalschutz stehende Dampfschiff.

    Wie 20 Minutes schreibt, schlugen Wellen gegen das Schiff und brachten es so ins Schwanken. In einem Video ist zu sehen, wie der vordere Teil der Simplon gegen die Metallpfeiler vor dem Steg knallt und diese verbiegt, anschliessend verkeilt es sich darin. Einem Beitrag auf X ist zu entnehmen, dass Reifen und Bojen befestigt wurden, um den Aufprall der Simplon begrenzen zu können. «Die Geräusche hallen durch ganz Cully», heisst es weiter.

    Beträchtlicher Schaden

    Mitglieder der Schifffahrtgesellschaft CGN, Feuerwehrleute und Polizisten rückten am Freitagabend zu einem Einsatz aus, um Schlimmeres zu verhindern. Trotzdem schreibt 20 Minutes von einem beträchtlichen Schaden, der entstanden ist. Unter anderem ist laut RTS Wasser ins Innere gedrungen, welches abgepumpt werden musste.

    Am historischen Schiff Simplon sind in der Nacht auf Samstag durch starke Windböen beträchtliche Schäden entstanden.

    Am historischen Schiff Simplon sind in der Nacht auf Samstag durch starke Windböen beträchtliche Schäden entstanden.

    X/Yoan Rithner

    Die Simplon konnte laut «24heures» gegen 10.15 Uhr von der Anlegestelle in Cully abtransportiert werden. Gebracht werden soll das Schiff in die Werft der CGN in Ouchy. Die Aktion passiert unter Zeitdruck, da erneut schlechtes Wetter angekündigt wurde.

    Die beschädigte Simplon wurde in Richtung Werft in Ouchy abtransportiert.

    Die beschädigte Simplon wurde in Richtung Werft in Ouchy abtransportiert. 20min/News-Scout


    Quelle: https://www.20min.ch/story/simplon-…edigt-103074198