[FL] Liechtenstein baut Hochgeschwindigkeitszug, der das Land in unter 15 Minuten durchquert

  • 16.5.24

    Vaduz (dpo) - Rekordverdächtige Reisezeiten verspricht der neue Hochgeschwindigkeitszug LHG aus Liechtenstein. Den Konstrukteuren zufolge soll die hochmoderne Maschine in der Lage sein, das gesamte Land von Süd nach Nord in nur etwa 14 Minuten zu durchqueren. Von Ost nach West braucht der Zug sogar weniger als 8 Minuten. Von solchen Zeiten kann die Deutsche Bahn nur träumen.

    Zum Vergleich: Der deutsche ICE 3 benötigt für die Durchquerung seines Herstellungslands mindestens fünf Stunden bei funktionierender Klimaanlage, das französische Hochgeschwindigkeits-Pendant TGV um die vier. Das ist etwa dreißigmal so lange, wie das neue Wunder aus Liechtenstein braucht.

    Die genauen Details des vielversprechenden Vorzeigeprodukts hält das Fürstentum bisher unter Verschluss. Nur soviel ist bekannt: Aufgrund der hohen Geschwindigkeiten müssen Lokführer eine dreijährige Spezialausbildung durchlaufen, in der sie mehrmals täglich in einer Zentrifuge an die hohen Geschwindigkeiten gewöhnt werden. Laut Infrastrukturminister Daniel Risch gebe es in Liechtenstein nur eine Handvoll Leute, die dafür in Frage kommen.

    Quelle

  • Es lebe der Geschwindigkeitswahn.

    Zustimmung. Aber ansonsten scheint mir ein wenig das Verständnis für diese Art von Humor zu fehlen. Denn dass ein ICE in Deutschland oder ein TGV in Frankreich wesentlich länger brauchen, um ihr Land zu durchqueren als ein Liechtensteiner HG-Zug, ist ja keine sensationelle Neuerkenntnis, sondern Lernstoff in der Volksschule.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor