[DE] BahnCard der DB nur noch digital

  • Dann frage ich mir aber nur, warum die Supermärkte ihre Kundenkarten immer noch auch als Plastikkarte herausgeben? Vielleicht weil sie letztlich doch auch ein Geschäft damit machen?

    Das gibt es in dieser Form auch in Deutschland nicht. Supermarktspezifische Kundenkarten sind und waren dort nie wirklich üblich. Vielleicht sogar ein Grund für das günstigere Preisniveau in deutschen Supermärkten?

  • Es könnte so einfach ein. Eine PDF mit dem QR-Code, den der Schaffner mit seinem Handy ausliest.

    Kompliziert wird es, wenn der Akku leer oder das Handy nicht mit.

    Aber wie viele der erwähnten DB Reisezentren gibt es (noch)?

    Und noch weitere FAQs
    https://www.bahn.de/faq/pk/angebot/bahncard/digitalbc

    Danke dir für die Information. Das hätte aber auch im Artikel stehen können. Aber zuzugegeben. Ich habe mir den Artikel gar nicht durchgelesen. Die Bahncard betrifft mich ja gar nicht. :D

    Ich meinte es eher generell. So ein PDF ist auch datenschutzfreundlicher als eine App.

    Ich gehe davon aus daß die Mitarbeiter der DB-Reisezentren der alten Oma, die noch nie im Leben eine Emailadresse hatte beim Erstellen einer solchen und beim Anmelden im Kundenkonto behilflich sind. Und das PDF für sie ausdrucken.

    Das macht dann die/der Tochter/Sohn oder die Enkeln. Vielleicht auch noch der freundliche Nachbar.

    Dann frage ich mir aber nur, warum die Supermärkte ihre Kundenkarten immer noch auch als Plastikkarte herausgeben? Vielleicht weil sie letztlich doch auch ein Geschäft damit machen?

    Das ist halt die Entscheidung der Supermärkte. Die DB wird ja dazu nicht gezwungen. Die entscheiden sich ja auch aus freien Stücken dazu. Wer zwingt die DB dazu, eine Plastikkarte jedes Jahr rauszuschicken? Vielleicht einfach eine wertigere Plastikkarte rausschicken, die dann auch noch nach 10 Jahren ihren Dienst tut.

    Ist halt am Ende nur reine PR. Man kann sich dann hinstellen und sagen, man tue etwas für den Umweltschutz.

    Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners.

  • Allein weil sie da den Umweltschutz vorschieben gehören sie geteert und gefedert! Statt der Plastikkarte könnte mans auf Wunsch auch auf Papier ausdrucken, und jeder im Zug gekaufte Kaffee verursacht mehr Plastikmüll als die Plastikkarte...

    Außerdem schafft das sogar der Hofer, geleerte Gutschein- Plastikkarten wieder aufzuladen!

  • Plastikvermeidung ist richtig und wichtig. Aber wenn ich daran denke, wie so ein Handy die Umwelt belastet Das kannst ja auch nach einer gewisssen Zeit nicht mehr nutzen, weil der Hersteller kein aktuelles Android mehr ausgibt. Ich kenne Leute, die wechseln alle Jahre ihre Smartphone und das alte landet im Müll.

    Bei meiner Chipkarte des Deutschlandtickets ... die kann ich zurückschicken, wenn ich das Deutschlandticket nicht mehr haben will und dann bekommt die Chipkarte jemand anderes.

    Aber man basht lieber die Leute, die eine Offline-Version bevorzugen. Anstatt dass man sich wirklich was sinnvolles überlegt.

    Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners.

  • Bei meiner Chipkarte des Deutschlandtickets ... die kann ich zurückschicken, wenn ich das Deutschlandticket nicht mehr haben will und dann bekommt die Chipkarte jemand anderes.

    Welches Deutschlandticket ausgebende Verkehrsunternehmen in Deutschland gibt die Chipkarte wieder neu aus anstatt sie zu vernichten? Das mag es in Ausnahmefällen geben, ist aber sicher nicht der Standard (da würden sich genügend Leue aufregen weil die Karte nicht neu ist, abgenutzt ausschaut, nicht hygienisch ist oder sonst was).

    Im Unterschied zu einer 0815-Kundenkarte wie etwa dem jö-Club, wo letztlich lediglich ein Barcode aufgedruckt ist, handelt es sich bei der Chipkarte für das Deutschlandticket aufgrund des integrierten RFID-Chips übrigens um Elektromüll.

    Warum man für Bewohner von Analogistan nicht einfach Tickets wie das Deutschland-Ticket oder auch die BahnCard ausdruckbar machen kann, verstehe ich nicht. QR-Code in Kombination mit dem in Deutschland ohnehin obligatorischen Personalausweis und fertig. Ist genauso fälschungssicher als eine Chipkarte. Aber das können sich vermutlich viele Leute - insbesondere in Sachen Digital hinterwäldlerische Politiker - nicht vorstellen. Neben dem Kosten- und Umweltaspekt würde dazu noch kommen, dass der Kunde das Produkt sofort in Händen halten kann, sprich der Zeitaspekt.

  • Warum man für Bewohner von Analogistan nicht einfach Tickets wie das Deutschland-Ticket oder auch die BahnCard ausdruckbar machen kann, verstehe ich nicht. QR-Code in Kombination mit dem in Deutschland ohnehin obligatorischen Personalausweis und fertig. Ist genauso fälschungssicher als eine Chipkarte. Aber das können sich vermutlich viele Leute - insbesondere in Sachen Digital hinterwäldlerische Politiker - nicht vorstellen. Neben dem Kosten- und Umweltaspekt würde dazu noch kommen, dass der Kunde das Produkt sofort in Händen halten kann, sprich der Zeitaspekt.

    Weil man die Leute mit dem Handyticket beglücken will. Leute, die kein Handy haben halt einfach Pech gehabt. Leute, mit einer Papierfahrkarte kannst halt auch nicht so einfach tracken.

    Die HSB hat das Deutschlandticket als PDF-Datei mit QR-Code ausgegeben. Und das müsste der Standard sein. Bis man das dann von Oben her abgedreht hat. Man will Papiertickets grundsätzlich nicht mehr anerkennen. Weil Digital und so. Der Schaß kommt von einem Liberalem ... Das Problem beim Deutschlandticket ist, dass jeder Verkehrsverbund macht, was er will. Die APG Würzburg geben das Handyticket für die Wallet heraus.

    Ich mach es dann bei den Autofahrern auch so. Ich führe nur mehr den digitalen Führerschein ein und ziehe alle analogen Führerscheine ein. In einer Woche hast du eine Revolution. Ach nee, das traut sich ja keiner ... weil sonst vergrault man ja die Hauptwählerschaft.

    Welches Deutschlandticket ausgebende Verkehrsunternehmen in Deutschland gibt die Chipkarte wieder neu aus anstatt sie zu vernichten? Das mag es in Ausnahmefällen geben, ist aber sicher nicht der Standard (da würden sich genügend Leue aufregen weil die Karte nicht neu ist, abgenutzt ausschaut, nicht hygienisch ist oder sonst was).

    Keine Ahnung. Ich gebe nur das wieder, was ich gelesen habe. Ich würde eine gebrauchte Chipkarte auch nehmen. Man kann die Plastikkarte aber putzen.

    Im Unterschied zu einer 0815-Kundenkarte wie etwa dem jö-Club, wo letztlich lediglich ein Barcode aufgedruckt ist, handelt es sich bei der Chipkarte für das Deutschlandticket aufgrund des integrierten RFID-Chips übrigens um Elektromüll.

    Man nimmt die Chipkarte zurück. Ob die dann einfach nur entsorgt wird, ist mir ehrlich gesagt egal. Der Otto-Normalverbraucher schmeißt sie sowieso in den Müll.

    Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners.

  • Man nimmt die Chipkarte zurück. Ob die dann einfach nur entsorgt wird, ist mir ehrlich gesagt egal. Der Otto-Normalverbraucher schmeißt sie sowieso in den Müll.

    Um in Tallinn die Öffis nützen zu können benötigt man eine Chipkarte die man in vielen Kiosken bekommt. Dort werden sie auch aufgeladen und für die Karte zahlt man einen Einsatz, denn man bei Rückgabe wieder bekommt. Unsere Karten schauten nicht verbraucht aus, weder bei Übernahme noch bei Rückgabe.

  • In jedem Schigebiet gibts mittlerweile Chipkarten, auch beim Kauf einer Tageslarte mit zusätzlich aufgedrucktem Datum, also sicher nicht nochmal verwendbar. Aber dafür tlw. mit 2 Euro Pfand - die Kassa schließt aber um 15.00...

  • In jedem Schigebiet gibts mittlerweile Chipkarten, auch beim Kauf einer Tageslarte mit zusätzlich aufgedrucktem Datum, also sicher nicht nochmal verwendbar. Aber dafür tlw. mit 2 Euro Pfand - die Kassa schließt aber um 15.00...

    Es gibt Schigebiete mit Automaten zum Zurückgeben der Karte. Dort kenne ich es auch so, dass da Karten auf jeden Fall wiederverwendet werden. Die Karte wird in so ein Gerät gesteckt und schwupps ist ein anderer Aufdruck drauf und du kannst sie sofort weiterverwenden.

  • In jedem Schigebiet gibts mittlerweile Chipkarten, auch beim Kauf einer Tageslarte mit zusätzlich aufgedrucktem Datum, also sicher nicht nochmal verwendbar. Aber dafür tlw. mit 2 Euro Pfand - die Kassa schließt aber um 15.00...

    Aber auch nur in Tirol :P